Reinigen

Tablet reinigen: Die besten Tipps für saubere Displays und Anschlüsse

0 Likes
0 Comments

Zwar wischst du auf dem Touchscreen deines Tablets viel herum, doch sauber wird das Display dadurch nicht. Ganz im Gegenteil – es entstehen Schlieren und du hinterlässt Fingerabdrücke. Frag Team Clean hilft dir, damit die Tablet-Reinigung ganz schnell geht.

So siehst du wieder klar: Display reinigen leicht gemacht

Displays sind empfindlich und verlangen nach einer sanften Reinigung. Bei Tablets ist das praktisch, denn Schlieren verschwinden schon nach kurzer und einfacher Reinigung mit dem passenden Tuch. Das passt in jede Handtasche oder Geldbörse, so hast du das richtige Reinigungsmittel immer dabei. Wir erklären, wie du das Display reinigst und wie du auch Keime restlos wegwischst.

  • Das Must-have für Tablet-Besitzer
    Das Mikrofasertuch ist dein bester Freund, wenn es ums Tablet-Reinigen geht. Einfach in langsamen und kreisenden Bewegungen über das Display wischen und den fettigen Fingerabdrücken beim Verschwinden zusehen. Es gibt auch Tücher im Miniformat, die du auf die Rückseite des Tablets klebst und so immer dabeihast. Um Kratzer zu vermeiden, entferne groben Schmutz vor der Reinigung mit dem Mikrofasertuch. Wenn dieser hartnäckig ist, feuchte die Stelle vorher etwas an.
  • Das Upgrade: Display-Reiniger
    Reicht das Mikrofasertuch allein nicht aus, helfen spezielle Display-Reiniger. Sprühe eine kleine Dosis auf das Tuch und wische mit kreisenden Bewegungen über den Bildschirm. Verwende anschließend die trockene Seite und reinige nochmals das Display. Grundsätzlich spricht nichts gegen Reinigungsmittel. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich jedoch immer – denn aggressive Mittel schaden dem empfindlichen Display.
  • Sauber, sauberer, hygienisch rein
    Wo Fingerabdrücke und Schmutz sind, sind auch Keime nicht fern. Mit antibakteriellen Feuchttüchern entfernst du auch mögliche Krankheitserreger. Einen zusätzlichen Fun-Faktor bietet antibakterielle Reinigungsmasse. Diese verhält sich wie Knetgummi und befreit auch enge Zwischenräume von Keimen und Bakterien. So macht Putzen Spaß!

Laptops und Handys sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Und auch bei diesen Geräten gilt: Je häufiger du sie nutzt, desto besser sieht man das auf den (schmutzigen) Displays. Hier haben wir die besten Tipps, wie du deinen Laptop und dein Handy reinigst!

Geheimtipps für Anschlüsse: Wattestäbchen und Zahnstocher

Tablets haben verschiedene Anschlüsse, um externe Geräte oder Kopfhörer anzuschließen. Und auch in diesen engen Zwischenräumen sammelt sich Staub und Dreck, der sich nur schwer entfernen lässt. Bei Kopfhörer-Anschlüssen wird dadurch sogar die Tonübertragung beeinflusst. Wenn du ein Knistern hörst, ist vermutlich dort die Ursache zu finden. Mit dem Mikrofasertuch gelangst du nur schwer in die Zwischenräume. Doch es gibt eine einfache und günstige Lösung: Wattestäbchen! Entferne vor der Tablet-Reinigung grobe Wattefussel, damit diese nicht hängen bleiben. Anschließend befreist du die Anschlüsse vorsichtig von Staub und Schmutz. Mit Zahnstochern gelangst du in enge Zwischenräume des Gehäuses. Vermeide damit unbedingt, Kupfer- und goldfarbene Kontakte zu berühren, da diese empfindlich sind.

Weitere Tipps für die Tabletreinigung

  • Verzichte auf scharfe Reinigungsmittel, Alkohol, Spülmittel, Seife und Lauge, um das empfindliche Display zu schonen. Generell gehst du mit einer Trockenreinigung auf Nummer sicher. Flüssigkeiten dringen unter Umständen in das Gerät ein und beschädigen die Hardware.
  • Während sich Schlieren mit einem Mikrofasertuch leicht entfernen lassen, ist die Gefahr durch groben Schmutz größer. Wenn du dein Tablet regelmäßig benutzt und mitnimmst, steigt die Gefahr durch Kratzer. Für den präventiven Schutz sind auf dem Markt zahlreiche Displayschutzfolien und Tablet-Hüllen aus Kunststoff, Leder oder Silikon erhältlich. Auch für Anschlüsse gibt es Abdeckungen, um diese vor Staub zu schützen. Manche Modelle haben diesen Schutz sogar bereits integriert.
  • Auch wenn es im Alltag schwerfällt: Wenn du vor der Nutzung deine Hände wäschst, vermeidest du Fingerabdrücke und die Ansiedlung von Keimen. Noch sauberer und einfacher ist die Verwendung eines Tablet-Stifts.
  • Du möchtest das Tablet besonders gründlich reinigen? Super! Doch mach es dir nicht schwer und öffne das Gerät nur dann, wenn es ganz leicht geht. Wenn du es gewaltsam aufmachst, riskierst du nicht nur, etwas zu beschädigen, sondern es verfällt möglicherweise auch die Garantie.

Diese Tipps haben dich motiviert dein Tablet zu reinigen, doch du findest es wieder einmal nicht im Schreibtisch-Chaos? Kein Problem! Hier haben wir die besten Tipps für dich, wie du deinen Schreibtisch organisierst. Und damit es auch dir gut dabei geht, findest du dort auch einige Tipps zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar