Waschen

Flusensieb reinigen: So wird es gemacht

1 Likes
2 Comments
Loading...

Eine Wohnung ohne Waschmaschine? Unmöglich, der Gang in den Waschsalon kommt für viele nicht infrage. Doch was, wenn der Alltagsassistent langsam den Geist aufgibt? Lass es nicht so weit kommen – wir verraten dir, wie du einfach und schnell das Flusensieb reinigst.

Flusensieb: Was ist das eigentlich?

Das Flusensieb der Waschmaschine bügelt deine Fehler aus. Hast du ein Taschentuch, eine Münze oder Schmuckstücke in der Hosentasche vergessen, fängt das Flusensieb sie auf. So hat es sich seinen weiteren Namen „Kleinteilfalle“ oder „Fremdkörperfalle“ mehr als verdient.

 

Ohne Flusensieb würden die Kleinteile bis zur Laugenpumpe gelangen und diese mit der Zeit blockieren. Die Konsequenz: Das Laugenwasser würde nicht mehr reibungslos aus der Waschmaschine abfließen und deine Wäsche käme nicht mehr strahlend sauber und frisch aus der Trommel. Bei jedem Waschgang machen es sich ein paar unerwünschte Fussel auf den Fasern bequem. Doch kein Grund zur Sorge: Mit unseren Tipps und Tricks lässt sich der Waschmaschinenfilter reinigen.

Waschmaschinensieb reinigen: Tipps für strahlend reine Wäsche

  • Gewusst wo
    Wer das Flusensieb richtig reinigen will, muss es erst einmal finden. Fündig wirst du unten im Sockelbereich der Waschmaschine. Dort verbirgt es sich unter einer eckigen oder runden Blende.
  • Zugang zum Herzstück
    Um dir Zugang zum Flusensieb zu verschaffen, musst du erst einmal die Abdeckung entfernen. Die meisten Deckel lassen sich ohne Werkzeug öffnen, aber für manche Modelle brauchst du einen Schraubenzieher. Der Flusensiebdeckel klemmt? Nur keine Panik, rüttle jetzt nicht wie wild daran. Schlimmstenfalls beschädigt der Schraubenzieher noch die Abdeckung.
  • Bereit für den ersten Schwall
    Um das Flusensieb zu öffnen, musst du es vorsichtig herausdrehen. Vorsichtig deswegen, weil das Restwasser oft herausschießt. Halte eine flache Schale bereit, mit der du die „Flut“ auffängst. Dieser Wasserschwall spült meistens Kleinteile mit nach draußen.
  • Flusensieb reinigen – die Basics
    Jetzt geht es ans Reinigen. Nachdem du vorsichtig das Flusensieb entfernt hast, reinigst du es unter lauwarmem, fließendem Wasser. Wie beim Sieb in der Dusche verwendest du für die grobe Reinigung einfach deine Hände. Für die Außenseiten benutzt du am besten ein weiches Mikrofasertuch, um sämtliche Flusen zu entfernen.
  • Flusensieb reinigen – die Feinheiten
    Nun sind die Feinheiten dran. Im Wasserbad reinigst du das Flusensieb gründlich mit einer Bürste – idealerweise mit höchstmöglichem Wasserdruck. Doch Achtung: Schütze den Abfluss vorsorglich mit einem Haarsieb. Ansonsten verstopfen ihn die Flusen. Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch einmal passieren, helfen dir unsere Tipps rund um das Thema Rohr reinigen weiter.
  • Ein Schuss Haarpflege
    Mit einem Spritzer Haarspülung wirst du hartnäckige Flusen schneller wieder los. Doch vergiss das Ausspülen später nicht. Rückstände von Haarpflegemitteln sind wie eine Einladung für neue Flusen.
  • Die letzten Schritte
    Nachdem du das Flusensieb ausgebaut und gereinigt hast, stellst du es zum Trocknen auf. Ein Mikrofasertuch oder fusselfreies Handtuch beschleunigt den Trocknungsprozess. Jetzt reinigst du noch gründlich die Öffnung und schon kann das Sieb an seinen alten Platz zurückkehren. Sitzt es wieder wie angegossen in der Waschmaschine, bringst du die Blende wieder an und dem nächsten Waschgang steht nichts mehr im Weg.

Flusensieb in der Waschmaschine: Wie oft reinigen?

Damit die Waschmaschine möglichst lange hält, musst du das Flusensieb regelmäßig reinigen. Experten empfehlen eine Säuberung alle sechs Monate.

 

Wer allerdings besonders viel zu waschen hat, Tiere hält, häufig Wollsachen reinigt oder dazu neigt, Dinge in der Hosentasche zu vergessen, sollte besser alle drei bis vier Monate das Flusensieb inspizieren. Nicht, dass das Waschmaschinensieb noch verstopft. Unser Tipp: Lieber zu oft als zu wenig.

 

Übrigens: Nicht nur das Flusensieb, sondern auch das Waschmaschinenfach verdient eine gründliche Reinigung. Denn eingetrocknete Waschpulverreste sind alles andere als appetitlich. Warum nutzt du nicht gleich die Gelegenheit, um auch das Waschmaschinenfach zu reinigen? Weitere interessante Ratgeber und wertvolle Reinigungstipps findest du auf unserer Homepage. Melde dich bei uns an, bilde dich bequem online weiter und gewinne nebenbei auch noch tolle Preise.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

2 Kommentar

  • Karinh66
    Leider ist das Flusen Sieb so tief am Boden, dass nichts drunter passt. Man kann sie nur gemeinsam heben und dann was drunter halten.
    1
  • carmen19
    es ist nicht gut das man immer neu sich anmelden muss. imail ist bekannt und dann immer das gleich
    1
     Antworten laden (1)