Reinigung

Wie reinigst du dein Bad am besten?

Was tun bei Kalk- und Schimmelflecken im Bad? Wir zeigen dir, wie du Flecken einfach entfernen kannst und was hilft, um vorzubeugen.

Wie reinigst du Badezimmerfliesen und Böden?

  • Regelmäßig lüften: Nur so zieht Feuchtigkeit raus, die sonst zusammen mit Wärme einen perfekten Nährboden für Bakterien und Schimmel bildet.
  • Extra-Tipp: Dein Bad hat kein Fenster? Lass die Lüftung lange genug laufen und öffne die Badezimmertür und das nächstgelegene Fenster. So kann sich die Feuchtigkeit nicht einfach im nächsten Zimmer breitmachen.
  • Entferne Schimmelflecken an Fliesen-Fugen und Kacheln und an Duschvorhängen mit einem speziellen Reiniger. Aber: Sitzt der Schimmel tatsächlich im Silikon der Fuge und nicht nur darauf, hilft leider nur ein Austausch der Fugenmasse.
  • Mach die Kacheln mit Wasser und Reiniger sauber. Nimm einen Reiniger, der schnell trocknet und nicht nachgewischt werden muss.

Wie reinigst du Dusche und Badewanne?

  • Keine Wasserrückstände, keine Kalkränder: Trockne die Duschkabine oder -wand direkt nach dem Duschen mit einem Gummi-Abzieher oder einem Mikrofasertuch.
  • Extra-Tipp: Wisch nach jedem Händewaschen nebenbei fix über Waschbecken und Wasserhahn. Das kostet kaum Zeit und sieht länger aus wie frisch geputzt.
  • Sauberer Abfluss: Ein Plastiksieb aus der Drogerie hält deinen Abfluss frei von Haaren und schützt ihn so vor Verstopfung und schlechten Gerüchen.
  • Duschvorhänge reinigen: Um unansehnliche Flecken von Shampoo und Seife zu entfernen, solltest du deine Duschvorhänge regelmäßig reinigen. Beachte dabei immer die Pflegehinweise auf dem Etikett des Vorhangs. Waschbare Duschvorhänge kannst du meist im Feinwaschgang waschen und anschließend wieder aufhängen.
  • Dichte Dusche: Magnete helfen, deinen Duschvorhang dicht an der Duschwanne zu halten und nicht mehr am Körper. Das verhindert unnötige Wasserflecken im restlichen Bad.
true

Wie reinigst du Spiegel und Fenster?

Warum beschlagen Spiegel und Fenster? Das liegt daran, dass die feucht-warme Luft nach dem Duschen an kälteren Oberflächen wie Glas kondensiert.

  • Durchblick dank Mikrofaser: Befreie deine Spiegel einfach mit einem trockenen Mikrofasertuch oder einem Abzieher vom Dampf.
  • Extra-Tipp: Föne beim Haare trocknen gleich den Spiegel mit. Das wirkt wie die Scheibenlüftung im Auto und sorgt für dauerhaft freie Sicht.
  • Hände weg vom Handtuch: Rückstände vom Händeabtrocknen hinterlassen beim Wischen zusätzlich Schlieren auf dem Spiegel.
  • Streifenfreier Durchblick: Sorge mit dem passenden Reinigungsmittel für eine schonende und streifenfreie Reinigung, beim Spiegel genauso wie beim Holzunterschrank.

Wie reinigst du die Toilette?

  • Von sauber nach schmutzig: Putze der Hygiene zu Liebe erst die Oberflächen und arbeiten dich dann nach innen vor.
  • Reinige mit jeder Spülung: Duftspüler reinigen das Toiletteninnere mit jeder Spülung „von ganz allein“.
  • Keine Hygieneartikel & Essensreste ins WC: So verhinderst du Verstopfungen und lockst nicht zusätzlich noch Ungeziefer wie Ratten an.

Extra-Tipp – auch für Junggesellen:

Für Abfälle gilt: Lieber früher als später entsorgen! Ein kleiner Mülleimer direkt neben der Toilette sollte in keinem Badezimmer fehlen. Essenreste am besten immer gleich in den Küchenmülleimer werfen.