Somat Gold & Classic Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen

Somat All in 1 Produkttest
Jetzt bewerben und GRATIS testen!

Bewirb dich jetzt
Und teste das Persil Ultra Konzentrat Sensitive Gel!

Gratis Dosierhilfe bestellen
Werde jetzt Mitglied und sichere dir deine Dosierhilfe!

10 € Gutschein sichern
Dank unserer Persil Service Rabattaktion für Mitglieder!

Scannen, waschen, freuen
Waschsymbole verstehen und immer das richtige Programm finden!

DIY

Anleitung zum Vinylboden verlegen

0 Kommentare

Eine Nahaufnahme einer Person, die schwarze Handschuhe trägt und eine Bodenplatte aus Vinyl einpasst

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele in deiner kostenlosen Community.

Es ist also soweit, dein Boden braucht eine Rundumerneuerung und du tendierst zu Vinyl. Aber wie verlegt man Vinylboden? Es klingt nicht gerade einfach, das geben wir zu, aber es ist tatsächlich gar nicht so schwierig. Zum einen gibt es extra Vinylböden, bei denen du keine Unterlage verlegen musst, bspw., weil sie bereits eine eingebaute Korkschicht zur Dämmung haben. Achte hier aber auf jeden Fall auf die Empfehlungen des Herstellers und darauf, dass dein Boden trocken, eben, fest sowie staub- und rissfrei ist. Wenn du einen solchen Vinylboden wählst, hast du schon weniger Arbeit. Zusätzlich ist Vinylboden einfach zu reinigen. Wenn du fertig bist, besitzt du also einen schönen, glatten und pflegeleichten Boden. Die untenstehenden Tipps sollten dir dabei helfen!

Was brauchst du zum Vinylboden verlegen?

Jetzt, da du dich dazu entschlossen hast, den Boden zu verlegen, sollten wir darüber sprechen, was du alles zum Vinylboden verlegen brauchst. Hier gilt: Je mehr der benötigten Werkzeuge du benutzt, desto leichter wirst du es haben. Einige dieser Werkzeuge hast du bestimmt auch schon zu Hause. Das brauchst du: doppelseitiges Klebeband, einen Bleistift, eine Schere, eine Kelle und ein Maßband. Für die Leisten (halbrund) und Sockelleisten brauchst du außerdem einen Hammer und Nägel, eine Gehrungslade und eine Säge.

Vinylboden verlegen - Dauer

Das kommt ganz darauf an, wie groß der Raum ist. Je größer der Raum, desto länger wirst du fürs Verlegen brauchen.

  1. Als ersten Schritt musst du alle Gegenstände und Möbel aus dem Zimmer räumen, in dem du das Vinyl verlegen willst. Schaue dir diesen Artikel für Tipps zur Entrümpelung deiner Wohnung an. Sobald das erledigt ist, entferne den derzeitigen Boden und stelle sicher, dass dein Unterboden eben ist. Überspringe diesen Schritt nicht, denn jede Unebenheit wird später im Vinyl sichtbar sein. Wenn der Boden uneben ist, kannst du den Boden mit einer Ausgleichsmasse ausbessern. Danach misst du den Raum aus, um das Vinyl passend zuzuschneiden. Um die benötigte Menge an Vinyl auszurechnen, benötigst du die Länge und Breite des Raums. 
  2. Dann solltest du das Vinyl für zwei Tage in dem Raum lagern, in dem du es verlegen willst. Durch diese Lagerung vor dem Verlegen verhinderst du Risse und erlaubst dem Vinyl, sich an die Raumtemperatur anzupassen. 
  3. In welche Richtung du den Vinylboden verlegen musst - das ist noch die Frage. Hier ist die Antwort: Du legst die längste Seite des Vinylbodens an die längste Seite des Raums. Alternativ kannst du das Muster des Vinyls auch nach der Einstrahlung des Sonnenlichts in den Raum ausrichten.
  4. Stelle sicher, dass keine Falten im Material sind und schneide dann die Ränder des Vinyls. Wie du das Vinyl nun anbringst, hängt ganz von der Größe des Raums ab. Wenn dein Raum größer als 25 m2 ist, dann solltest du Vinylkleber verwenden. Bei einem Raum um die 20 m2 reicht doppelseitiges Klebeband aus und bei weniger als 12 m2 kannst du das Vinyl ohne einen zusätzlichen Kleber verlegen. 
  5. Sobald das Vinyl korrekt verlegt ist, musst du dich nur noch um die Leisten oder die Sockelleisten kümmern, je nachdem, was du hier bevorzugst. Dafür brauchst du einen Hammer, Nägel und eine Säge, um die Leisten zu sägen und anschließend fixieren zu können. Das ist zwar ein zusätzlicher Aufwand, aber er lohnt sich! Wenn der Raum oft nass oder feucht ist, solltest du die Kanten des Vinyls zusätzlich zuvor mit Silikon versiegeln. 

Jetzt weißt du, wie man einen Vinylboden verlegen kann. Wenn du noch weitere Tipps gebrauchen kannst und wissen willst, wie du z. B. einen Teppich zu Hause reinigen kannst oder wie die Reinigung von Cerankochfeldern funktioniert sowie vieles mehr, dann werde doch Teil der Frag Team Clean Community!

Artikel und Services die dir auch noch gefallen könnten:

  • Vinylboden reinigen

    0

    Vinylboden reinigen: Schnell, schonend und gründlich
  • Ein breiter Pinsel lehnt gegen eine gelbe Dose auf einem teilweise geölten Holzboden

    0

    Wie man Holzboden ölt
  • In warmen Farben dekoriertes Schlafzimmer mit vielen kleinen Details und Pflanzen
    Stilvolle Einrichtungsideen für kleine Schlafzimmer

Kommentar