Waschen

So kannst du Babykleidung waschen – ein Kinderspiel!

Ein Mittagessen, ohne zu kleckern? Schwierig vorzustellen! Nach dem Bäuerchen hat der Body auch ein paar Flecken abbekommen und nach dem Malheur mit der Milchflasche braucht dein kleiner Liebling sowieso unbedingt einen neuen Strampler. Danach heißt es: Einen riesigen Berg an Babykleidung waschen! Davon können die meisten Eltern wahrscheinlich ein Lied singen. Babykleidung wird schnell angekleckert und landet daher oft in der Wäsche. Wir zeigen dir, worauf es beim Waschen von Babysachen ankommt.

Babywäsche waschen: So gelingt es dir im Handumdrehen

Du musst Babywäsche waschen und fragst dich, wie du die Klamotten deines Nachwuchses am besten sauber bekommst, wie oft sie gewaschen werden sollten und welches Waschmittel sich gut eignet? Mit unseren Tipps können wir all deine Fragen beantworten!

Das richtige Waschmittel finden

Die Haut von Babys kann sehr empfindlich und reizbar sein. Daher sollte man für das Waschen von Babykleidung in jedem Fall ein mildes und schonendes Waschmittel verwenden. Diese sind meist mit einem Zusatz wie „mild“, „sensitiv“ oder „sanft“ versehen. Es gibt auch Waschmittel, die speziell für Babywäsche entwickelt wurden. Diese sind dann besonders hautfreundlich und reizen die zarte Haut des Babys nicht unnötig.

Wie oft muss ich Babysachen waschen?

Generell werden Babysachen nicht häufiger oder weniger oft gewaschen als die Kleidung von Erwachsenen. Babykleidung wird aber durchschnittlich häufiger schmutzig und angekleckert und muss daher schneller mal gewaschen werden. Ein regelmäßiges Waschen der Babysachen ist also auf jeden Fall vonnöten. Auch vor dem ersten Tragen ist es ratsam, Babykleidung zu waschen, da diese noch Rückstände von der Imprägnierung der Farbe oder anderweitige Verschmutzungen aufweisen kann.

Wie heiß soll ich Babyklamotten waschen?

Achte immer auf das Etikett an den Babysachen, um herauszufinden, mit welchem Maximalwert du die Babykleidung waschen kannst. Damit du Babykleidung wieder frisch und sauber bekommst, reichen meist 40 °C aus. Für die Bettwäsche hingegen ist ein Waschgang von 60° C ratsam, um Bakterien und Keime vollständig abzutöten. Wenn die Babysachen stärkere Verschmutzungen aufweisen, dann kann man die entsprechenden Stellen ganz einfach vorher mit etwas Gallseife behandeln. Reibe den Fleck mit dieser Seife ein und wasche danach das Kleidungsstück zusammen mit den anderen Babysachen in der Waschmaschine. Voilà, die Babysachen sind wieder sauber und bereit, von Neuem mit allerlei Flecken versehen zu werden.

 

Tipp: Oft vergessen Eltern, die Lieblingskuscheltiere der Kleinen zu waschen. Diese werden oft den ganzen Tag herumgeschleppt und landen auch mal in nicht so sauberen Ecken. Viele Kuscheltiere können aber ganz einfach in die Feinwäsche und sind danach wieder rundum sauber.

 

Mit unseren Tipps wird das Waschen von Babykleidung zur kinderleichten Angelegenheit und du kannst dich wieder voll und ganz auf deinen kleinen Schatz konzentrieren, dein Frag Team Clean!