Wäsche

Wasserfarbenflecken aus Kleidung entfernen

1 Likes
0 Comments
Ein Mädchen malt mit Pinsel und Wasserfarbe ein Bild
Loading...

Wasserfarben sind bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt, und was könnte man an einem verregneten Nachmittag Besseres tun als schöne Musik aufzulegen und durch Malen die Stimmung aufzuhellen. Mit Wasserfarbe lassen sich wunderschöne Karten malen, besonders zum Muttertag oder zu Ostern. Wenn dir allerdings Farbe auf die Kleidung getropft ist, bist du nicht mehr so begeistert; aber keine Sorge! Wasserfarbenflecken lassen sich leichter herauswaschen als Flecken von Ölfarben, vor allem wenn du schnell handelst. Hier erklären wir, wie Wasserfarbenflecken aus Kleidung entfernt werden.

Wasserfarbenflecken aus Kleidung entfernen

Die Methode zum Entfernen von Wasserfarbenflecken ähnelt der üblichen Fleckenentfernung, und dass du möglichst schnell handeln solltest, gilt auch hier! Sobald du den Fleck entdeckst, reagiere sofort mit folgenden Maßnahmen, um ihn wieder herauszubekommen (oder verhindere zunächst, dass er eintrocknet):

  1. Nimm einen Eimer oder ähnlichen Behälter, der so groß ist, dass sich das Kleidungsstück darin vollständig untertauchen lässt. Fülle ihn mit lauwarmem Wasser. Falls sich das Kleidungsstück normalerweise heiß waschen lässt, darf das Wasser ein wenig wärmer sein, aber wenn es sich zum Beispiel um eine Bluse aus Seide handelt, achte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist.
  2. Gib etwas Flüssigwaschmittel dazu, beispielsweise Persil Tiefenrein Plus Gel, und schwenke das Kleidungsstück mit dem Wasserfarbenfleck dann so in dem Eimer, dass sich das Waschmittel gut im Wasser verteilt und das Kleidungsstück vollständig von der Lauge umspült wird.
  3. Lass die Lauge rund 30 Minuten oder je nach Packungsangabe für die Einwirkzeit bei Handwäsche auf das Kleidungsstück einwirken.
  4. Nimm das Kleidungsstück nach 30 Minuten heraus und wringe bzw. drücke das Wasser heraus. Wiederhole den Vorgang, falls der Fleck noch zu sehen ist. Wenn der Fleck fast vollständig verschwunden ist, kannst du das Kleidungsstück in der Waschmaschine entsprechend der Angaben auf seinem Pflegeetikett waschen.
  5. Falls der Fleck nach dem Waschen immer noch sichtbar ist, wiederhole das Einweichen und Waschen. Denn wenn das Kleidungsstück erst einmal getrocknet ist, wird die Fleckenentfernung deutlich schwieriger.
  6. Das war's! Mehr brauchst du nicht zu tun, um Wasserfarbenflecken herauszubekommen.  Die Methode ist einfach, aber manchmal braucht es ein wenig Beharrlichkeit, wenn sich der Fleck nicht schon nach dem ersten Einweichen herauswaschen lässt.  

Hinweis zu Hausmitteln

Du hast wahrscheinlich schon mal von Hausmitteln gehört, die zur Fleckenentfernung empfohlen werden, wie zum Beispiel Backpulver, Zitronensaft oder Ammoniaklösung. Gelegentlich mögen solche Hausmittel funktionieren, aber wir nehmen lieber professionell entwickelte Produkte wie Waschmittel oder Fleckenentferner. Diese Produkte sind so konzipiert, dass sie schwierige Flecken entfernen, dabei aber die Textilfasern schonen. So verhinderst du, dass ausgerechnet die Kleidung, die du gerade retten willst, durch Entfärbung oder andere Schädigung ruiniert wird.

 

Wir hoffen, dass diese Anleitung, wie du Wasserfarbenflecken aus Kleidung entfernen kannst, hilfreich war. Wenn du dich für weitere Tipps und Tricks rund ums Waschen interessierst, schau mal in den Themenbereich Waschen auf unserer Website!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar