Wäsche

Wie entfernst du Soßenflecken aus Textilien?

Mit Sicherheit magst auch du gerne Soßen. Es gibt sie in so vielen Geschmacksrichtungen, dass für jeden was dabei ist: Senf, Ketchup, Tomatensoße, Sojasoße, Mayonnaise, Bratensoße. Sie alle haben gemeinsam, dass du sie früher oder später auf deiner Kleidung wiederfindest. Das passiert jedem. Doch wie bekommst du Soßenflecken aus Textilien wieder rausgewaschen?

Wie entfernst du Soßenflecken Schritt für Schritt?

  1. Lös die Reste der Soße von der Wäsche ab, soweit es geht.
  2. Dreh das Kleidungsstück auf links und spül den Soßenfleck mit kaltem Wasser aus.
  3. Hol dir einen Fleckenentferner und Waschpulver.
  4. Behandle den Fleck vor.
  5. Wasch die Textilien auf größtmöglicher Temperatur
  6. Untersuche, ob der Fleck vollständig entfernt ist.

Wie entfernst du Soßenreste?

Wenn die Soße auf deinem Oberteil oder der Hose gelandet ist, solltest du sie zunächst weitgehend abschaben oder abknibbeln, damit das Gröbste weg ist. Achte dabei darauf, dass du den Fleck nicht noch größer machst als er schon ist. Dann drehst du das Kleidungsstück auf links. Wasche den Fleck mit kaltem Wasser aus. Es ist einfacher auf links, weil so die Soße über die gleichen Fasern ausgeschwemmt wird wie sie reingekommen ist.

Welche Waschmittel und Fleckentferner brauchst du?

Im Supermarkt findest du Fleckenentferner und Waschmittel für verschiedene Textilien und Farben. Wähle die zu deinem Kleidungsstück passenden Produkte aus. -unterscheiden wird beispielsweise zwischen weißer und bunter Wäsche und es gibt Produkte speziell für empfindliche Gewebe. Prüfe auch nach, ob deine Kleidung farbecht ist. Auch dafür gibt es spezielle Fleckengele. Du behandelst die Flecken vor, indem du den Wirkstoff eine Weile einziehen lässt. Er sollte aber nicht trocknen. Spül danach das Fleckenmittel wieder aus.

Wie wäschst du die Textilien?

Dosiere dein Waschmittel für den höchsten Verschmutzungsgrad und wähle die höchstmögliche Temperatur. Wenn du nicht weißt, welche das ist, dann schau auf das Pflegeetikett deiner Kleidung. Nach dem Waschgang solltest du überprüfen, ob der Soßenfleck tatsächlich weg ist. Wenn du ihn noch siehst, dann behandle ihn erneut mit dem Fleckengel. Bei einem zweiten Waschgang kannst du zusätzlich etwas Fleckensalz zum Waschmittel geben. Hierbei ist es aber wichtig, dass dein Kleidungsstück bleichecht ist. Auch diese Angabe steht auf dem Pflegeetikett.

Wie entfernst du Ketchup-, Senf- und Soßenflecken aus speziellen Textilien?

Robuste Kleidungsstücke aus Materialien wie Baumwolle oder Polyester sind einfach zu reinigen. Wenn du aber Soßenflecken auf Seide, Satin oder Wolle hast, dann wird es etwas schwieriger. Hier verwendest du am besten ein Fleckengel für empfindliche Wäsche und spülst das Kleidungsstück gut mit der Hand durch. Wahrscheinlich brauchst du hier mehrere Durchgänge, bis der Soßenfleck entfernt ist.

Was machst du bei Härtefällen?

Wenn der Soßenfleck auf deiner Kleidung schon eingetrocknet ist, dann schab alles ab, was sich lösen lässt. Anschließend behandelst du den Fleck mit entsprechendem Fleckengel und weichst die Kleidung dann in warmem Wasser ein. Eine halbe Stunde dürfte reichen. Anschließend wäschst du das Kleidungsstück wie beschrieben.

Wie kannst du Flecken aus farbigen Kleidungsstücken entfernen?

Mit ein bisschen Pech ist auf deinem weißen Kleidungsstück tiefrote Tomatensoße gelandet, oder auf deinem dunklen Shirt Zaziki Soße oder Mayonnaise. Auch gelber Senf führt zu heftigen Kontrasten. Außerdem enthält er Gelbwurz. Damit kann man Kleidung sogar färben. Versuche es damit, Waschmittel direkt auf den Fleck zu geben und das Kleidungsstück schnellstmöglich zu waschen.

true