Waschen

Fleecejacke waschen: Diesmal ohne Pilling!

0 Likes
0 Comments

Zugegeben, vielleicht ist es nicht das allerhübscheste Kleidungsstück, das in unserer Garderobe hängt. Dafür verleiht es uns aber jede Menge Wärme, schützt uns vor Wind und ist kuschelig warm: Du hast richtig geraten, die gute, alte Fleecejacke! Du hast dein Fleece-Teil bestimmt schon öfters in die Waschmaschine gesteckt. Sie kam wohl ohne Flecken, dafür aber mit kleinen Flusenknötchen auf der Stoffoberfläche heraus – wie nervig! Wie du deine Fleecejacke waschen und dabei Pilling vermeiden kannst, zeigen wir dir!

Fleece waschen: Frei von Flecken und Pilling

Der kuschelig und flauschig warme Stoff kann vieles abhaben und ist ein sehr pflegeleichtes Material. Nur ist Fleece aber nicht gleich Fleece. Wie qualitätvoll deine Fleecejacke tatsächlich ist, zeigt sich meistens erst nach dem ersten Waschgang. Bei preiswertem Fleece kommt manchmal, leider, ein billiger Nebeneffekt ans Licht: Pilling. Wie du Pilling, Flecken & Co. den Kampf ansagen kannst, erfährst du jetzt:

Warm und weich, auch nach dem Waschgang

Genauso wie bei anderen Jacken, Westen oder Pullis lautet der erste Schritt: Taschen leeren und Reißverschlüsse schließen! So verhinderst du, dass du versehentlich Taschentücher mitwäscht und deine Waschmaschine samt Wäsche später wie ein wahres Winterwunderland voller weißer Papierteilchen aussieht. Ist der erste Schritt erledigt? Dann geht es wie folgt weiter:

  1. Pflegeetikett genau unter die Lupe nehmen. Hast du das manchmal juckende Label bereits rausgeschnitten? Dann machst du mit 30 oder 40 °C und einem Schonwaschgang sicherlich nichts falsch.
  2. Auch bei Fleecejacken ist Weichspüler ein No-Go!
  3. Am liebsten ein Funktionswaschmittel in die Einspülkammer geben. Hast du dieses gerade nicht griffbereit? Dann ist Feinwaschmittel eine gute Alternative. Hierfür eignet sich besonders unser Perwoll Sport.
  4. Deine Jacke auf links drehen. Das ist auch direkt der erste Schritt gegen den gefürchteten Pilling-Effekt.
  5. Eine geringe Schleuderzahl einstellen. 600 bis 800 Umdrehungen pro Minute reichen vollkommen aus.

Trocknen: Schon (fast) erledigt!

Glück gehabt: Fleeceteile sind nach dem Waschen oft schon fast trocken! Auf den Trockner kannst du deshalb ruhig verzichten. Da freuen sich dann Stromrechnung und Umwelt ebenfalls. Kleiderbügel, Wäscheständer oder -leine sind perfekte Hilfsmittel, um deine Schäfchen … ähm Jäckchen wieder ins Trockene zu bringen!

Fleece waschen, Mädchen mit hellblauer Fleecejacke spielt mit einem Zweig

Zum (Anti-)Pilling-Profi werden

Passende Pflege ist das A & O im Kampf gegen Pilling. Die Kügelchen ständig von deiner Jacke oder Weste zu entfernen (mit der Hand oder einer Rolle), hilft nur kurzfristig. Nach dem erst folgenden Waschgang tauchen sie nämlich wieder auf. Wie du sie richtig bekämpfen bzw. vorbeugen kannst, verraten wir dir:

  • Deine Jacke auf links drehen ist der erste Schritt gegen das Pilling-Problem.
  • Wenn du alle Reißverschlüsse schließt, verhinderst du, dass sie an deiner Jacke hängen bleiben und damit der Stoff verzerrt wird.
  • Weichspüler links liegen lassen. Das weichmachende Mittel hat einen negativen Effekt auf die kleinen Fasern deiner Jacke.
  • Auf tropische Temperaturen verzichten. Somit verhinderst du nicht nur Pilling, sondern auch das Schrumpfen deines Fleeceteils.
 

Hübsch oder nicht: Genieß deine saubere und Pilling-freie Fleecejacke! Gutes Gelingen wünscht dir dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar