Reinigen

Spiegel putzen: So wird er wieder blitzblank

0 Likes
0 Comments

Dein Spiegel ist schmutzig und du fragst dich, wie du ihn nicht nur sauber, sondern auch streifenfrei bekommst? Kein Problem! Hier erfährst du, wie du deinen Spiegel ohne Schlieren putzen kannst und was gegen blinde Flecken hilft.

Spiegel saubermachen

Ob im Badezimmer oder im Schlafzimmer: Ohne Spiegel würde uns einiges fehlen. Schminken und stylen werden ohne ihn schließlich zu schier unlösbaren Aufgabe, und auch die Wahl des optimalen Outfits aus den Tiefen deines Kleiderschranks gestaltet sich mit einem Spiegel deutlich einfacher. Doch leider sind Spiegel nicht vor Schmutz geschützt. Im Gegenteil: Staub, Zahnpasta und Wasserspritzer lassen sich selbst bei einem kurzen Blick in den Spiegel nicht ignorieren und müssen daher weg! Wir erklären dir, wie du deinen Spiegel regelmäßig putzt, wie du selbst hartnäckige Flecken beseitigen kannst und welche Putzmethoden deinem Spiegel eher schaden.

 

Fusselfrei und weich: Die besten Tücher für die Spiegel-Reinigung

Spiegel säubern schön und gut, aber Schlieren sehen auch nicht gerade toll aus. Wenn du deinen Spiegel also ohne Schlieren putzen möchtest, kommt es auf das richtige Werkzeug an. Mikrofasertücher und Fensterleder eignen sich hervorragend, um deinen Spiegel ohne Streifen zu reinigen. Wichtig ist, dass dein Lappen nicht fusselt und du nach dem Einsatz von Feuchtigkeit trocken nachwischst. Dann wird dein Spiegel nicht nur sauber, sondern auch streifenfrei. Dazu sind alle rauen und kratzigen Tücher ein No-Go! Kratzer auf dem Spiegel sind schließlich alles andere als hübsch. Für Ecken und schwer erreichbare Lücken verwendest du ein Wattestäbchen oder eine weiche Zahnbürste.

Schnelle Säuberung

Wenn dir Flecken – zum Beispiel nach dem Zähneputzen – auffallen, warte nicht bis zum nächsten Großreinemachen mit dem Spiegelputzen. Wisch einfach schnell mit einem feuchten Mikrofasertuch über die Flecken und reibe den Spiegel danach mit einem weiteren Mikrofasertuch trocken. Das geht schnell und erspart dir viel Arbeit.

Bei hartnäckigen Flecken: Spiegel mit Glasreiniger putzen

Bei hartnäckigen Flecken reichen Wasser und guter Wille allerdings nicht aus. Stattdessen solltest du deinen Spiegel mit einem Glasreiniger putzen. Der Sidolin 3in1 Glasreiniger – Crystal sorgt für streifenfreien Glanz und beseitigt auch hartnäckige Flecken auf jedem Spiegel. Dazu sprühst du den Reiniger entweder direkt auf die Oberfläche oder zunächst auf ein Tuch. Danach wischst du auch hier trocken nach und voila – du kannst dich wieder ohne nervige Flecken von deinem Spiegelbild anlächeln lassen.

Blinde Flecken beseitigen

Sind Spiegel über einen langen Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, können sie mit der Zeit blind werden. Hier hilft dir Leinöl weiter. Wenn du damit die blinde Stelle einreibst und dann trocken nachwischst, blitzt auch dein Spiegel wieder fast wie neu.

Professionelle Reiniger statt Hausmittelchen

Spiegel sind sehr empfindlich und vertragen sich häufig überhaupt nicht gut mit vermeintlich günstigen Mittelchen. Auch Zeitungspapier kann deinem Spiegel schaden, wenn du es statt der geeigneten Tücher verwendest. Daher lohnt sich der Griff zum professionellen Glasreiniger. In Kombination mit einem Mikrofasertuch kannst du so deinen Spiegel putzen und Schäden vermeiden.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar