Wäsche

Wie werden Leintücher und Laken wieder richtig sauber?

Auf deine Schnelligkeit kommt es an! Öl, Fett, Schweiß, Deodorant und sogar Blut können schnell zu dauerhaften Flecken auf deinen Leintüchern führen, wenn du diese Substanzen nicht schnell entfernst. Glücklicherweise kannst du solche Flecken mit mehreren einfachen Schritten sehr effektiv entfernen, damit sie dein Bettzeug nicht ruinieren.

Arten von Flecken auf Leintüchern

Flecken auf Leintüchern können viele verschiedene Ursachen haben. Blutflecken können durch Kratzer, Verletzungen und Menstruationsblut verursacht werden. Schweiß- und Achselflecken können bei Verwendung von Deodorants mit Aluminium-Gehalt auftreten. Fett- und Ölflecken oder Flecken durch mechanisches Fett entstehen in der Regel durch Essen im Bett oder die versehentliche Übertragung von einem anderen, beschmutzten Kleidungsstück.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Entfernung von Flecken auf Leintüchern:

Was solltest du also tun, wenn du es mit Flecken auf deinem Bettlaken zu tun hast?

  • Wähle ein Waschmittel und einen Fleckentferner, welche für die Farbe deiner Leintücher geeignet sind
  • Behandele den Fleck mit einem Fleckensalz oder -gel vor
  • Wasche das Gewebe
  • Kontrolliere, ob noch Flecken vorhanden sind und falls ja, wiederhole die Schritte

Verwende Waschmittel und einen Fleckentferner

Stelle sicher, dass das Gewebe waschbar ist. Wähle das passende Waschmittel sowie einen geeigneten Fleckenentferner für Farbe und die Art des Stoffes aus.

true

Wie kannst du einen Flecken auf Leintüchern vorbehandeln?

Bei bunten Leintüchern verwende ein Fleckensalz oder -gel und lasse es  für den auf der Packung empfohlenen Zeitraum einweichen.

Jetzt schnell waschen und ausspülen

Bei einigen Flecken, wie Schweiß- und Achselflecken oder Ölflecken, ist das Waschen der Leintücher auf der höchsten Wassertemperatur, die diese vertragen, nicht unbedingt die beste Idee, um den Fleck loszuwerden. Beim Entfernen von Blutflecken ist kaltes Wasser das Mittel der Wahl. Neue und sogar alte Flecken verschwinden schnell und einfach mit kaltem Wasser.

Überprüfe den Fleck nach dem Waschen

Ist der Fleck nach dem Waschen nicht vollständig verschwunden, solltest du das Leintuch auf keinen Fall in den Trockner legen. Wiederhole stattdessen die oben beschriebenen Schritte mit den Gelen und Salzen für die Vorbehandlung des Flecks, bevor du das Leintuch erneut in die Wäsche schickst.

Fleckenentfernung aus Leintüchern je nach Farbe und Gewebe

Die obigen Schritte funktionieren sowohl bei der Entfernung von Blut auf weißen wie auf bunten Leintüchern gut. Stelle jedoch immer sicher, dass du für jede Farbe das geeignete Waschmittel oder den richtigen Fleckentferner verwendst. Fleckentferner für weiße Stoffe können zur Bildung von Flecken auf bunten Stoffen führen. Einige können auch Bleichmittel enthalten, die farbige Stoffe dauerhaft beschädigen können.

Leintücher aus Baumwolle sind typischerweise robuster und reagieren besser auf Fleckenbehandlungen, als empfindlichere Stoffe wie Seide. Bei beiden ist jedoch die Verwendung des richtigen Produkts von Bedeutung.

Besondere Bedingungen bei Flecken auf Leintüchern

Entfernen von Blut auf Leintüchern

Die Entfernung von Blut auf Leintüchern ist recht einfach, wenn das Blut frisch ist. Mit ein wenig kaltem Wasser und einem Fleckentferner ist der Fleck schnell Vergangenheit. Kann das Blut jedoch in die Fasern eindringen und eintrocknen, oder hat es sogar den Wasch-/Trocknerzyklus durchlaufen, muss es erst mit kaltem Wasser wieder aufgefrischt werden. Weiche das Leintuch für bis zu einer Stunde in kaltem Wasser ein und beginne dann mit der Vorbehandlung. In kaltem Wasser waschen, dann prüfen, ob der Fleck noch vorhanden ist.

Und was ist mit eingetrockneten Ölflecken?

Auch wenn es sich seltsam anhört: Gieße frisches Öl auf den Fleck. Damit frischst du das Öl wieder auf. Danach trage das Waschmittel auf. Anschließend spüle und waschen das Kleidungsstück in heißem Wasser.

Entfernen von gelben Schweiß- und Achselflecken auf Leintüchern:

Weiche die Leintücher je nach Art des Gewebes und Farbe in einem geeigneten Fleckengel oder -salz ein und wasche es wie gewohnt. 

Mach hartnäckigen Schweiß-, Blut-, Fett- oder Ölflecken der Garaus. Mit diesen Tipps entfernst du effektiv Flecken von deinen Leintüchern.

Interessante Produkte:

  • Persil gegen Schlechte Gerüche-Gel

    Mit Geruchsneutralisierungs-Technologie für geruchsfreie Kleidung.

    Zum Produkt