Wäsche

So kannst du einen Wollpullover kleiner waschen

5 Likes
0 Comments
Vier rosa Pullover verschiedener Farbschattierungen
Loading...

Ein guter Pullover hat schon was. Wahrscheinlich weil sie warm und gemütlich sind, werden Pullover rasch zu den Lieblingsstücken in unserem Kleiderschrank. Aber was machen wir bloß, wenn der Lieblingspulli langsam ausleiert, die Form verliert und viel zu lange Ärmel hat? Ihn zu schrumpfen, indem du den Pullover kleiner wäschst, ist ein toller Trick, um ihn zu retten und ihn wieder passend zu machen. Schauen wir doch mal, wie sich Baumwollpullover kleiner waschen lassen, aber auch, wie du einen Wollpullover schrumpfen kannst. Lass uns gleich loslegen!

Einen Wollpullover gezielt einlaufen lassen

Wollpullover neigen zum Ausleiern und verlieren ihre Form leider viel zu schnell. Ein Fundstück aus dem Second-Hand-Laden kann perfekt passen, aber vielleicht musst du den Wollpullover auch erst noch schrumpfen, damit er richtig passt. Normalerweise achten wir natürlich darauf, Pullis nicht einlaufen zu lassen, aber wenn du das Gefühl hast, dass ein Pullover zu schlabberig ist, kannst du das Einlaufen auch gezielt herbeiführen. Wie funktioniert nun das Schrumpfen von Wollpullovern?

 

Überlege erstmal, wie stark der Pulli einlaufen soll. Du willst nun also den viel zu großen Pullover aus dem Second-Hand-Laden kleiner waschen. Wasche ihn dazu bei 40° C mit einem Wollwaschmittel. In diesem Fall befolgst du fast alles, was beim Waschen von Feinwäsche zu beachten ist, nur dass du die Temperatur erhöhst du, indem du eine 40-Grad-Wäsche einstellst. So wird der Pullover schrumpfen und dadurch beim Tragen auch enger anliegen.

 

Diese Methode, Wolle zum Schrumpfen zu bringen, wirst du allerdings eher dann anwenden, wenn der Pullover deutlich größer ist als von dir gewünscht. Es gibt auch eine Methode, Wollpullover nur ein wenig einlaufen zu lassen: Sprühe den Pulli mit etwas Wasser ein, so dass er leicht feucht ist, und dann stecke ihn für fünf Minuten in den Trockner. Nun prüfe, ob er dabei nicht zu schnell einläuft. Wenn du ihn noch etwas kleiner haben willst, wende die Methode erneut an. So kannst du ihn in kleinen Schritten schrumpfen.

 

Bedenke aber auch, dass Wolle einlaufen zu lassen ein wenig riskant ist! Es kann passieren, dass dir der Pullover zu klein wird oder sich die Textur der Wolle verändert. Um das zu verhindern, kannst du den Pulli in einen schützenden Kissenbezug legen und insgesamt vorsichtig vorgehen. Aber selbst dann hast du keine Garantie, dass es wie gewünscht funktioniert. Da müsstest du schon jemanden fragen, der sich mit Nähen und Stoff gut auskennt. Fachleute können dich zwar beraten, wie du dein Kleidungsstück am besten retten kannst, aber das könnte einen Zeit- und Kostenaufwand für dich bedeuten.

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Einen Baumwollpullover gezielt einlaufen lassen

Wolle ist unberechenbar. Baumwolle ist da schon etwas robuster. Aber die Methoden sind bei Baumwolle dieselben wie oben. Wärme wird den Baumwollpulli genauso einlaufen lassen wie den Wollpullover, die Temperatur muss nur deutlich höher eingestellt werden! Um einen Baumwollpullover kleiner zu waschen stelle an der Waschmaschine Kochwäsche bei 90 °C und anschließend am Trockner eine hohe Hitzestufe ein. Aber prüfe den Pulli erstmal, und wenn du es vorsichtig angehen willst, versuche es zunächst mit einer 60-Grad-Wäsche. Schließlich ist es leichter, einen Pulli erneut ein wenig zu schrumpfen, als ihn - nachdem er zu klein geworden ist - wieder in Form zu bringen! Auch für Baumwollpullis gilt also, dass du riskierst, hinterher einen zu kleinen oder beschädigten Pullover zu haben, aber wenn du zumindest versuchen willst, deinen Lieblingspulli zu retten, sind dies mögliche Notfallmaßnahmen!

Hat dieser Artikel gefallen?

5

0 Kommentar