Reinigen

Silgranit-Spüle reinigen – der saubere Star deiner Küche

0 Likes
0 Comments

Kein Zweifel: Deine Siligranit-Spüle ist ein Glücksgriff. Sie zieht nicht nur alle Blicke auf sich, auch ihre Widerstandskraft kann sich sehen lassen. Nur bei der Sauberkeit hapert es manchmal? Nicht mehr lange! So reinigst du deine Silgranit-Spüle blitzblank.

Das tägliche Verwöhnprogramm für deine Silgranit-Spüle

Es ist kein Geheimnis: Im Vergleich zu Edelstahl, Acryl und Glas ist Silgranit herrlich unkompliziert – vor allem bei der täglichen Pflege. Allerdings schleichen sich mitunter kleine Fehler in die Putzroutine ein, die deine Spüle blass aussehen lassen. Mach Schluss damit!

● Starkes Trio

Wir haben gute Neuigkeiten: Um deine Silgranit-Spüle zu reinigen, brauchst du lediglich drei kleine Helfer, die du bestimmt im Putzschrank hast. Nimm einen einfachen Spülschwamm und einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Dazu ein Schuss Spülmittel (z.B. Pril Kraft-Gel Ultra Plus) und fertig ist die Putzeinheit.

● Wasser sparen

Leichte Verschmutzungen wirst du im Nullkommanichts wieder los. Feuchte den Spülschwamm mit lauwarmem Wasser an, gib einen Klecks Spülmittel auf die weiche Schwammseite und gleite damit behutsam über die Silgranit-Spüle. Mit kurzen, kreisenden Bewegungen bringst du die verschmierte Oberfläche wieder zum Glänzen. Gar nicht so schwer, oder? Nur eine Regel gilt es zu beachten: Verwende Wasser sparsam. Zum Sauberwerden braucht die Spüle weniger Feuchtigkeit, als du denkst.

● Gründliche Nacharbeit

Die Flecken haben sich förmlich in Luft aufgelöst? So soll es sein! Jetzt geht es an den Feinschliff. Mit klarem, kaltem Wasser spülst du Spülmittelreste von der Oberfläche. Zu guter Letzt rubbelst du deine Silgranit-Spüle mit einem weichen Mikrofasertuch trocken. Der letzte Putzschritt dient vor allem der Ästhetik: Wenn du gründlich polierst, bleibt die Spüle von unschönen Kalkflecken verschont.

 

Du wünschst dir eine blitzblanke Küche, die jeden Gast neidisch macht? Nichts leichter als das! Mit diesen Tipps bekommst du deine Küche sauber – und wenn sich kurzfristig Besuch angekündigt hat, im Zweifelsfall auch im Handumdrehen.

SOS-Programm bei Metallabrieb

Keine Frage: Silgranit-Spülen sind echte Kraftpakete. Ein härteres Material wirst du in deiner Küche kaum finden. Die außergewöhnliche Härte macht dir die Reinigung aber auch manchmal schwer. Nicht selten hinterlässt Kochgeschirr aus Metall wie Pfannen und Töpfe hartnäckigen Metallabrieb. Sicherlich hast du schon einige Male mit einem Putzlappen gegen die schwarzen Schlieren angekämpft – mit mehr oder weniger Erfolg. Zum Glück wirst du ihnen auch einfacher Herr:

  • Nimm einen leicht angefeuchteten Spülschwamm und gib etwas Spülmittel darauf. Jetzt bearbeitest du die dunklen Schlieren auf dem Silgranit – dieses Mal aber mit der rauen Schwammseite. Die unregelmäßige Struktur raspelt die Metallreste förmlich weg.
  • Anschließend gehst du wie oben beschrieben vor: Du spülst die Silgranit-Spüle wieder mit klarem, kaltem Wasser aus und polierst sie mit einem weichen Mikrofasertuch trocken. Jetzt sieht deine Spüle wieder aus wie neu.

Silgranit-Spüle von Verfärbungen reinigen

Kümmerst du dich länger nicht um deine Silgranit-Spüle, lässt sie dich deine Gleichgültigkeit schnell büßen. Ruck, zuck lagern sich kleine Kalkpartikel auf der Oberfläche ab, vor allem an den Armaturen und auf der Abtropffläche, wo sie gut sichtbar sind.

 

Auf dunklem Silgranit siehst du Kalkflecken auf den ersten Blick, auf hellem Silgranit hingegen werden sie erst nach und nach sichtbar. Anfangs ist der Kalk weiß, im Laufe der Zeit verfärbt er sich. Und dann sind sie da: unappetitliche, dunkelbraune Ränder. Doch es ist noch nicht zu spät: Mit einem Kalkreiniger (z.B.  Bref Power Kalk und Schmutz) befreist du deine Silgranit-Spüle im Handumdrehen von den dunklen Flecken. Zuverlässig löst er die Kalkflecken auf und gibt dem Silgranit seine Originalfarbe zurück.

 

Hand aufs Herz: Wie sieht eigentlich der Rest deiner Küche aus? Auch die Spülmaschine und der Herd haben schon bessere Zeiten gesehen? Leg den Putzlappen nicht gleich weg. Wir verraten dir, wie du deine Küche tatsächlich hygienisch sauber bekommst.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar