Reinigen

Tierhaare entfernen leichtgemacht: Die besten Tipps und Tricks

8 Likes
0 Comments

Wer eine Katze oder einen Hund hat, weiß, dass sich nahezu alles in der Wohnung in einen Tierhaar-Magneten verwandelt. Die Haare sind einfach überall: auf Teppichen, Möbeln, auf der Kleidung und in der Waschmaschine. Wie sich Tierhaare leicht entfernen lassen und wie dies auch in der Waschmaschine klappt, verraten wir dir in unseren Tipps.

Tierhaare aus Kleidung entfernen: Die Waschmaschine hilft

Anhängliche Tierhaare aus Kleidung zu entfernen ist mit einer speziellen Waschmaschine meist kein Problem. Einige Waschmaschinenhersteller haben das Problem nämlich erkannt und ihre Geräte mit Waschprogrammen ausgerüstet, die Tierhaare effektiv entfernen. Doch auch in einer normalen Waschmaschine kannst du einen Großteil der Tierhaare entfernen. Verwende dafür ein Feinwäscheprogramm und ein gutes Flüssigwaschmittel, zum Beispiel Spee Aktiv Gel oder Persil Universal Kraft-Gel. Achte darauf, dass du die Maschine mit max. 2,5 kg Wäsche befüllst, nach jedem Waschgang das Flusensieb säuberst und die Tür zum Trocknen offenlässt. Auch die regelmäßige Reinigung der Waschmaschine ist wichtig, damit sie die volle Leistung bringen kann.

Mit dem Trockner Tierhaare entfernen

Tierhaare lassen sich nicht nur mit Waschen entfernen. Auch der Wäschetrockner ist ein Spezialist dafür, Tierhaare zu entfernen – egal, ob es sich um Kleidung, Laken, Handtücher oder Tierdecken handelt. Katzen- und Hundehaare saugt der Trockner nämlich einfach aus der Wäsche. Voraussetzung: Stell den Trockner auf die kälteste Stufe ein und gib die haarigen Wäschestücke vor dem Waschen in den Trockner.

 

Denk auch daran, den Wäschetrockner zu reinigen und das Flusensieb nach jedem Durchgang zu leeren.

Tierhaare aus der Waschmaschine entfernen

Auch in der Waschmaschine setzen sich schnell Haare der vierbeinigen Freunde fest. Um Haare aus der Waschmaschine zu entfernen, lässt du die Tür offen, bis die Trommel trocken ist, und saugst sie dann mit einem Staubsauger ab. Alternativ kannst du ein Mikrofasertuch dazu verwenden, Tierhaare aus der Waschmaschine zu entfernen. Beim Trockner gehst du genauso vor.

 

Du kannst auch einen Tennisball, eine Nylonstrumpfhose oder einen Haftlockenwickler mit in die Waschtrommel geben. Diese Gegenstände ziehen Haare beim Waschen automatisch an. Effektiver sind jedoch Anti-Fussel-Bälle oder Waschkugeln, die du mit in die Wäsche gibst.

Fünf Tipps zur schnellen Entfernung von Tierhaaren im Alltag

Am besten ist es natürlich, wenn sich auf der Kleidung und anderen Wäschestücken gar nicht erst Haare deines Tieres ansammeln. Wie du Tierhaare von Kleidung und Möbeln entfernst, zeigen wir dir in fünf Tipps.

Tipp 1: Tierhaarbürsten für sanfte Reinigung

Tierhaarbürsten mit Gummiaufsatz, Mikrofaser- oder Veloursbelag eignen sich sehr gut dazu, Tierhaare zu entfernen – sei es vom Sofa, dem Teppich, von den Autopolstern oder der Kleidung.

 

Mit einem Gummiaufsatz fegst du Haare bequem zusammen und kannst sie dann als Knäuel entsorgen. Bürsten mit Mikrofaser- oder Veloursbezug nehmen Tierhaare effektiv auf. Einige Bürsten sind sogar selbstreinigend; sie müssen lediglich in ein spezielles Gehäuse gesteckt werden, das die Haare von der Bürste zieht.

Tipp 2: Mit der Fusselrolle gegen Haare

Fusselrollen für Tierhaare gibt es in diversen Varianten. Du hast die Wahl zwischen Haftkleberrollen, an denen Haare haften bleiben, Rollen mit Mikroborsten, Flusenwalzen, Rollbürsten und Bürstenhandschuhen, mit denen du Hund oder Katze direkt von losen Haaren befreist.

Tipp 3: Mit Tierstaubsauger Tierhaare effektiv entfernen

Ein spezieller Tierhaar-Staubsauger, ein Staubsaugerroboter oder ein Turbo-Aufsatz für den normalen Staubsauger – ein solches Gerät gehört quasi zur Grundausstattung eines jeden Tierbesitzers – vor allem, wenn es an die Reinigung großer Flächen wie Teppiche geht. Für Möbel und Kleidung kannst du auch einen Handstaubsauger benutzen. Herkömmliche Staubsauger können natürlich auch Tierhaare entfernen, sie sind ohne einen Spezialaufsatz jedoch nicht gründlich genug.

true

Tipp 4: Feuchte Gummihandschuhe gegen Tierhaare

Mit angefeuchteten Gummihandschuhen kannst du Tierhaare ebenfalls entfernen. Bewege deine Hände in kreisenden Bewegungen über den Teppich oder Möbel – anschließend kannst du den entstandenen Haarballen einfach von den Handschuhen ziehen.

Tipp 5: Drei Haushaltshacks: Ballons, Nylonstrümpfe, Klebestreifen

Drei ungewöhnliche, aber nützliche Haushaltshacks gegen Tierhaare sind: Luftballons, Nylonstrümpfe und Klebestreifen. Da sie sich statisch aufladen, ziehen Ballons und Nylonstrümpfe Tierhaare magnetisch an, wenn du damit über die entsprechende Stelle reibst. Klebestreifen wiederum sind praktisch, wenn du keine Fusselrolle zur Hand hast. Reiße einfach einen Streifen Klebeband ab und tupfe damit über Kleidung und Möbel.

 

Hast du etwas Passendes gefunden? Das würde uns freuen. Du kennst noch weitere Tipps? Dann schreibe unten einen hilfreichen Kommentar für andere von Haustierhaaren geplagte Menschen.

Hat dieser Artikel gefallen?

8

0 Kommentar