Reinigen

Wintergarten reinigen: Warm und sauber durch den Winter!

0 Likes
0 Comments

Der Winter steht vor der Tür und der Herbst hat bereits einige Spuren hinterlassen – so auch auf deinem einst einmal blitzblanken Wintergarten. Laub, Vogelkot und eventuelle Kratzer haben deine Winterresidenz „geschmückt”. Wie du diese herbstlichen Accessoires wieder loswerden und deinen Wintergarten reinigen kannst, zeigen wir dir!

Wintergartenreinigung

Warm und gemütlich durch die Winterzeit: Das wollen wir doch alle. Nichts ist schöner als die schönste Jahreszeit in deiner winterlichen Wohlfühloase zu genießen. Dazu führt kein Weg an Besen, Scheibenwischer & Co vorbei. Am besten reinigst du den Wintergarten zwei Mal pro Jahr: Im Herbst bereitest du ihn auf den bevorstehenden Winter vor, während im Frühling ein Frühjahrsputz auf dem Programm stehen sollte.

Laub loswerden

Obwohl saubere Scheiben die halbe Miete sind, darf man für ein optimales Resultat auf keinen Fall das Rahmenwerk vergessen. Regenrinne, Kunststoffoberflächen oder Holzprofile sollten erst von herbstlichen „Kleinigkeiten” wie verdorrten Blättern befreit werden. Sobald du Laub & Co. losgeworden bist, reicht lauwarmes Wasser völlig aus, um die Fensterprofile zu reinigen. Starke Reinigungsmittel können, abhängig vom Material, manchmal die Farbe angreifen. Ein Schuss Spülmittel verleiht dem Rahmenwerk auch schon einen sauberen Glanz und frischen Duft. Danach einfach alles mit einem Mikrofasertuch abwischen und damit hat sich der erste Reinigungsschritt erledigt. 

Vielfaches Fenster-Reinigen

Es führt kein Weg am Fenster-Reinigen vorbei, um deine Fenster so richtig zum Glänzen zu bringen. Kontrolliere vor dem Fenster-Putzen, ob die Glasflächen frei von (scharfen) Gegenständen, wie Steinchen oder Blätter, sind. Somit verhinderst du, dass unerwünschte Kratzer entstehen. Da die Schwerkraft ihre Wirkung nicht nur auf uns, sondern auch aufs Wasser ausübt, fängst du am besten auf dem Dach mit dem Fenster-Reinigen an. Auf diese Weise verhinderst du, dass die gerade sauber gemachten Fenster von herunterrinnendem Wasser verschmutzt werden. Hast du Höhenangst und kletterst deshalb lieber nicht auf die Leiter? Ein Fensterwischer mit Teleskopstange ersetzt ganz einfach das Klettern. Da du am liebsten durch streifenfreie Fenster schauen möchtest, gehst du beim Fenster-Putzen folgendermaßen vor:

  • Lauwarmes Wasser mit Reinigungsmittel nach Wahl (z.B. Sidolin 3-in-1 Cristal) säubert die Fenster. Einen Schuss Spiritus oder Essig dazu, um zu verhindern, dass Schlieren und Streifen entstehen.
     
  • Reinige zuerst die Rahmen der Fenster, damit später deine sauberen Scheiben schmutzfrei bleiben.
  • Danach geht es ran an den Lappen: Wische die Glasflächen in Schlangenlinien.
  • Im Anschluss machst du die Fenster am besten mit einem Fensterabzieher trocken. Wische den Abzieher aber nach jedem Abziehen mit einem Tuch ab. Auf diese Weise verhinderst du, dass das Wasser seine Spuren dennoch hinterlässt.

Tipp: Achte beim Reinigen der Glasscheiben auch aufs Wetter. Vermeide das Putzen bei direkter Sonneneinstrahlung. Ein richtiger Fenster-Putz-Profi werden? Auf unserer Website findest du jede Menge Tipps, wie du deine Scheiben wieder glänzend sauber bekommst.

Wahre Schönheit kommt von innen

… sagt man so schön! Und das stimmt auch, teilweise. Obwohl dein Wintergarten von außen komplett gereinigt ist, schwebt im Innenraum überall noch Staub herum. Was Fenster und Rahmenwerk betrifft, kannst du auf gleiche Weise vorgehen. Vergiss aber die vom Wasser hinterlassenen Spuren auf dem Boden nicht. Wie du deinen Boden richtig reinigen kannst, erfährst du auf unserer Website. Nach dem Wischen heißt es nur noch Staubsaugen, Füße hoch, Tee trinken und deinen sauberen Wintergarten genießen!

 

Ob wir einen weißen Winter bekommen, ist leider ungewiss. Aber eines ist sicher: Dein Wintergarten strahlt wie nie zuvor! Frohes Putzen wünscht dir dein Frag Team Clean!

Wintergartenreinigung, Wintergarten mit Möbeln

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar