Waschen

Waschsymbole und ihre Bedeutung: Was darf ich wie waschen?

4 Likes
1 Comments

Deine Kleidung läuft regelmäßig ein und du hast keine Lust mehr, deine Lieblingsstücke an deine kleinen Nichten und Neffen weiterzugeben? Wir bringen endlich Klarheit ins Waschwasser und erklären die wichtigsten Waschsymbole auf dem Pflegeetikett!

Das sind die wichtigsten Waschsymbole

Manchmal sind Klamotten kleine Diven: Unterschiedliche Materialien brauchen jeweils verschiedene Waschvorgänge und andere Waschmittel, damit sie lange schön bleiben. Das Waschetikett gibt dir die entsprechenden Pflegehinweise mithilfe von Waschsymbolen an. Diese Waschzeichen wurden von GINETEX eingeführt, sind von der ISO genormt und praktischerweise immer in derselben Reihenfolge auf dem Pflegeetikett abgedruckt:

  • Waschen (Waschbottich)
  • Bleichen (Dreieck)
  • Trocknen (Quadrat)
  • Bügeln (Bügeleisen)
  • Chemische Reinigung (Kreis)

Tipp: Für die Verwendung von Weichspüler gibt es bisher noch kein Symbol. Unser Ratgeber zum Thema Weichspüler bietet dir zum Glück alle Infos, die du brauchst.

Verwirrung vor der Waschmaschine? Das sagen dir die Waschzeichen!

Die wichtigste Weisheit erfahrener Wäscher: Kalt geht immer! Du kannst jedes Textil kälter waschen als angegeben – niemals aber heißer. Hast du also das Pflegeetikett im Eifer des Gefechts bereits herausgeschnitten, bist du mit einer niedrigeren Waschtemperatur auf der sicheren Seite. Das Etikett ist noch dran? Dann werden wir jetzt alle Wasch-Unklarheiten beiseite wischen!

1. Der Waschbottich

An erster Stelle auf dem Pflegeetikett befindet sich der Waschbottich. Er gibt die grundlegenden Pflegehinweise zum Waschen des Textils. Die Gradzahlen im Waschzeichen geben an, welche maximale Waschtemperatur das Kleidungsstück unbeschadet übersteht; die Spanne reicht hier von 30 bis 90 Grad.

 

Ist unter dem Bottich ein Strich auf dem Pflegeetikett abgebildet, sollte das Kleidungsstück schonend gewaschen und kaum geschleudert werden – beispielsweise im Schonprogramm. Ist der Bottich mit zwei Strichen gekennzeichnet, so sollte das Textil als Feinwäsche behandelt oder im Wollwaschgang gereinigt werden. Im Waschbottich ist eine Hand abgebildet? Das bedeutet: Handwäsche bei maximal 40 Grad. Ein durchgestrichener Waschbottich besagt, dass Waschen gänzlich tabu ist: Springe direkt zum Symbol für die chemische Reinigung, dem Kreis (siehe 5.).

2. Das Dreieck

An zweiter Stelle befindet sich das Dreieck-Piktogramm auf dem Pflegeetikett. Es gibt an, ob das Textil gebleicht werden darf. Ein leeres Dreieck bedeutet: Freie Fahrt fürs Bleichen! Zwei schräge Striche im Dreieck besagen, dass nur mit Sauerstoff gebleicht werden sollte. Das Dreieck ist durchgestrichen? Dann darf das Textil grundsätzlich nicht gebleicht werden. Das bedeutet allerdings auch: Normale Waschmittel mit Sauerstoff-Bleichanteil sollten dem Kleidungsstück erspart bleiben. Stattdessen sind schonende Colorwaschmittel wie Persil Color Megaperls eine gute Wahl. 

3. Das Quadrat

Nun bleibt noch zu klären, wie das Textil getrocknet werden darf. Das Waschzeichen fürs Trocknen, das Quadrat, findet sich an Position drei auf dem Pflegeetikett. Ist ein Kreis innerhalb des Quadrats abgebildet, dann ist das Trocknen in der Trommel grundsätzlich erlaubt. Ein zusätzlicher Punkt empfiehlt die Verwendung eines Schonprogramms mit einer Temperatur von maximal 60 Grad. Finden sich zwei Punkte im Waschsymbol, darf das Standardprogramm mit 80 Grad ran. Ist das Trocknersymbol durchgestrichen, sollte das Textil die Trommel nicht von innen sehen. Ein Quadrat mit zusätzlichem Strich legt dir nahe, das Textil an der frischen Luft zu trocknen:

  • Ein vertikaler Strich: Das Kleidungsstück gehört auf die Wäscheleine.
  • Zwei vertikale Striche: Das Textil sollte tropfnass auf der Leine trocknen.
  • Ein horizontaler Strich: Trockne das Textil liegend, damit es sich nicht verzieht.
  • Zwei horizontale Striche: Trockne das Textil liegend und im tropfnassen Zustand.
  • Ein schräger Strich in der linken oberen Ecke des Waschzeichens: Das Textil ist lichtempfindlich; der Wäscheständer sollte daher im Schatten stehen.

4. Das Bügeleisen

Das Pflegesymbol für die Bügelanweisungen ist sinnigerweise ein Bügeleisen. Ein leeres Bügeleisen erteilt dir die grundsätzliche Bügelerlaubnis, ein durchgestrichenes Bügeleisen verhängt ein Bügelverbot. Die im Waschzeichen fürs Bügeln befindlichen Punkte geben Auskunft über die Temperatur, mit der du unbesorgt losbügeln kannst:

  • Ein Punkt: Bügle das Textil mit maximal 110 Grad und verzichte auf Dampf.
  • Zwei Punkte: Du kannst das Textil mit maximal 150 Grad bügeln.
  • Drei Punkte: Hier ist sogar das Bügeln mit 200 Grad erlaubt.

5. Der Kreis

Ein leerer Kreis auf dem Pflegeetikett fordert eine chemische Reinigung. Die zusätzlich zum Waschzeichen aufgedruckten Symbole geben den Mitarbeitern der Reinigung weitere Pflegeanweisungen:

  • Ein Balken: Das Textil sollte schonend gereinigt werden.
  • Zwei Balken: Das Textil ist sehr empfindlich und sollte besonders schonend gereinigt werden.
  • P: Das Textil verträgt nur Kohlenwasserstoffe oder Perchlorethylen.
  • F: Das Textil sollte nur mit Kohlenwasserstoff gereinigt werden.
  • W: Das Textil erfordert eine professionelle Nassreinigung.

Waschsymbole aus den USA: Das sind die Unterschiede

Die gute Nachricht für Globetrotter: Die meisten der genannten Waschzeichen sehen weltweit einheitlich aus. In den USA wird allerdings anstelle der Gradzahl eine Angabe in Punkten gemacht. Ein Punkt meint dabei das Waschen bei ca. 65 bis 85 Grad Fahrenheit (was ungefähr 30 Grad Celsius entspricht), während

  • zwei Punkte 105 °F (40 °C),
  • drei Punkte 120 °F (50 °C),
  • vier Punkte 140 °F (60 °C),
  • fünf Punkte 160 °F (70 °C) und
  • sechs Punkte 200 °F (95 °C) entsprechen.

Mit dieser Waschzeichenerklärung und dem geballten Waschwissen gibt es nun hoffentlich keine ungewollten Kleiderspenden mehr. Du willst auch das Bügeln meistern? Dann lies dir unseren Artikel zum Thema „Wie bügelt man“ durch. Du hast keine Waschmaschine? Manche Flecken entfernst du sogar ganz ohne Waschen. Einfach mal ausprobieren!

Hat dieser Artikel gefallen?

4

1 Kommentar

  • Kiki1708
    Die Anleitung werde ich ausdrucken und im Waschraum aufhängen, damit auch andere Familien Mitglieder endlich anfangen auch mal zu waschen 🤣
    0