DIY

Die Heizung wird nicht warm?

0Kommentare

Die Heizung wird nicht warm?
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Im Winter möchtest du es zu Hause warm haben, daher wirst du es sicherlich schnell bemerken, wenn einer deiner Heizkörper nicht warm wird. Bevor du dir professionelle Hilfe suchst, kannst du selber ein paar Dinge überprüfen, wenn deine Heizung kalt bleibt. Vielleicht schaffst du es mit diesen Tipps herauszufinden, warum deine Heizung nicht funktioniert. Und wenn nicht, kannst du immer noch einen Experten zu Rate ziehen.

Die Heizung entlüften

Ein Grund, warum die Heizung nicht warm wird, wenn du sie nach dem Sommer das erste Mal wieder anstellst, kann im System eingeschlossene Luft sein. Wenn der Heizkörper im oberen Bereich kalt bleibt, ist dies häufig die Ursache. Ein weiteres Anzeichen dafür ist ein Pfeifen in der Heizung. Der einfachste Weg, dieses Problem zu lösen, ist, die Heizung zu entlüften. Das ist nicht so kompliziert, wie es klingt! Dazu musst du nur mit einem Heizkörperschlüssel die Entlüftungsschraube herausdrehen und warten, bis du ein Zischen hörst. Wenn kein Zischen zu hören ist, drehst du die Schraube weiter auf, bis du ein Zischen hörst oder Wasser heraustropft. Drehe die Entlüftungsschraube an der Heizung wieder zu und warte ab, ob der Heizkörper warm wird.

Tipp! Falls du kein Ventil hast, erfährst du hier, wie du ohne ein Ventil deine Heizung richtig entlüften kannst.

Andere Störquellen ausschließen

Wenn du deine Heizung entlüftet hast und der Heizkörper immer noch nicht warm wird, liegt das Problem möglicherweise nicht am Heizkörper selbst. Nachdem du den Heizkörper überprüft hast, solltest du andere Störquellen ausschließen, z. B.:

  • den Heizkessel
  • die Wärmepumpe
  • den Wasserdruck

Dies sind drei häufige Störquellen für Probleme mit der Heizung. Und wenn du sie überprüfst, findest du vielleicht heraus, warum deine Heizung nicht funktioniert.

Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

Wenn keiner der obigen Tipps dein Problem mit der kalten Heizung behoben hat, musst du wahrscheinlich einen Installateur kommen lassen. Denn solange deine Heizung nicht ordentlich funktioniert, wirst du es zu Hause auch nicht richtig warm bekommen. Zwar kannst du es eine Zeit lang auch ohne Heizung zu Hause warm haben, aber auf die Dauer solltest du das Problem von jemandem beheben lassen! Der Installateur wird dir vielleicht sagen, dass deine Heizung gespült werden muss – aber was bedeutet das eigentlich?

Die Heizung spülen

Im Laufe der Jahre können sich im Heizkörper während der Nutzung Ablagerungen festsetzen und es entsteht eine Art „Schlamm“. Dieser besteht aus Kalk und anderen Ablagerungen. Während du Kalkablagerungen im Badezimmer relativ einfach loswirst, erfordert das Entfernen von Verunreinigungen aus einem Heizkörper ganz andere Methoden. 

Dazu muss der Heizkörper normalerweise von der Wand genommen werden. Das solltest du allerdings nicht selber machen. Nimm dafür professionelle Hilfe in Anspruch, um deine Heizung spülen und so die Ablagerungen aus deinen Heizkörpern entfernen zu lassen.

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zum Thema Haushalt zu erhalten!

Kommentar