Wäsche

Lederrock waschen und pflegen

1 Likes
1 Comments
Lederrock waschen und pflegen
Loading...

Leder ist ein tolles Material für Schuhe und Kleidung. Doch viele schrecken vor dem Kauf von Lederkleidung zurück, weil sich das Material vermeintlich schlecht reinigen lässt, dafür aber aufwendig in der Pflege ist. Völlig zu Unrecht: Wir verraten dir, wie du einen Lederrock reinigen und pflegen kannst.

Lederrock reinigen in der Maschine oder per Hand?

Leder darf niemals in die Waschmaschine – so heißt es jedenfalls oft. Pauschal stimmt diese Aussage aber nicht. Wenn du deinen Lederrock waschen möchtest, schaue darum immer zuerst auf das Etikett, ob dort nicht doch die Maschinenwäsche erlaubt ist. Möchtest du auf Nummer sicher gehen oder sind am Rock viele Knöpfe, Kordeln und andere empfindliche Details angebracht, kannst du deinen Lederrock aber auch per Hand waschen.

 

Wichtig: Für die unterschiedlichen Lederarten gibt es jeweils passende Reiniger. Speziell für die Reinigung von Glatt- und Rauleder haben wir dir außerdem Tipps in einem separaten Ratgeber zusammengefasst.

Lederrock in der Waschmaschine waschen

Du kannst den Lederrock laut Hersteller in der Waschmaschine waschen? Dann ist die Angelegenheit in einigen wenigen Schritten schnell erledigt:

  • Drehe den Rock zuerst auf links und stelle sicher, dass alle Reißverschlüsse geschlossen und andere scharfe Kanten abgedeckt sind.
  • Wasche deinen Lederrock separat und nicht mit anderen (Leder-)Kleidungsstücken zusammen. Einzige Ausnahme: Handelt es sich um eine Kombi aus beispielsweise Rock und Jacke, dann sollten immer beide Teile zusammen gewaschen werden, damit an beiden Teilen die Farbe gleichbleibt.
  • Nutze zum Lederrock reinigen ein Feinwaschmittel und stelle die Temperatur auf maximal 30 Grad.
  • Verzichte auf einen abschließenden Schleudergang, sondern nimm den Rock nach der Wäsche noch nass aus der Maschine, kremple ihn wieder um und ziehe ihn ggf. leicht in Form.
  • Hänge den Lederrock anschließend auf einem Kleiderbügel zum Trocknen auf.
FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Lederrock von Hand waschen

Bei der Handwäsche gelten ähnliche Regeln wie bei der Maschinenwäsche:

  • Verwende Spezialreiniger und weiche deinen Lederrock in warmem Wasser ein.
  • Sind einzelne Bereiche, beispielsweise die Taschen, besonders stark verschmutzt oder „speckig“, kannst du mit einer weichen Bürste nachhelfen.
  • Für eine schnelle Reinigung bzw. Wäsche kannst du Glattleder auch mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Veloursleder lässt sich mit einer Bürste und einem Frotteehandtuch säubern.

 

Bedenke: Wenn du einen Lederrock wäschst, können sich manchmal Farbstoffe lösen, die vom Hersteller nicht richtig fixiert worden sind. Dadurch kann es passieren, dass sich die Oberfläche bzw. Farbe leicht verändert. Auch mit der Zeit entstehende Gebrauchsspuren, beispielsweise am Gesäß oder an den Taschen, werden durch die Reinigung leichter sichtbar.

Nach dem Waschen: Den Lederrock richtig trocknen

Wie oben schon beschrieben, hängst du deinen Lederrock zum Trocknen am besten auf einem Bügel auf. Wähle dafür einen warmen und gut durchlüfteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Auch wenn es bis zu drei Tage dauern kann, bis Leder komplett getrocknet ist: Widerstehe der Versuchung, den Rock über eine Heizung zu hängen oder mit einem Fön nachzuhelfen. Trocknet Leder zu schnell, wird es nämlich hart und steif. Gegen Ende des Trocknungsprozesses kannst du den Rock immer wieder mit den Händen durchkneten, sodass keine steifen Falten entstehen und das Material schön geschmeidig bleibt.

 

Extra-Tipp: Leder sollte niemals gefaltet im Schrank oder anderswo verstaut werden, da sich dann die Falten dauerhaft ins Material „fressen“ können.

Lederrock pflegen

Ist das Leder getrocknet, ist die abschließende Pflege wichtig. Raues Velourleder ist nach dem Waschen oft matt und stumpf. Um die Oberfläche wieder geschmeidig zu bekommen, kannst du eine weiche Bürste oder ein grobes Tuch verwenden, mit dem du die Fasern wieder aufrichtest. Anschließend ist die Imprägnierung mit einem pflegenden Spray entscheidend. Einen Rock aus Glattleder pflegst du mit einem schützenden Öl.

 

Du traust dich nicht, deinen Lederrock nach unserer Anleitung zu waschen? Kein Problem, denn Textilreinigungen und Wäschereien haben sich u. a. auf Leder spezialisiert. Was du über die professionelle Reinigung wissen musst, verraten wir dir im entsprechenden Ratgeber.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

1 Kommentar

  • Ines56
    Ich habe zwei Lederjacken und diese werde ich nach eurem Vorschlag waschen. Dieser Artikel ist mir sehr hilfreich.
    1
     Antworten laden (1)