Reinigen

Ein Zelt reinigen: Ein Ratgeber für Outdoor-Abenteurer

2 Likes
0 Comments

Du holst dein Zelt aus der Garage, willst dich ins Open-Air-Abenteuer stürzen, entdeckst aber unschöne Sand- und Essensflecken vom vorangegangenen Ausflug im Stoff? Kein Problem. Unsere praktische Anleitung zeigt dir, wie du dein Zelt waschen, reinigen und imprägnieren kannst.

Ein sauberes Zelt: Das A und O des Campings

Selten kommen wir der unberührten Natur so nahe wie beim Camping. Doch frische Luft, freier Himmel und eine warme Brise bedeuten häufig auch Staub, Regen und Schlamm. Nach einem Outdoor-Abenteuer heißt es daher oft nicht nur, Gras- und Schlammflecken aus der Kleidung zu entfernen. Denn auch dein Zelt ist bei Wind und Wetter dem vollen Schmutzprogramm der Natur ausgesetzt.

 

Bei mangelnder Pflege ist mit Gerüchen, Flecken und im schlimmsten Fall Schimmel und Materialermüdung zu rechnen. Sorgfältige Zeltpflege spielt im Campingalltag daher eine wichtige Rolle. Sie sorgt für einen hygienischen Schlafplatz, Schutz vor Ungeziefer und eine höhere Lebensdauer des Zeltes.

 

Achte also darauf, dass dein Zelt eine gepflegte Bastion der Zivilisation bleibt. In unseren Tipps erklären wir dir, wie du dein Zelt reinigen und pflegen kannst.

Welche Teile am Zelt reinigen?

Ob Plane, Boden, Fenster, Gerüst oder Spannzeile: Am Zelt sind alle Bestandteile vor und nach einem Ausflug auf Sauberkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Nur wer sich diese Routine aneignet, hat auch viele Jahre lang Freude an seinem Zelt.

 

Besteht dein Zelt aus Baumwolle oder Polycotton, so bürste am besten alles so weit wie möglich mit einer trockenen, weichen Bürste ab, um das Material nicht mit Wasser zu belasten. Beschichtetes Gewebe wie PVC, Acrylat oder Polyurethan kannst du mit lauwarmen Wassern und pH-neutralem Spülmittel reinigen.

Mit welchem Zubehör das Zelt waschen?

Zum Säubern des Zeltes braucht es nicht viel. Folgende Utensilien können bei der Zeltreinigung helfen:

  • Ein Eimer lauwarmes Wasser
  • pH-neutrales Spülmittel (z. B. Pril Sensitive Aloe Vera)
  • Mikrofasertuch und weiche Bürste
  • Handstaubsauger
  • Imprägnierspray

Schritt 1: Zelt zur Sichtprüfung aufbauen

Hast du das Zelt lange nicht benutzt, empfehlen wir einen Probeaufbau, um alle Bereiche zu überprüfen. Praktisch ist es auch, das Zelt nach Flecken abzusuchen, bevor du es abbaust.

 

Überprüfe anhand der Bauanleitung auch, ob Bauteile wie Zeltgerüststangen, Planen, Heringe und Leinen vollständig sind.

Schritt 2: Zelt von außen reinigen

Die äußere Zeltplane kann durch Regen und Staub schnell verschmutzen. Wenn das Zelt aufgebaut ist und du leichte Verschmutzungen feststellst, nimm einen Gartenschlauch gegen die Flecken.

 

Lassen sie sich nicht abspülen, reibe sie mit einem Mikrofasertuch oder einer weichen Bürste und einem Eimer voll Wasser samt Spülmittel ab. Auf diese Weise lassen sich auch die Reißverschlüsse und Zeltfenster reinigen.

 

Nutze die Gelegenheit, um anschließend die Imprägnierung des Zeltes zu prüfen. Perlt das Wasser ab, ist alles in Ordnung. Bleibt das Wasser als Film auf dem Material, wird es Zeit, die Imprägnierung aufzufrischen.

Schritt 3: Innenreinigung

Nun kannst du das Innere des Zelts reinigen. Ist der Zeltboden sandig oder krümelig, sauge groben Schmutz zunächst mit einem Handstaubsauger auf. Sollten sich Flecken auf dem Boden befinden, nimm wieder Wasser und Spülmittel und verwende eine weiche Bürste oder ein Mikrofasertuch zur Fleckenentfernung.

Schritt 4: Gegen starke Verschmutzungen

Bei häufiger, wetterunabhängiger Nutzung oder bei Partyzelten kann es schnell zu starken Verschmutzungen kommen. Wenn sich Flecken nicht mit Wasser und Bürste entfernen lassen, baue die betroffenen Planen ab und lass lauwarmes Wasser in eine Badewanne oder einen großen Wasserbehälter ein.

 

Weiche die Planen separat ein und entferne die Flecken in der Wanne. Ein spezieller Zeltreiniger ist hier besser als herkömmliches Spülmittel. Der Reiniger wird mit Wasser verdünnt auf die Flecken aufgetragen. Die Flecken kannst du dann nach kurzer Einwirkzeit mit einem Tuch entfernen.

 

Ein No-Go ist es, das Zeltwaschen mit der Waschmaschine zu erledigen, da dies das Material schädigen kann.  

Schritt 5: Was tun bei Grünbelag, Schimmel und Stockflecken?

Schimmel- und Stockflecken sind oftmals eine Folge schlechter Lagerung. Möglicherweise wurde das Zelt noch feucht in die Hülle gesteckt? Zur Schimmelentfernung empfehlen wir chlorfreie Reiniger für den Campingbedarf. Da jeder Schimmelentferner jedoch eine Belastung fürs Material ist, beuge der Schimmelbildung am besten durch Imprägnierung und die richtige Lagerung vor. 

Schritt 6: Zelt richtig imprägnieren und lagern

Eine gute Imprägnierung macht dein Zelt wasserabweisend, schützt den Innenbereich vor Feuchtigkeit und beugt Schimmelbildung vor. Lass das Zelt daher nach jeder Nutzung komplett trocknen. Erst wenn die Planen trocken sind, solltest du sie in die Hülle stecken.

 

Wenn du nicht nur zum Zeltreinigen Tipps suchst, sondern auch wissen möchtest, wie man Flecken aus Kleidung entfernt, dann helfen dir unsere anderen Artikel mit Sicherheit weiter.

 

Registrierten Mitgliedern von Frag Team Clean bieten wir zudem zahlreiche weitere Vorteile – wie eine kostenlose Dosierhilfe für Reinigungsmittel und Rabattaktionen, mit denen du bis zu 50 Euro sparen kannst. Melde dich jetzt kostenlos an, um die Vorteile einer Frag Team Clean Mitgliedschaft zu genießen. 

Hat dieser Artikel gefallen?

2

0 Kommentar