Reinigen

Mach dich bereit, deine Hausfassade zu reinigen

0 Likes
0 Comments
Zweistöckiges Haus
Loading...

Wenn du dir vorgenommen hast, die Hausfassade zu reinigen, kann allein der Gedanke daran oft schon entmutigend sein. Doch mit den richtigen Utensilien und Techniken muss das gar nicht so kompliziert sein. Der Gartenschlauch ist deine beste Wahl, wenn das Haus nicht besonders verschmutzt ist oder aus Ziegelsteinen, Gips oder empfindlichen Holzpaneelen besteht. Bei hartnäckigem Schmutz ist eine Hochdruckreinigung die beste Lösung. Eine Vinyl- oder Holzverkleidung sowie hybride Werkstoffe können diesem Druck gut widerstehen. Egal, für welche Methode du dich entscheidest, um deine Hausfassade zu reinigen: Davor solltest du das Haus unbedingt auf die Reinigung vorbereiten.

 

Hausfassade reinigen in 5 Schritten.

Schritt 1: Die Umgebung schützen

  • Zuallererst solltest du darauf achten, dass alle Fenster und Türen fest verschlossen sind und Gartenmöbel und andere Objekte aus dem Weg geräumt sind.
  • Um die Landschaft und alle Pflanzen in der Nähe zu schützen, kannst du sie mit einer wasserdichten Plane oder einer Kunststofffolie abdecken.
  • Decke auch Lüftungsöffnungen, Leuchten und Elektroanschlüsse mit Kunststofffolie ab und fixiere alles mit Klebeband.
  • Auch Kinder oder Haustiere sollten zur Sicherheit nicht in der Nähe sein.

Schritt 2: Wasser und Reinigungsmittel vorbereiten

  • Entscheide, welche Utensilien und Produkte du für die Reinigung der Hausfassade verwenden willst. Manche Experten bevorzugen eine manuelle Reinigung mit einer weichen Bürste gegenüber der Hochdruckreinigung. Allerdings hängt das vom Haus und der Oberflächenstruktur der Fassade ab.
  • Es gibt viele Reinigungsmittel, die für die Fassadenreinigung geeignet sind. Im Internet findet man auch folgendes DIY-Mittel: Fülle einen 20-Liter-Eimer mit 30 % Bleichmittel (zur Schimmelbekämpfung) und herkömmlichem Spülmittel und mit 70 % Wasser. Wenn du mit einem Hochdruckreiniger arbeitest, kannst du einen Teil Reinigungsmittel mit sieben Teilen Wasser mischen. Eine Menge von insgesamt 30 Liter sollte ausreichen.

Schritt 3: Das Haus abschrubben

  • Sei sehr vorsichtig, wenn du auf die Leiter steigst! Achte darauf, sie auf einen ebenen Boden zu stellen, und bitte jemanden, sie unten festzuhalten. Prüfe nochmals, ob sich Kinder in der Nähe aufhalten. Nun kann es los gehen. Konzentriere dich immer auf einen Abschnitt von ca. 10 x 20 cm und arbeite dich langsam voran.
  • Achte darauf, jeden Abschnitt gut zu reinigen, und arbeite von oben nach unten. Wasche das gesamte Haus inklusive Rollläden, Fenster, Vorbau, Terrasse, Türen aus Kunststoff, usw. Nachdem du das ganze Haus abgeschrubbt hast, musst du es abspülen.

Schritt 4: Gut abspülen

  • Beginne wieder mit dem allerersten Abschnitt und spüle das ganze Haus von Kopf bis Fuß ab.
  • Falls nötig kannst du die Fassade noch ein zweites Mal abspülen, um wirklich sicherzugehen, dass keine Seifenreste mehr vorhanden sind. 

Schritt 5: Vor dem Malen 48 Stunden warten

  • Oft reinigt man die Hausfassade, um sie auf einen neuen Anstrich oder andere Renovierungsarbeiten vorzubereiten. Eine saubere Hausfassade ist eine sehr wichtige Voraussetzung für gelungene Renovierungsarbeiten.
  • Lass das Haus 48 Stunden trocknen, bevor du mit den Malerarbeiten oder deinem anderen Projekt beginnst.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Hausfassade reinigen gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen Reinigungstipps für draußen anzuschauen, z. B. wie du deine Markise sauber machen, beim Frühjahrsputz die Terrasse und Regenrinne auf Vordermann bringen und deinen Wohnwagen gründlich reinigen kannst.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar