DIY

Checkliste für einen Urlaub mit Kind erstellen

Kind und Eltern planen eine Reise anhand einer Landkarte

Planst du einen Urlaub mit der Familie? Wenn du zunächst eine Liste erstellst, fällt es leichter, nur das einzupacken, was für die Reise gebraucht wird. Da du die ganze Familie in die Planung einbeziehen kannst, dürfte die Zusammenstellung in Form einer Liste sogar Spaß machen! Beim Packen könnt ihr dann die Punkte nach und nach abhaken. Wer die Liste mitnimmt, kann am Urlaubsende dafür sorgen, dass auch alles wieder mit zurückgenommen wird.

Hier ein paar tolle Tipps, um zu entscheiden, was Kinder für den Urlaub einpacken sollten.

TIPP 1: Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch

Gemeinsam zu verreisen, bedeutet für die Familie Zusammenarbeit, Zusammenhalt, Erfahrungsaustausch und Lerneffekte. Deshalb sollten Eltern, Kinder und andere Mitreisende aktiv an den Vorbereitungen teilnehmen, indem sie am Erstellen der Checklisten mitwirken, wobei Kinder je nach Alter und Entwicklungsstufe unterschiedliche Beiträge leisten können.

Sie lernen dabei, Verantwortung für sich zu übernehmen sowie die Reise überlegt und geordnet vorzubereiten - ein wichtiger Beitrag zur Lebenskompetenz! Auch du als Elternteil lernst vielleicht etwas dabei, nämlich einen gewissen Teil der Verantwortung an dein Kind abzugeben, was beim Kind zu mehr Eigenständigkeit führt. Zur Urlaubsvorbereitung können übrigens auch Richtlinien und Absprachen in Bezug auf digitale Geräte gehören!

TIPP 2: Die Checkliste für den Urlaub mit Kind

Unterteile die Liste in größere Kategorien und entscheide dann, was in der jeweiligen Kategorie unbedingt für die Reise mitgenommen werden muss. Manchmal mag es auch angebracht sein, bestimmte Teile erst bei Ankunft am Urlaubsort zu besorgen, wie z.B. große Strandtücher oder Regenzeug. Für jede Reise braucht ihr eine spezielle Checkliste. Je nachdem, ob ihr mit dem Flugzeug, mit Auto/Wohnwagen, Wohnmobil oder Zug verreist - oder eine Kombination aus diesen Transportmitteln - müsst ihr das Gepäck den Gegebenheiten anpassen.

Die wichtigsten Kategorien für die Liste zählen wir hier auf.

  • Kleidung
  • Schuhe
  • Toilettenartikel
  • Persönliche Gegenstände
  • Sachen für draußen
  • Handgepäck für Flugreisen
  • Erste-Hilfe-Set und Medikamente
  • Spielzeug und Unterhaltungsartikel
  • Reiseproviant
  • Alles für Babys und Kleinkinder
  • Wichtige Dokumente
FTC

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

TIPP 3: Checklisten für Kinder und Eltern!

Vielleicht möchtest du das, was die Kinder im Urlaub brauchen, von den Dingen, die ihr Eltern braucht, getrennt packen, indem jeder für seine eigenen Sachen zuständig ist. Das bedeutet dann, dass jeder (auch die Kinder) sein eigenes Gepäckstück hat und auch für unterwegs die Wasserflasche, Proviant und Spiele selbst einpackt - du verstehst schon. 

TIPP 4: Die Kinder an der Erstellung der Checkliste beteiligen

Hier kannst du auch die Kinder einspannen! Neben den Gepäcklisten, die von dir und den anderen Familienmitgliedern als Gemeinschaftsaktion angefertigt werden, solltest du auch unbedingt eine Checkliste erstellen, in der all das aufgezählt wird, was vor der Abreise erledigt werden muss. Auch hier können die Kinder einiges übernehmen.

Ein paar Dinge, die nicht vergessen werden dürfen:

  • Erstelle bei Bedarf einen Plan für die Haustierbetreuung oder die Unterbringung eures Hundes.
  • Bitte jemanden, dem du vertraust, sich um das Gießen deiner Pflanzen in Haus und Garten zu kümmern. Oder lies unseren Artikel zum Blumen gießen im Urlaub als Alternative.
  • Packe den Wagen, das Wohnmobil oder den Wohnwagen, oder organisiere die Fahrt zum Flughafen.
  • Sichte den Kühlschrank und wirf alles weg, was während eurer Abwesenheit verderben könnte.
  • Bringe den Müll raus, damit ihr nach dem Urlaub nicht in ein übelriechendes Zuhause zurückkehrt.
  • Stelle den Thermostat auf eine geeignete Temperatur ein.
  • Packe all das, was als Letztes noch einzupacken ist.
  • Schließe alle Fenster und Türen und aktiviere gegebenenfalls die Alarmanlage - informiere ein paar Nachbarn über eure Abwesenheit.
  • Ziehe die Stecker von Internetverbindungen und anderer Elektrogeräte, und stelle eine Zeitschaltuhr ein, die aus Sicherheitsgründen einige Lampen ein- und ausschaltet.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Erstellen einer Checkliste für einen Urlaub mit Kind gefallen. Lies doch auch unsere anderen Artikel zum Thema Organisieren und Reinigen und weitere familienfreundliche Tipps, z. B. Haushaltstipps: Praktischer Ratgeber für den Haushalt, SOS! So organisierst du deinen Erste-Hilfe-Kasten und Küchenschränke reinigen.

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!