Reinigen

Teetasse reinigen: Tipps gegen braune Ränder

0 Likes
0 Comments

Du liebst Tee, aber die unschönen gelblich-braunen Rückstände im Inneren der Tasse stören dich? Oft lassen sich die Ränder und Verfärbungen auch durch Schrubben nicht mehr entfernen. Wenn du dir endlich wieder vorzeigbare Tassen wünschst, haben wir einige Tipps für dich, wie du deine Teetassen ganz einfach saubermachst.

Woher kommt der braune Schleier?

Tee in all seinen Varianten schmeckt herrlich – und ist ganz nebenbei einer der gesündesten Durstlöscher überhaupt. Im Winter als wärmendes Heißgetränk, wenn du in eine Decke eingekuschelt vor dem Kaminfeuer sitzt, im Sommer als gekühlte Version mit Eiswürfeln: Wie vielseitig Tee ist, weiß man längst nicht nur in England. Etwas nervig sind allerdings die braunen Rückstände, die nach dem Trinken von Tee auf dem Porzellan entstehen. Vor allem weiße Tassen und Kannen sehen oft aus, als wären sie nicht richtig gespült. Wenn diese Ränder deinen Teegenuss bislang gestört haben, gibt es jetzt eine gute Nachricht: Mit ein paar einfachen Tricks sind Teetassen schnell gereinigt. 

 

Grund für die Entstehung der Teeränder ist der im Tee enthaltene Stoff Teein. Dieser findet sich vor allem in Schwarztee und grünem Tee. Je härter das Wasser in deiner Region ist, je mehr Kalk es also enthält, desto schneller bildet sich in Kombination mit dem Teein ein gelblich-brauner Schleier in der Tasse. Selbst Schrubber und Geschirrspülmaschine schaffen es oft nicht, die Tasse wieder sauber zu machen. Wegwerfen musst du sie deshalb aber noch lange nicht.

Teetassen richtig säubern

Um deine Teetasse zu reinigen, kannst du es im ersten Schritt mit Scheuermilch versuchen. Gib ein paar Tropfen auf die raue Seite eines Küchenschwamms und reibe sie in kreisenden Bewegungen in das Material ein. Oft reicht das schon aus, um die Teetasse zu säubern. Falls nicht, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Alternativen:

  • Salz: Bei dieser Methode füllst du die Tasse mit heißem Wasser und gibst einen Teelöffel Salz dazu. Rühre gut um, damit sich das Salz auflöst, und lasse die Mischung dann über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen kannst du die Ränder meist unkompliziert mit einem weichen Tuch entfernen.
  • Backpulver oder Natron: Um deine Teetasse mit Backpulver zu reinigen, gehst du genauso vor wie bei der Variante mit Salz: Tasse mit heißem Wasser füllen, zwei Teelöffel Backpulver oder Natron zugeben, einwirken lassen und abwischen. 
  • Gebissreiniger: Reinigungstabs für Zahnspangen oder Gebisse sind äußerst effektiv gegen Kalk und Schmutzränder. Gehe am besten nach Herstellerempfehlung vor, um deine Teetasse zu säubern. In der Regel füllst du die Tasse auch hier mit Wasser und lässt den Gebissreiniger über Nacht einwirken.
  • Zitronensäure oder Essig: Bei leichten Verfärbungen kannst du Haushaltsessig oder Zitronensaft verwenden, um deine Teetasse zu reinigen. Dazu gibst du etwas Flüssigkeit auf einen Lappen oder Schwamm und polierst das Innere deiner Tasse, bis die Rückstände sich lösen.

Tipp: Wenn du deine Teetasse grundsätzlich gleich nach dem Gebrauch mit heißem Wasser abspülst, haben Verfärbungen erst gar keine Chance!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar