Reinigen

Terrassendach reinigen - so geht’s

0 Likes
0 Comments

Eine Terrassen-Überdachung aus Glas ist eine feine Sache. Während sie beispielsweise vor Regen oder abendlicher Kälte schützt, bleibt der Blick in den Himmel frei – sofern das Überdach sauber ist! Erfahre hier, wie du ein Terrassendach reinigen kannst, ohne dich abzumühen.

Warum du das Terrassendach regelmäßig reinigen solltest

Du möchtest deine Schäfchen (oder eher: Würstchen) im Trockenen wissen, auch wenn ein Sommergewitter droht, den Grillabend ins Wasser fallen zu lassen? Du liebst es, laue Abende mit Familie und Freunden unterm Sternenhimmel ausklingen zu lassen und möchtest dabei nicht von sinkenden Temperaturen in Frühjahrs- oder Spätsommernächten kalt erwischt werden? Du weißt vermutlich genau, warum du deine Terrasse mit einem Überdach ausgestattet hast!

 

Ein Terrassendach ist überaus praktisch und dient nicht nur all jenen, die zuhause am liebsten so viel Zeit wie möglich im Freien verbringen. Auch der Terrassenboden und deine Gartenmöbel profitieren von einem Überdach, denn so kann ihnen Witterung oder Schmutz von oben weniger anhaben. Allerdings solltest du dein Terrassendach regelmäßig reinigen, um auf Dauer den Durchblick zu behalten. Laub, Blütenpollen, Staub und Schmutz setzen sich unwillkürlich auf dem Dach ab und beeinträchtigen mit der Zeit die Sicht. Mit unseren Tipps zum Wintergarten- oder Terrassendach-Reinigen befreist du Überdachungen aus Glas, aber auch Varianten aus Metall oder Holz von Schmutz und sorgst für klare Verhältnisse.

So einfach lässt sich ein Glas-Terrassendach reinigen

Die einfachste Methode, ein Terrassendach aus Glas oder Kunststoff zu reinigen, ist das regelmäßige Säubern mit Wasser und einem einfachen Reinigungszusatz, etwa herkömmlichem Spülmittel (z.B. Pril Kraft-Gel Ultra Plus). Alternativ kannst du auch Glasreiniger zum Sprühen (z.B. Sidolin 3-in-1 Cristal) verwenden. Wichtig ist, dass du die Scheiben nach dem Putzen gut trocknest. Am besten eignet sich dazu ein Abzieher, wie er auch beim Fensterputzen zum Einsatz kommt. Schmutz- und streifenfreie Scheiben lassen nicht nur mehr Licht durch, sondern ermöglichen auch freie Sicht. In einem Liegestuhl auf der Terrasse zu liegen und den Wolken beim Segeln zusehen, in der Hand ein kaltes Getränk – so einfach geht Sommerglück!

Günstige und effektive Tipps zum Terrassendach-Reinigen

Bei Terrassendächern aus Holz oder Dächer mit blickdichten Abdeckungen wie Bitumen oder Ziegeln genügt in der Regel das regelmäßige Abbrausen mit dem Gartenschlauch. Glas- oder Kunststoffdächer „mit Durchblick” hingegen brauchen oft eine etwas aufwändigere Abreibung, damit sie nicht nur funktional, sondern auch schön anzusehen sind.

  • Schritt für Schritt zum Dach-Durchblick
    Unser Tipp: Im ersten Schritt säuberst du die Glas-Überdachung erst einmal grob, um Verkrustungen und groben Schmutz zu lösen. Im zweiten Schritt reinigst du das Dach dann mit neuem, sauberen Putzwasser erneut und trocknest die Scheiben danach gründlich. Dazu eignet sich zum Beispiel zusammengeknülltes Zeitungspapier.
  • Essig macht Schmutz und Kalkablagerungen auf Glas-Überdachungen den Garaus
    Glasdächer über Terrassen, die hartnäckig verschmutzt sind, weichst du vor dem Putzen mit einem Wasser-Reiniger-Gemisch ein, dem du einen Spritzer Essigessenz oder Spiritus zugegeben hast. Das sorgt nicht nur dafür, dass sich Kalk- und Schmutzablagerungen leichter lösen, es soll auch Fliegen fernhalten – was wiederum geringeren Putzaufwand beim nächsten Terrassendach-Reinigen bedeutet.
  • Fensterleder oder Mikrofasertücher für streifenfreie Dachscheiben
    Wie beim Fensterputzen kommt es auch beim Terrassendach-Reinigen darauf an, das Putz- bzw. Wischwasser vollständig wieder von der Glasscheibe zu entfernen. Nur so werden die Scheiben streifenfrei sauber. Mit einem einfachen Fensterleder oder einem Microfasertuch erleichterst du dir die Feinarbeit nach dem Entfernen der gröberen Verschmutzungen.
  • Praktischer Helfer beim Terrassendach-Reinigen: Ein Teleskop-Stab
    Ein Teleskop-Stab, den du auf die gewünschte Länge ausfahren kannst, ist ein äußerst praktischer Helfer beim Reinigen eines Terrassendachs. Auch beim Putzen schwer zugänglicher Fenster erleichtert dir ein verlängerbarer Wischer bzw. Abzieher die Arbeit. Am praktischsten sind Modelle mit Wechselaufsatz, die sowohl zum Putzen als auch Abziehen der Scheiben eingesetzt werden können. Ein einfacher Schrubber, um dessen Bürstenaufsatz du ein großes Mikrofaser- oder Bodenwisch-Tuch gewickelt hast, ist eine schnell gebaute Selfmade-Putzhilfe beim Terrassendach-Reinigen.
  • Mach Schmutz ordentlich Dampf – mit einem Hochdruckreiniger
    Ein Dampf- oder Hochdruckreiniger ist zum Reinigen von Terrassendächern aller Art eine äußerst praktischer Helfer! Er löst selbst hartnäckigen Schmutz – und ist dabei auch noch umweltfreundlich, da du dank des Hochdruck-Dampfs auf Reinigungszusätze verzichten kannst.

Egal, ob aus Glas, Kunststoff, Aluminium, Holz oder einem anderen Material: Eine Terrassenüberdachung reinigst du idealerweise zweimal im Jahr: Einmal im Frühjahr, um deine Terrasse nach dem Winter fit für schöne Tage im Freien zu machen. Und einmal am Ende der „Terrassen-Saison”, um die Verschmutzungen zu beseitigen, die durch Blüten, Staub, Grillruß, Regen oder Sommergewitter entstanden sind.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar