Reinigen

Vogelkot: Auto & Lack von Überraschungen von oben befreien!

1 Likes
0 Comments

Kaum ist dein Auto geparkt, hast du innerhalb kürzester Zeit schon wortwörtlich ein besch…eidenes Problem: Die eigentlich so schön singenden Vögel haben dein Fahrzeug mit ihren persönlichen weiß-braunen Spuren dekoriert … Na klasse, Pechvogel hoch zehn. Keine Sorge, wir zeigen dir, wie du federleicht Vogelkot von Auto, Lack und Fensterscheiben entfernen kannst. So wird dein geliebter, fahrbahrer Untersatz im Nu wieder vogel(kot)frei!

Vogelkot entfernen: Auto, Lack und Scheiben in Not(durft)!

Dass nach einem langen Arbeitstag niemand mehr so richtig Lust aufs Auto-Putzen hat, verstehen wir. Bei weißen Kleckern auf dem strahlenden Lack zählt aber wirklich jede Stunde. Wenn du wirklich bis zum nächsten Morgen warten möchtest, solltest du allerdings damit rechnen, dass Kot & Co. den Lack bereits bis in die tiefsten Schichten geschädigt haben könnte. Mit unseren folgenden Tipps & Tricks ist die Arbeit aber ganz schnell erledigt, versprochen:

„Dekorierter” Autolack

Der Vogelkot hat nicht nur dir, sondern auch dem Autolack das Leben „versauert”. Die Säure im Vogelkot greift nämlich den Lack an, weil sie ätzende Eigenschaften besitzt. Um Schattenbildung zu verhindern, befreist du das Auto am besten so schnell wie möglich von unangenehmen Rückständen der gefiederten Freunde. Zum Glück ist das nicht mehr als eine Wischbewegung mit einem feuchten Tuch. Hast du keine Tuch zur Hand? Fließendes Wasser bewirkt ebenfalls wahre Wunder!

Hast du aber erst am nächsten Morgen festgestellt, dass der Parkplatz unter der Laterne vielleicht nicht die schlaueste Idee des Tages war, ist das Vogelkot-Entfernen eine andere, härtere Nummer. Um zu verhindern, dass unerwünschte Kratzer entstehen, gehst du bei angetrocknetem Vogelkot am besten folgendermaßen vor:

  1. Sofort nach Schwämmen & Co. greifen: Davon würden wir dir eher abraten.
  2. Stattdessen ist als erstes Einweichen angesagt. Küchenkrepp, Toiletten- oder Zeitungspapier kurz anfeuchten und auf die betroffenen Stellen legen.
  3. Nach etwa einer Viertelstunde ist der Vogelkot wieder durchnässt und lässt sich so mit einem weichen Tuch ganz leicht abwischen.

Bist du ein routinierter Unter-Laternen- oder -Bäume-Parker? In diesem Fall stattest du deinen Kofferraum am besten mit Toilettenpapierrolle, weichen Tüchern und einer Sprühflasche mit Wasser aus. Auf diese Weise bist du immer auf unangenehme Geschenke von oben vorbereitet.

Vogelkot entfernen Auto, Mann putzt den Autolack

Spiegel und Scheiben: Sauber und vogel(kot)frei machen

Die wichtigste Arbeit, den Lack vom Kot zu befreien, ist erledigt. Nun sind die Glasflächen an der Reihe. Egal, ob Seitenspiegel, Windschutz- oder Heckscheiben, Vögel hinterlassen ihr Geschäft meistens überall auf deinem Fahrzeug. Die Fenster wieder zum Glänzen bringen? So kriegst du das hin:

  1. Vogelkot findest du sogar an den am schwierigsten erreichbaren Stellen. Bevor es ans Fenster-Putzen geht, solltest du also alle Scheibenwischer nach oben klappen.
  2. Kratzer sind auch auf Fensterscheiben nicht gern gesehene Gäste. Deswegen solltest du bei angetrocknetem Vogelkot auf den Scheiben auch den Trick mit Toiletten- oder Zeitungspapier anwenden.
  3. Hast du den Kot auf frischer Tat ertappt? Dann helfen Glasreiniger und Putzlappen dir beim Beseitigen des Schmutzes!
  4. Sogar beim Trocknen kommt das Zeitungspapier zum Einsatz! Es hilft dir, deine Fenster nicht nur von Vogelkot, sondern auch von Schlieren und Streifen zu befreien.

Egal, ob du in der Zukunft dein Auto von Laternen und Bäumen fern hältst, Vogelkot-Entfernen ist für dich jetzt hoffentlich zu einer federleichten Angelegenheit geworden! Viel Glück wünscht dir dein Frag Team Clean.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar