Reinigung

Wie bekommst du Zigarettenqualm aus der Wohnung?

Du möchtest nach einer Party oder einem gemütlichen Fernsehabend mit einem oder mehreren Rauchern wieder frische Luft in der Wohnung haben? Das schaffst du mit diesen einfachen Tipps.

Maßnahme 1: Lüften, lüften, lüften

Das ist der offensichtlichste und beste Tipp. Öffne alle Fenster und Türen, die du finden kannst – am besten schon während der Party. Nach der Feier lüftest du dann noch einmal ordentlich durch. So kann der Rauch richtig abziehen.

Maßnahme 2: Lufterfrischer und Geruchsneutralisierer

Du hast schon lange und ausgiebig gelüftet, aber der Geruch sitzt immer noch in den Polstern von Sofas und Sesseln sowie in Gardinen. Da musst du dann mit stärkeren Mitteln ran. Zum Beispiel mit geruchsneutralisierenden Duftsprays, die direkt auf die Textilien gesprüht werden können. Zusätzlich helfen Raumsprays, die gegen Nikotingeruch wirken. Wenn du Duftkerzen oder Raumparfüms magst, kannst du sie auch aufstellen, um den unangenehmen Geruch zu überdecken.
Eine Alternative sind noch Räucherstäbchen, denn sie helfen auch gegen den üblen kalten Tabakrauch.

true

Maßnahme 3: Essig

Koche heißes Wasser mit einigen Löffeln Essig auf und stelle die dampfende Mischung in den betroffenen Räumen auf. Lasse das Wasser-Essig-Gemisch aber nicht zu lang stehen, da ansonsten der strenge Essiggeruch zu intensiv wird.

Maßnahme 4: Kaffee

Du kannst auch vor der Party schon Maßnahmen treffen. Stelle schon zu Beginn kleine Schälchen mit frischen Kaffeebohnen oder mit frisch gemahlenem Kaffee gut verteilt auf. Das strömt nicht nur einen angenehmen Duft aus, sondern saugt auch den Zigarettengeruch in sich auf.

true

Maßnahme 5: Textilien waschen und reinigen

Wenn du schon gefühlt alles versucht hast, der schlechte Geruch aber immer noch da ist, dann bleibt nur eins: Das Waschen und Reinigen aller Textilien – von der Gardine über den Sofabezug bis zum Teppich, weil sich der Nikotingeruch dort leider besonders hartnäckig hält.