Waschen

Wie kannst du deine Wildlederschuhe reinigen?

Ob Sneaker, Stiefel oder Ballerina: Wir zeigen dir, wie du deine Wildlederschuhe reinigen und richtig pflegen kannst! So haben Wasserränder und Matschflecken keine Chance mehr!

Helle Wildlederschuhe reinigen

Eine besondere Herausforderung stellt das helle-Wildlederschuhe-Reinigen dar, da Flecken auf diesem Material besonders leicht ersichtlich sind. Je nachdem, ob man dunkle oder helle Wildlederschuhe reinigen möchte, die folgenden Utensilien solltest du zuhause bzw. im Schuhschrank haben:

  • Wildlederbürste
  • (Zeitungs-)Papier
  • Schuhspanner
  • sauberes Handtuch
  • Radiergummi
  • Stoffbeutel

Vorbereitung

1. Ob glattes Leder oder Veloursleder: Schuhe reinigen funktioniert grundsätzlich nach demselben Prinzip: Befreie sie zuerst von grobem Schmutz, indem du das Material abbürstest. Bei Wildleder solltest du hier vorsichtig vorgehen und nur leichten Druck in Richtung der Maserung ausüben. Unser Tipp: Verwende eine separate Bürste für helle bzw. dunkle Schuhe. So kannst du sichergehen, dass es beim Wildlederschuhe-Reinigen nicht zu unerwünschten Verfärbungen kommt.

 

2. Auf gute Vorbereitung kommt es an: Stopfe den Schuh mit Papier aus. Hierfür kannst du Zeitungspapier verwenden. Sind deine Schuhe innen sehr hell, kann es sein, dass die Druckerschwärze abfärbt. Verwende in diesem Fall besser reinweißes Papier.

Wildleder im Fleck-Check

3. Wildlederschuhe-Reinigen funktioniert am besten ohne Wasser und Seife. Stattdessen mischt du einen Viertelliter Essigessenz mit einem Dreiviertelliter Wasser und reibst die Mixtur mit einem sauberen Handtuch auf den Schuh. Achte darauf, dass das Leder nicht komplett nass, sondern nur leicht befeuchtet wird. Diese Methode eignet sich besonders gut für Flecken auf hellem Wildleder. Gegen hartnäckigere Verschmutzungen hilft ein Tropfen Feinwaschmittel (z.B. Perwoll Renew and Repair), welcher der Mixtur zugegeben wird. Wichtig ist, Flecken auf Wildleder nicht nur punktuell zu behandeln, sondern immer die gesamte Fläche des Schuhs. So haben Wasserränder keine Chance!

 

4. Nun heißt es: Die Schuhe an der Luft trocknen lassen und anschließend das Leder nochmals gleichmäßig mit einer Bürste aufrauen.

 

Unser Tipp: Leichte Verschmutzungen auf Wildlederschuhen lassen sich manchmal auch ganz schnell mit einem Radiergummi wegradieren. Probiere es einfach mal aus, bevor du zur Feuchtreinigung übergehst. Auch eine halbierte Zwiebel, die über Flecken gerieben wird, hilft, das Leder von Flecken zu reinigen.

Wildlederschuhe richtig pflegen und lagern

Für gepflegte Schuhe empfiehlt es sich, die guten Stücke regelmäßig abzubürsten und mit Imprägnierspray zu behandeln. Gelagert werden sie idealerweise mit Schuhspanner oder mit Papier ausgestopft in einem Stoffbeutel. So bleiben sie in Form und tragen dich noch lange durchs Leben, sodass du dich mit ihnen noch in viele „wilde” Abenteuer stürzen kannst.

Helle Wildlederschuhe reinigen, Imprägnierspray wird auf ein ein paar blaue Schuhe gesprüht

Mit unseren Tipps zum Wildleder-Schuhe-Putzen kannst du die guten Stücke also auch beim nächsten Regenwetter aus dem Schrank kramen – schließlich weißt du nun, wie du Wasserränder & Co. leicht entfernen kannst, dein Frag Team Clean!