Waschen

Kuschelig vor dem Kamin: So kannst du Kunstfell waschen

0 Likes
0 Comments

Warm und flauschig durch den Winter? Mäntel, Decken und Mützen aus Kunstpelz machen es möglich! Diese tierfreundliche Alternative zu echtem Pelz schafft Gemütlichkeit, ist preiswerter und sogar weniger pflegeintensiv als die originale Variante: Wenn das keine wahre Win-Win-Situation ist! Wie du kuscheliges Kunstfell waschen, reinigen und trocknen kannst, verraten wir dir. So wirst du so schlau wie ein Fuchs!

Waschechtes Kunstfell reinigen

Kunstfell ohne schlechtes Gewissen waschecht aussehen lassen? Mit der richtigen Pflege kriegst du das hin! Flecken bekämpfen heißt gleichzeitig auch Waschetikett checken. Da das Pflegeetikett manchmal genauso doll juckt wie Fake Fur selbst, nimmt es dir niemand übel, wenn du es bereits rausgeschnitten hast. Keine Sorge: Wir übernehmen gerne die Rolle des Pflegelabels:

Wohin mit dem flauschigen Fell: Hand oder Maschine?

Genauso wie bei echtem oder künstlichem Pelz, hast du hier die Qual der Wahl: Sowohl Waschmaschine, als Handarbeit eignen sich fürs federleichte Kunstfell-Waschen. Egal, ob deine flauschigen Prachtstücke in die Trommel oder ins Waschbecken kommen: Immer einen Blick hinter jedem Reißverschluss werfen. Somit verhinderst du, dass dein Kunstfell u. a. mit kleinen weißen Papierstückchen „dekoriert” wird. Hast du dich für die Waschmaschine entschieden? Dann gehst du am besten folgendermaßen vor:

  1. Kunstfell immer separat von anderen Materialien waschen. Sie schätzen ihre Privatsphäre und sollten am besten ohne allzu viele andere Sachen in die Trommel kommen.
  2. Check, Doppelcheck: Taschen leeren und, wenn möglich, das Teil auf links drehen.
  3. Hand- oder Schonwaschgang wählen: Von wilden Achterbahnfahrten mit heftigen Rotationen ist eher abzuraten – dein Lieblingsteil soll seine Flauschigkeit schließlich nicht verlieren.
  4. Damit dein Kunstfell genauso weich wie Wolle bleibt, wäscht du deine Teile am besten bei max. 30 °C.
  5. Anders als bei vielen anderen weichen Materialien, darfst du bei Kunstfell ruhig ein bisschen Weichspüler (z.B. Vernel Fresh Control) hinzugeben. Zusammen mit einem Feinwaschmittel (z.B. Perwoll für Wolle und Feines) bilden sie ein richtiges Dream-Team: 100% Sauberkeit garantiert!

Geht dir das Waschen immer leicht von der Hand? Dann entscheidest du dich hier wahrscheinlich für eine Handwäsche. So wäscht du Kunstfell im Handumdrehen:

  1. Kunstfell mag es kalt! Gönn’ ihm deshalb ein kaltes Bad.
  2. Gib ein mildes Waschmittel, eventuell mit etwas Weichspüler, in das kalte Wasser.
  3. Nach etwa 20 Minuten Einweichzeit geht es ab unter die kalte Dusche: Der Pelz sollte gründlich ausgespült werden!

Tierfreundliches Fell trocknen

Beim Thema Trocknen können wir kurz und knapp sein: Gehe beim Trocknen genauso tierfreundlich wie beim Kauf deines Kunstfellteils vor. Also, ab an die frische Luft! Der Trockner würde die feinen Fasern nur zerstören, was wir auf alle Fälle verhindern wollen. Behandle das Fellimitat genauso wie deine eigenen Haare: Wenn du sie bürstet, trocknen sie schneller. Außerdem beugst du auf diese Weise auch ungewolltes Verknoten und Verfilzen vor.

 

Als frisch gebackener, aber waschechter Kunstfell-Reinigungsprofi brauchst du keine Angst mehr vor dem kalten Winter zu haben. Dank deiner neu erworbenen Waschkünste wird dein Kunstpelz dich während der Wintertage kuschelig warmhalten, ob draußen oder vor dem Kamin! Warme Grüße schickt dir dein Frag Team Clean.

Kunstfell reinigen, weißes Kunstfell liegt auf dem Boden, Teller mit Croissants steht auf dem Kunstpelz

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar