Waschen

Flecken aus Teppich entfernen: So wird er wieder sauber

Rotwein, Kaffee, Schokolade: Es gibt vieles, was Spuren auf Teppichen hinterlassen kann. Mit welchen Tricks du Flecken aus dem Teppich entfernst, erfährst du hier.

So kannst du Flecken aus dem Teppich entfernen

Flecken auf dem Teppich lassen sich auch mit vielen Vorsichtsmaßnahmen im Alltag nicht verhindern. Und mal ehrlich: Wer will schon einen großen Bogen um den kuscheligen Teppich vor der Couch oder den angenehm warmen Teppich im Schlafzimmer machen, nur um ja keine Flecken darauf zu hinterlassen? Teppiche wollen genutzt werden! Dennoch ist es natürlich ratsam, die Entstehung von Flecken nach Möglichkeit direkt zu unterbinden, wenn doch mal etwas danebengegangen ist.

 

Beispielsweise muss ja nicht die komplette Familie mit schmutzigen Schuhen durch die Wohnung toben – am besten ist es, wenn sich alle angewöhnen, Schuhe direkt im Flur auszuziehen. Hast du einen Hund, der jede Pfütze mitnimmt, legt ihr nach dem Spaziergang einfach erstmal eine Runde Pfotensäubern ein. Und für alle anderen Eventualitäten gibt es Mittel, die Flecken im Teppich ohne viel Mühe entfernen. Als oberstes Gebot bei der Fleckenbehandlung auf Teppichen gilt: Nur tupfen, nicht reiben und von außen nach innen arbeiten.

Fleck-weg-Schaumparty

Mit speziellem Teppichreiniger lassen sich die meisten Flecken im Teppich schnell entfernen. Aber auch Rasierschaum leistet zuverlässige Dienste! Einfach aufsprühen, mit kreisenden Bewegungen einarbeiten, trocknen lassen und absaugen. Gegebenenfalls mit lauwarmer Seifenlauge nachwischen.

Kaffee- und Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen

Bei stark färbenden Flüssigkeiten wie Kaffee oder Rotwein ist Schnelligkeit gefragt: Je eher du die Flüssigkeit vom Teppich nimmst, desto geringer ist die Gefahr, dass Flecken zurückbleiben. Mit einer Lauge aus lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel (z.B. Perwoll für Wolle und Feines oder Perwoll Renew & Blütenrausch) lassen sich alte Flecken aus einem Teppich entfernen. Salz saugt frisch verschütteten Rotwein auf. Anschließend die betroffene Stelle mit Mineralwasser oder Seifenlauge betupfen, um den Fleck aus den Fasern zu lösen.

Fensterreiniger gegen Fruchtflecken

Flecken, die durch Marmelade-Kleckereien, verschütteten Fruchtsaft oder andere „fruchtige“ Missgeschicke auf deinem Teppich entstanden sind, kommst du mit herkömmlichem Fensterreiniger bei. Einfach großzügig aufsprühen und mit einem sauberen, trockenen Lappen ausreiben.

Wachsflecken aus Teppich entfernen

So gemütlich Kerzenlicht auch ist: Tropft flüssiges Wachs auf den Boden, wird aus Romantik schnell ein Ärgernis. Haben Kerzen Wachsflecken auf deinem Teppich hinterlassen, löst du sie mit Waschbenzin aus den Fasern. Grobe Wachsreste zuvor einfach mit einem Messer oder den Fingern ablösen. Vom Bügeleisen-und-Löschpapier-Trick raten wir ab, da dabei zwar das Wachs gelöst wird, aber farbige Flecken im Teppich zurückbleiben können.

Kälte gegen Kaugummi- oder Schokoladenflecken

Klebrige Angelegenheiten wie weiche Schokolade oder Kaugummi, der die Teppichfasern verklebt, behandelst du vor dem Herauslösen am besten mit Eis. Leg dazu einfach einen mit Eiswürfeln gefüllten Gefrierbeutel oder ein Kühlpad auf die betroffene Stelle. Sind die Reste der Schokolade oder des Kaugummis fest geworden, lassen sie sich leichter aus dem Teppich kratzen. Wenn es besonders schnell gehen soll, verwende Eisspray zum Schock-Frosten!

Teppichflecken entfernen, die durch Tinte, Kugelschreiber, Filz- oder Wachsmalstifte entstanden sind

Flecken von Malstiften lassen sich in der Regel gut mit milder Seifenlauge oder einer Mischung aus lauwarmem Wasser und Zitronensäure oder Essig mit einem Schuss Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) aus dem Teppich lösen. Punktuelle Tintensprenkel kannst du mit dem guten alten „Tintenkiller“ entfernen. Bei großflächigen Tintenflecken hilft Rasierschaum: Die betroffene Stelle damit einsprühen, aufschäumen, trocknen lassen und absaugen. Salz soll ebenfalls helfen, Tintenflecken aus einem Teppich zu entfernen. Es wird auf den frischen Fleck aufgestreut und angedrückt, nach etwa 30 Minuten kannst du es dann absaugen oder ausreiben. Milch kann bei hellen Teppichen helfen, dunkle Schatten aufzuhellen.


Unser Tipp: Prüfe deinen Teppich vor der Fleckenentfernung an einer unauffälligen Stelle auf Farbechtheit. Nicht jedes Mittel ist für jedes Material geeignet. Die meisten sind jedoch schonend genug, dass sie deinen Teppich reinigen, ohne die Fasern zu beschädigen oder die Farbe auszubleichen.