Waschen

Hausarbeit mit Kindern – Wäschespiele

0 Likes
0 Comments

In deinem randvollen Terminkalender ist das Wäschewaschen wahrscheinlich nur eine von vielen Aufgaben. Aber wer sagt eigentlich, dass Wäsche waschen langweilig sein muss? Wusstest du, dass du deinem Kleinkind oder Vorschulkind beim Wäschewaschen sogar auf lustige Weise neue Fähigkeiten beibringen kannst? Das Sortieren und Falten der Wäsche kann die motorische Entwicklung und Farberkennung unterstützen. Und wenn ihr über jedes Kleidungsstück sprecht, das ihr aufhängt, förderst du die sprachlichen Fähigkeiten deines Kindes ein wenig.

 

Die folgenden simplen Spiele sorgen für etwas Spaß und Zeitvertreib beim Wäschewaschen und deine Kinder lernen sogar das eine oder andere dabei.

Auf die Wäsche, fertig, los!

Vor allem Schulkinder, die gerne wetteifern, werden dieses Spiel lieben. Gib deinen Kindern einen Korb mit ihrer sauberen Wäsche und sag ihnen, sie sollen sie so schnell wie möglich wegräumen. Für etwas mehr Herausforderung kannst du dir eine Zeit ausdenken, die dein Kind schlagen muss. Wenn du mehrere Kinder hast, die ihre Wäsche wegräumen müssen, lass sie gemeinsam daran arbeiten, schneller als die Uhr zu sein. Du kannst sie auch gegeneinander antreten lassen oder einen Familienwettbewerb daraus machen – Eltern gegen Kinder – um herauszufinden, wer am schnellsten ist. Reicht die Erfahrung von Mama und Papa oder gewinnen die Kleinen, weil sie mehr Energie haben? Wer wird der ultimative Wäschemeister?

Wäsche-Weitwurf

In manchen Kinderzimmern sieht man den Boden vor lauter schmutziger Wäsche nicht mehr. Mit Wäsche-Weitwurf wird der Boden im Nu wieder sichtbar, ohne dass es sich wie Hausarbeit anfühlt. Stelle zuerst drei Wäschekörbe auf: einen für farbige, einen für dunkle und einen für weiße Wäsche. Ziel des Spiels ist es, die schmutzige Wäsche nacheinander aufzuheben und aus einem bestimmten Abstand in den richtigen Korb zu werfen. Du kannst den Abstand je nach Alter deines Kindes anpassen. Wer älter ist, muss von weiter weg werfen. Für jeden korrekten Treffer gibt es einen Punkt. Schreibe die Punktzahl an jedem Waschtag auf, damit dein Kind an seiner Treffsicherheit arbeiten kann.

 

Sobald die gesamte Wäsche deiner Familie gewaschen wurde und trocken ist, kannst du das Spiel noch einmal spielen. Dieses Mal jedoch mit dem Ziel, die Kleidung je nach Eigentümer auf verschiedene Körbe zu verteilen. Das Spiel bringt dein Kind vielleicht nicht dazu, das Wäschewaschen zu lieben, macht das Ganze aber immerhin unterhaltsam.

Operation Sockenpaar

Wenn es für dich nichts Schlimmeres gibt, als jede Woche Socken zu sortieren, mach einfach ein Spiel für deine Kinder im Vorschul- oder Schulalter daraus. Wirf alle sauberen Socken in einen großen Wäschekorb und los geht‘s! Auch wenn es sich nur wie ein Spiel anfühlt, es unterstützt die Entwicklung wichtige kognitiver Fähigkeiten. Die Fähigkeit, Dinge zuzuordnen, ist eine wichtige Grundlage für spätere mathematische und wissenschaftliche Fähigkeiten.

 

Jeder Spieler zieht abwechselnd zwei Socken aus dem Korb. Sobald jemand ein Paar hat, bekommt er einen Punkt. Das Spiel läuft so lange, bis keine Socke mehr im Korb ist. Oder bis der Korb nur noch ein paar arme Socken enthält, die ihren Partner vielleicht für immer verloren haben. Natürlich können auch mehrere Kinder gegeneinander oder gegen die Uhr antreten. Wer die meisten Punkte sammelt, gewinnt!

 

Gute Spiele helfen dabei, die Zeit zu vertreiben, und bringen die Familie enger zusammen. Frag Team Clean wünscht dir unterhaltsame Waschtage. Und möge das Glück stets mit dir sein.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar