Waschen

Wasserdichte Tipps: So kannst du deine Regenjacke waschen!

0 Likes
0 Comments

Regen, Regen und nochmals Regen: Im Herbst und Winter bei uns leider sehr gängig. Was tun? Ein Regenschirm ist beim Radeln äußerst unpraktisch und komplett vom Regen durchnässt zu werden, ist selbst unter den größten Wasserratten nicht besonders beliebt. Lösung: Zur Regenjacke greifen! Aber wo Regen ist, sind Wasserpfützen, und wo Wasserpfützen sind, entsteht Matsch – und ja, dieser gelangt meistens auf unseren knallfarben Schutzjäckchen. Keine Sorge: Wir verraten dir, wie du deine Regenjacke waschen kannst!

Reine Regeln: Regenjacke waschen, so funktioniert’s!

Damit deine Regenjacke genauso wasserdicht bleibt wie vorher, gibt es beim Waschen und Trocknen einige Regeln zu beachten – eine regelrechte Win-Win-Situation: Unsere Tipps lassen dich nämlich nicht im Regen stehen!

Waschen, aber wie?

Damit deine Jacke dich auch nach dem Waschen weiterhin vor Regen, Wind und Kälte schützen kann, solltest du immer das Pflegeetikett beachten. In die Waschmaschine geben kannst du sie grundsätzlich immer. Stelle diese allerdings nicht auf tropische Temperaturen ein: Maximal 30 °C reicht vollkommen aus. Heutzutage gibt es spezielle Waschmittel für Outdoor-Kleidung, aber wenn du sie nicht griffbereit hast, befreit Feinwaschmittel (z.B. Perwoll für Wolle und Feines) deine Jacke auch von Schmutzpartikeln & Co. Weichspüler ist dagegen ein absolutes No-Go, genauso wie ständiges Schleudern. Einfach einen Schonwaschgang auswählen und los geht’s!

Tipps beim Trocknen

Deine Jacke hat die Sintflut der Waschmaschine überstanden. Zum Trocknen geht es nun ab in den Trockner. Vorsicht ist jedoch geboten: Solange du nicht vorhast, deine Jacken schrumpfen zu lassen, solltest du das Gerät auf die niedrigstmögliche Temperatur einstellen. Eine halbe bis Dreiviertelstunde reicht vollkommen aus, um deine Regenjacke wieder anziehen zu können. Keinen Trockner daheim? Die Jacke auf einen Bügel hängen und danach ein bisschen Geduld haben: trockene Jacke garantiert!

Wasserdichter Tipp: Imprägnieren!

Einen kleinen Nachteil hat das Waschen deines Regenschutzes schon: Sie ist ab jetzt leider nicht mehr hundertprozentig wasserdicht. Zum Glück ist die entsprechende Lösung ganz einfach: erneut imprägnieren! Dies machst du am besten mithilfe eines Imprägniersprays. Hierzu hängst du deine Regenjacke auf einen Bügel. Danach heißt es nur noch: Sprühen, bis das Spray alle Stellen erwischt hat. Ein Distanz von ca. 25 cm zur Jacke empfiehlt sich hier. Sobald die Regenjacke auch die Imprägniertropfen besiegt hat, kann sie den Stürmen draußen wieder den Kampf ansagen!

 

So, du bist jetzt ein waschechter Regenjacken-Reiniger! Auch wenn es draußen wieder gießt oder strömt, vergiss nie: Auf Regen folgt Sonnenschein! Wundervolles Waschen wünscht dir, dein Frag Team Clean.

Regenjacke mit Wassertropfen

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar