Waschen

Malheur passiert? Mit unseren Tipps mühelos Fettflecken aus Kleidung entfernen!

0 Likes
0 Comments

Fahrradkette reparieren, Türscharniere ölen, grillen, backen oder am Auto schrauben: Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen schnell mal Fettflecken auf deiner Kleidung landen. Sag solchen lästigen Flecken den Kampf an! Mit unseren Tipps entfernst du jeden Fettfleck aus deiner Kleidung und schickst auch hartnäckige Kandidaten aus Motoröl oder Schmierfett in die Wüste.

Fettflecken aus Kleidung entfernen – so gehst du vor

Ein Fettfleck ist ärgerlich, aber leichter aus Kleidung zu entfernen, als du denkst. Ganz egal, ob es beim Essen ausgerechnet dein Lieblings-T-Shirt triff oder beim Reinigen deiner Fahrradkette etwas Öl auf deiner Hose landet: Behandle den Fleck möglichst sofort und greife dazu bei weißen und farbigen Stoffen zuerst zu einem guten Fleckenentferner. Teste aber vorher an einer unauffälligen Stelle, ob du es wirklich mit farbechten Textilien zu tun hast und ob das Fleckenmittel mit den Fettflecken nicht auch Farbe aus deiner Kleidung entfernt! Sehr zuverlässig wirkt unser universelles Sil 1-für-Alles Fleckenspray, das sich sogar für Wolle und Seide gut eignet. Und so wendest du den Universal-Fleckenentferner mit Spray- und Schaumfunktion an:

  • Frische Fettflecken: Für die Sprühfunktion klappe das Sieb an der Düse hoch und sprühe etwas Reiniger auf den Fettfleck.
  • Ältere Fettflecken: Nutze die Schaumfunktion mit dem Sieb vor der Düse, das verstärkt die Wirkung des Mittels beim Entfernen der Fettflecken aus deiner Kleidung.
  • Motoröl & Co.: Bei hartnäckigen Flecken wie diesen schabst du zuerst feste Bestandteile ab, so gut es geht. Weiche den Fleck dann zunächst gründlich mit der Sprühfunktion ein, warte etwa zehn Minuten und trage anschließend noch Schaum auf. Siehst du den Fleck danach immer noch, wiederhole die Prozedur, um die Fettflecken aus deiner Kleidung zu entfernen.
  • Einwirkzeit: Je nachdem, wie intensiv der Fettfleck deine Sachen erwischt hat – lass den Fleckenentferner bis zu zehn Minuten einwirken. Gib deine Kleidung anschließend in die Waschmaschine – ohne das Fleckenmittel vorher auszuspülen.
  • Empfindliche Textilien: Damit bei Wolle, Seide oder anderen empfindlichen Textilien die Farbe an der behandelten Stelle nicht doch noch beim Waschen verblasst, wasche aus solchen Kleidungsstücken das Fleckenmittel vor dem Waschgang mit klarem Wasser aus – aber ohne zu reiben!

Zu spät entdeckte Fettflecken aus Kleidung entfernen? So geht’s!

O je – du entdeckst erst beim Sortieren deiner Wäsche für die Maschine einen Fettfleck und siehst, dass auch andere Kleidungsstücke etwas davon abbekommen haben? Oder fragst du dich, wie du deine öligen Arbeitsklamotten wieder richtig sauber bekommst? Fettflecken zu entfernen klappt meist auch dann noch mittels Vorbehandlung mit Fleckenspray. Noch stärker wirkt bei eingetrockneten oder anderen hartnäckigen Flecken allerdings Sil 1-für-Alles Fleckensalz. Vor der Anwendung steht natürlich auch hier die Prüfung auf Farbechtheit deiner Kleidungsstücke an. Und für Seide oder Wolle ist Fleckensalz zudem keine gute Idee! Das mit dem Fleckensalz funktioniert so:

  • Vorbehandlung: Zur Vorbehandlung legst du die Kleidung, von der du Fettflecken entfernen möchtest, flach hin – zum Beispiel auf den Boden – und streust das Fleckensalz einfach direkt auf den Fleck. Lass das Fleckensalz eine Weile einwirken, stecke das Kleidungsstück dann in die Waschmaschine und wasche es wie gewohnt mit einem geeigneten Waschmittel wie Persil Megapearls.
  • Waschmaschine: Vorbehandeln ist grundsätzlich die beste Option zum Entfernen von Fettflecken aus deiner Kleidung. Besonders stark verschmutzte Kleidung weichst du vor dem Waschgang zusätzlich ein. Mische dazu warmes Wasser und Sil 1-für-Alles Fleckensalz etwa im Verhältnis 4:1 und lege deine Klamotten in die Lauge – Buntes für maximal eine halbe Stunde, Kochfestes wie deinen Blaumann oder weiße Wäsche für bis zu sechs Stunden. Anschließend geht es ab in die Waschmaschine. Richtig gut entfernst du die Fettflecken aus deiner Kleidung, wenn du zusätzlich zum üblichen Waschmittel (z. B. Spee Aktiv Gel) noch etwa 70 Gramm Fleckensalz mit ins Waschmittelfach gibst und damit den Waschgang startest.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar