Love Nature gratis testen
Bewirb dich jetzt als Produkttester

Jetzt Produkttester werden
Teste das Spee Sensitive Gel 3+1 gratis!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Tipps zum Entfernen von Tapete

0 Kommentare

Ein Mann entfernt eine alte Tapete

Vielleicht möchtest du die Wand streichen, statt sie zu tapezieren. Vielleicht möchtest du die alte Tapete durch eine neue ersetzen. Vielleicht hast du aber auch ganz grundsätzlich etwas gegen Tapeten. Wie auch immer, du solltest wissen, wie Tapete entfernt wird. Möglichst leicht, natürlich.

Wer möchte denn schon wissen, welches die schwerste Methode zum Tapetenablösen ist?

Tapete entfernen – Tipps und Vorbereitung

Als Erstes solltest du das Zimmer vorbereiten – um Möbel und Deko zu schützen und um Platz zum Arbeiten zu haben.

  • Alles, was an den Wänden hängt, muss abgenommen werden: von Gardinenleisten und Hängeregalen über Fernseher bis hin zu Bildern.
  • Räume möglichst viele Möbel aus dem Zimmer. Wenn du größere Möbelstücke nicht woanders hin räumen kannst, rücke sie so weit von der Wand weg, dass du bequem in dem geschaffenen Zwischenraum arbeiten kannst.
  • Decke Möbel, die im Zimmer bleiben, mit einer Plane, einem großen Tuch oder einem ähnlichen Schutz ab.
  • Schalte den Strom ab. Schalte im Sicherungskasten alle Schutzschalter, die zu dem betreffenden Zimmer gehören, aus. Erst dann darfst du die Abdeckungen der Steckdosen und Lichtschalter abnehmen.

Wenn du das alles entfernt hast, kann‘s losgehen. Falls du Utensilien benutzt, zu denen es eine Gebrauchsanweisung gibt, solltest du diese natürlich befolgen, aber hier geben wir dir Tipps zum allgemeinen Vorgehen.

Tapete mit Dampf entfernen

Fachleute entfernen Tapete mit einem Gerät namens Dampftapetenablöser. Es ähnelt einem Bügeleisen, nur dass es für die Arbeit an senkrechten Flächen konzipiert ist. Das Gerät funktioniert mit heißem Dampf, durch den der Tapetenkleber gelöst wird.

Da du wohl kaum irgendwo im Schrank einen Dampftapetenablöser liegen hast, müsstest du dir einen im Baumarkt oder Fachhandel ausleihen. Erst behandelst du die Tapete abschnittsweise mit dem Gerät und dann kannst du sie mit dem Spachtel leicht ablösen. Besonders hartnäckige Tapetenreste musst du vielleicht noch mit einem Kratzer entfernen.

Wenn du fertig bist, reinige die Wand mit einem Lappen und einer Mischung aus Wasser und etwas Reinigungsmittel wie z. B. Pril 5+ Original. Die letzten Tapetenreste dürften sich zu kleinen weichen Krümelchen rollen, die den Resten eines Etiketts, das du von einer Glasflasche abreibst, ähneln.

FTC Logo

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Tapeten ohne Dampf entfernen

Aber du hast wahrscheinlich eher vor, deine Tapete ohne spezielle Geräte abzumachen. Neuere Tapeten sind meistens „abnehmbar“, sind also so fabriziert, dass du sie ohne Dampftapetenablöser abziehen kannst.

Bei abnehmbaren Tapeten brauchst du nur die Ränder mit einem Spachtel so weit zu lösen, dass du die Tapete greifen kannst. Dann ziehst du sie vorsichtig von der Wand. Theoretisch müsste sich die Tapete in ganzen Bahnen von der Wand lösen. Falls eine Bahn reißt, ist das aber auch kein Problem. Hebe den Rand des noch haftenden Stücks einfach an und ziehe auch dieses ab.

Reinige auch hier die Wand nach dem Tapetenablösen mit einem Lappen und einer Mischung aus Wasser und etwas Reinigungsmittel.

So funktioniert Tapete entfernen grundsätzlich. Wenn du bei Flecken auf der Tapete nicht direkt frisch renovieren willst, schaue mal in unsere Tipps zum Thema Rotweinflecken von der Wand entfernen. Besuche die Frag Team Clean Community für exklusive Angebote und weitere Tipps, wie beispielsweise Teppich reinigen oder Sofa reinigen.

Kommentar