Reinigung

Wie pflegst du deinen Boden?

Robuster Steinboden, edles Parkett oder flauschiger Teppich: Bei der Fußboden-Pflege ist einiges zu beachten, denn jeder Bodenbelag hat seine eigenen Ansprüche. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Täglich werden sie stark strapaziert. Wir haben die besten Tipps für dich gesammelt, damit du lange Freude an deinem Boden hast.

Wie pflegst du Hartböden?

Hartböden sind besonders strapazierfähig und damit auch pflegeleicht. Um sie von alltäglichem Schmutz und Staub zu befreien reicht meist schon ein Staubsauger oder Besen. Da sie sehr wasserbeständig sind, kannst du sie aber auch ruhig öfter nass wischen. Als Reinigungsmittel eignen sich besonders Allzweckreiniger. Sie wirken kraftvoll gegen Schmutz und Fett und verleihen langanhaltenden, frischen Duft.

Wie pflegst du Holz-, Laminat- und Korkböden?

Holz-, Laminat- und Korkböden sind wasserempfindlich. Ihre Versiegelung schützt sie vor Feuchtigkeit. Da sie aber häufig als Dielen oder Fliesen verlegt sind, kann Wasser ganz leicht in die Fugen ziehen und die Böden aufquellen lassen. Besonders gut eignen sich daher zur Pflege Spezialreiniger. Sie entfernen zuverlässig Schmutz, lassen den Boden glänzen und schützen ihn vor Aufquellen. Tipp: Wische Holzböden immer nur nebelfeucht. Du musst Tuch oder Wischer ordentlich vor dem Einsatz auswringen.

Wie pflegst du Steinfußboden?

Ob Terrakotta, Marmor oder Schiefer - Fußböden aus Stein sind vor allem im Außenbereich, z. B. auf Terrassen beliebt und daher Umwelteinflüssen ausgesetzt. Doch auch Natursteinfliesen im Haus sind durch ihre Poren und Unebenheiten besonders anfällig für Schmutz-Ablagerungen. Dabei reagieren sie empfindlich auf aggressive Chemikalien. Bei der Pflege von Steinfußböden solltest du deshalb zu speziellen Reinigern greifen. Sie helfen dir, deine Böden und Treppen schnell und einfach von Schmutz zu befreien und verleihen ihnen gleichzeitig eine schmutzabweisende Glanzschicht. Die schützt zuverlässig vor Verwitterung und macht deinen Steinfußboden strapazierbarer. 

Wie pflegst du Teppichboden?

Teppichböden und -fliesen sind die Klassiker unter den Bodenbelägen. Mit ihrer weichen, flauschigen Textur schaffen sie ein angenehmes Laufgefühl und eine warme Atmosphäre. Doch ab und zu brauchen auch Teppiche mehr als einen Staubsauger. Flecken und hartnäckigen Schmutz solltest du behutsam behandeln, um dem Teppich nicht zu schaden und Farbe sowie die Fasern des Teppichs zu schützen. Dabei helfen dir entsprechende Teppichpflegeprodukte. Sie befreien deinen Teppich spielend einfach von Schmutz und unangenehmen Gerüchen. Für Teppiche aus Nadelfilz, Sisal und Kokos eignet sich Schaumreiniger.

true