Wäsche

Wie entfernst du Fettflecken von Textilien?

Die Fahrradkette reparieren, die Türscharniere ölen, am Auto schrauben: Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen du dir Ölflecken auf der Kleidung einfangen kannst. Fettflecken von Motoröl und Schmierfett sind schwer zu entfernen. Hier erfährst du, wie du den Flecken trotzdem den Kampf ansagen kannst.

Wie entfernst du Fett- und Ölflecken Schritt für Schritt?

  1. Wähle ein Waschmittel und einen Fleckentferner, die sich für Farbe und Art deines Kleidungsstücks eignen.
  2. Kratze so viel Öl/Fett wie möglich ab.
  3. Behandle den Fleck vor.
  4. Wasche das Kleidungsstück bei höchstmöglicher Temperatur.
  5. Überprüfe, ob der Fleck verschwunden ist.
  6. Falls der Fleck noch da ist, wiederhole die Prozedur und weiche die Kleidung einige Stunden lang in warmem Wasser mit Waschmittel ein.

Welche Waschmittel und Fleckentferner brauchst du?

Auf dem Markt gibt es Fleckenentferner und Waschmittel für verschiedene Textilien und Farben. Wähle die zu deinem Kleidungsstück passenden Produkte aus. Prüfe auch nach, ob deine Kleidung farbecht ist. Ist sie das, kannst du entsprechendes Fleckenmittel mit Sauerstoffbleiche verwenden.

Wie behandelst du die Textilen vor?

Nimm mit einem Löffel oder einem stumpfen Messer alle groben Verunreinigungen ab. Du darfst das Fett dabei nicht noch weiter in die Fasern reiben. Wende nun das Fleckenmittel so an, wie es auf der Packung vorgegeben ist. Du kannst das Kleidungsstück auch einige Stunden in eine Waschlauge legen, um den Fleck zu lösen.

Wie wäschst du die Textilien?

Gib das Kleidungsstück direkt in die Wäsche. Frische Flecken lassen sich besser auswaschen. Für den Waschgang wählst du die höchstmögliche Temperatur und die Waschpulvermenge für starke Verschmutzungen. Nach dem Waschgang musst du prüfen, ob der Fleck weg ist. Ist er noch da, kannst du die Prozedur wiederholen. Sollte dein Kleidungsstück farbecht sein, kannst du Fleckensalz mit Bleichmittel zum Waschpulver geben.

true