Wäsche

Wie kannst du typische Urlaubsflecken entfernen?

Tomatensaftflecken im Flugzeug, Flecken von Pastasoße und Rotwein in Italien,  Waldfrüchteflecken nach der Wanderung – unsere Tipps nehmen typischen Urlaubsflecken den Schrecken für eine entspannte Reise.

Generell gilt – Flecken lassen sich leichter entfernen, wenn sie noch nicht eingetrocknet sind. Wie gut, wenn du dann im Urlaub ein kleines Reisewaschmittel dabeihast. Durch die praktische Reisegröße passt es in jeden Koffer. Wie du auch hartnäckigen Urlaubsflecken zu Leibe rückst, erfährst du hier.

Über den Wolken - Tomatensaftflecken entfernen

Für viele gehört der obligatorische Tomatensaft auf dem Flug in den Urlaub dazu. Doch nur eine kleine Turbulenz reicht aus und die Erfrischung über den Wolken landet auf dem T-Shirt. Um Tomatensaftflecken wieder loszuwerden, greifst du am besten zu deinem Reisewaschmittel oder einem Fleckenentferner. Lasse beides vor der Wäsche einwirken. 

Cool bleiben - Schweißflecken/-geruch entfernen

Sightseeing an heißen Sommertagen ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Ein kühles Getränk im schattigen Straßencafé bringt da schnell die willkommene Abkühlung. Doch was tun, wenn Schweißflecken und -geruch sich nicht so schnell verflüchtigen? Ein Fleckenspray bietet die ideale Lösung gegen Schweißflecken und befreit auch von unerwünschtem Schweißgeruch: Einfach gezielt auf die Flecken sprühen, 10 bis 30 Minuten einwirken lassen und anschließend das Textil wie gewohnt waschen. 

Sonnenbad am Meer – Sand- & Stockflecken entfernen

Wer am letzten Urlaubstag nochmal eine Runde schwimmen geht und die Badesachen feucht mit auf die Heimreise nimmt, riskiert Stock- und Sandflecken. Damit die Urlaubslaune erhalten bleibt, greife am besten zu einem Fleckenentferner. Entferne zunächst losen Schmutz mit einer weichen Bürste und wasche deine Badesachen unter Zugabe eines Fleckensalzes. 

Buon gusto in Italien: Pastasoßen- und Rotweinflecken entfernen

Schlemmen und Urlaub gehören auch für Sie zusammen? Pasta und Wein schmecken schließlich auch in keiner deutschen Pizzeria so gut wie in Italien. So kannst du Tomatensoße und Rotwein genießen, auch wenn mal was daneben geht: Wasche deine Kleidung mit Rotwein- oder Soßenflecken wie gewohnt und unter Zugabe von Fleckensalz.
Tipp: Bei gealterten oder besonders hartnäckigen Flecken wähle gegebenenfalls das Einweichprogramm deiner Waschmaschine, sofern diese darüber verfügt.

Aktiv gegen Flecken von Erde und Waldfrüchten

Wie schön, wenn man beim Wandern im Wald sogar Waldfrüchte entdeckt, eine leckere Stärkung für zwischendurch. Wie schade aber, wenn auf der Funktionskleidung vom Beerenpflücken unschöne Erd- und Fruchtflecken zurückbleiben. Doch auch diesen kannst du aktiv entgegenwirken: Entferne lose Erde zuerst mit einer weichen Bürste. Waldfruchtflecken sprühst du am besten mit einem Fleckenspray ein und lässt es maximal 10 Minuten einwirken, aber nicht antrocknen. Gib etwas Flecken-Gel zusammen mit dem normalen Waschmittel in die Einspülkammer und wasche deine Wäsche wie gewohnt. 

true