Waschen

BH-Waschen für Anfänger – Tipps & Tricks

0 Likes
0 Comments

Egal ob beim Sport oder im Alltag, der BH begleitet unsere besten Freundinnen problemlos durch die Woche. Damit das so bleibt, brauchen unsere Büstenhalter die passende Pflege. Nach zwei bis vier Mal tragen, werden auch sie dran glauben müssen: Ab in die Wäsche! Aber wie gehst du hier am besten vor? Wir verraten dir die besten Tipps & Tricks beim BH-Waschen!

BHs Waschen: Schritt für Schritt

Türchen auf, BHs samt Jeans, T-Shirts & Co. rein, auf 40 °C einstellen und los geht es mit dem Schleudern … Stopp! Deine geliebten Büstenhalter brauchen ein wenig mehr Aufmerksamkeit, bevor es in die Trommel geht. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, was du alles beim BH-Waschen beachten solltest!

1. Sortieren und trennen

Dein schöner, weißer BH aus Spitze darf auf keinen Fall von seinem roten, sportlichen Nachbarn ruiniert werden. Zum Glück kannst du diese Misere ganz leicht verhindern, indem du deinen BH-Berg vor dem Waschen gut aussortierst. Weiße und hautfarbene BHs gehören ins helle Wäschenetz, die bunten in das dunkle bzw. farbige. Wichtig dabei ist, dass die kleinen Häkchen ihre Finger vom Stoff deiner Büstenhalter fernhalten. Also: BH schließen, ins Wäschesäckchen stecken und danach ab in die Trommel!

2. Waschetikett: Die BH-Bibel

Ob dein BH Saunatemperaturen ausgesetzt werden kann, steht nicht zur Diskussion: Generell vertragen alle BHs nur 30 °C oder weniger. Deshalb kommt auch der Trockner nicht in Frage und Bügeln ist definitiv ein absolutes No-Go! Beim BH-Waschen ist meistens nur die Frage: Handwäsche oder Waschmaschine? Geht es ab in die Maschine und du möchtest, dass dein BH nach einer Runde in der Waschmaschine genauso aussieht wie vorher – einfach das Waschetikett checken, dann kann kaum noch etwas schiefgehen!

BHs waschen Waschetikett lesen

3. Waschen geht leicht von der Hand

Die Chance, dass du deinen BH mit der Hand waschen solltest, liegt bei 50 %. Meistens liegt es nicht am Bügel oder an der Füllung, sondern am Material: Spitze und Elastan vertragen schließlich weniger Hitze als Baumwolle. Hast du bereits das juckende Etikett aus der Innenseite deines BHs entfernt? Gehe dann immer auf Nummer sicher und entscheide dich für die Handwäsche – und so gehst du dabei vor:

  1. Nach Farbe sortieren, nur helle mit hellen und bunte mit bunten BHs waschen.
  2. Die Wassertemperatur sollte nicht über 30 °C liegen. Am besten lauwarmes Wasser verwenden.
  3. Feinwaschmittel ist angesagt! HIerfür eignen sich unsere Perwoll Produkte. Je nach Farbe und Material kannst du zwischen unserem Perwoll für Wolle und Feines, Perwoll Renew and Repair und unserem Perwoll Sport wählen. Lasse Weichspüler lieber links liegen. Einweichen brauchst du deinen BH übrigens nicht. Das könnte sich nur negativ auf die Farbe auswirken.
  4. Deinen BH mit lauwarmem bis kaltem Wasser abspülen. Du darfst ihn auf keinen Fall auswringen!
  5. An der Wäscheleine trocknen lassen – und dein BH strahlt wieder wie Neu!

4. Extra-Tipps & Tricks

Damit auch deine BHs von Knitterfalten verschont bleiben, benutzt du beim Aufhängen möglichst wenig Wäscheklammern – am besten mittig über die Leine hängen. Verdreht sich die Füllung immer? Einfach vor dem Schleudern die Füllung rausnehmen. Achte vor dem Trocknen darauf, dass du den BH immer wieder in Form ziehst. Wenn der BH im verdrehten Zustand zum Trocknen gebracht wird, sieht danach nicht nur das Anziehen, sondern auch der Büstenhalter selbst etwas ungewöhnlich aus.

 

Bandeau, Balconette oder Bügel-BH: Sie sind bei dir in guten Händen. BH-Berge beseitigen? Problemlos! Du bist mittlerweile ein richtiger Profi im BH-Waschbereich. Viel Spaß beim Waschen wünscht dir dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar