Reinigen

Wie kannst du eine stark verschmutzte Toilette reinigen?

5 Likes
0 Comments

Eine stark verschmutzte Toilette ist natürlich kein angenehmes Gesprächsthema. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, wie man ein stark verschmutztes WC reinigen kann und es idealerweise auch in Zukunft sauber hält. Wir haben dir die wichtigsten Tipps zum Thema Toilette reinigen aufgeschrieben.

Wie bekomme ich eine stark verschmutzte Toilette sauber?

Unter allen Aufgaben im Haushalt rangiert die WC-Reinigung auf der Beliebtheitsskala sicherlich mit am weitesten unten. Besonders schlimm ist es allerdings, wenn man eine sehr stark verschmutzte Toilette reinigen muss. Damit du diese Aufgabe schnellstmöglich und dennoch ordentlich lösen kannst, haben wir einige Tipps.

Eine stark verschmutzte oder verkalkte Toilette reinigen

Ein verkalktes oder verschmutztes WC-Becken putzt du am besten von oben nach unten. Zuerst ist der Rand an der Reihe. Hierfür verwendest du einen Toilettenreiniger (wie das Bref Power WC-KraftGel) und sprühst ihn unter den Rand. Lass ihn gut einziehen, damit Kalkstein gelöst wird und du die Verschmutzungen einfach mit der Bürste entfernen kannst. Bei ganz schlimmen Verschmutzungen kannst du den Reiniger auch über Nacht einziehen lassen.

Wie beseitigst du Keramikflecken?

Vor allem direkt unter und über der Wasserlinie entstehen im WC-Becken dunkle Stellen, die nicht schön aussehen und irgendwann unangenehm riechen. Auch das sind Kalkstein-Ablagerungen, die du bekämpfen solltest. Willst du ein stark verschmutztes WC reinigen, eignet sich ein Reiniger speziell gegen starke Kalkablagerungen in der Toilette, etwa Bref Power Kalk & Schmutz. Vor allem, wenn du in einer Stadt mit sehr kalkhaltigem Wasser wohnst, kann das notwendig werden. Kalkstein bietet Bakterien Raum, und das ist auf Dauer unhygienisch.

Wie reinigst du das WC unterhalb der Wasserlinie?

Auch bei den braunen Flecken an der Wasserlinie ist ein guter Toilettenreiniger das Mittel der Wahl.

  • Toilettenreiniger in das WC geben
    Zunächst füllst du den Reiniger großzügig in die Toilette.
  • Einziehen lassen
    Lass den Reiniger ruhig ein paar Minuten einziehen. Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen kannst du auch länger warten.
  • Abbürsten
    Bürste den Kalkstein und die Ablagerungen nun mit der Klobürste ab.
  • Zusätzlich Essig verwenden
    Wenn das alles nichts nutzt, kannst du es noch mit weißem Essig versuchen. Dazu schöpfst du zunächst das Wasser ab und gießt dann den Bereich mit Essig auf, sodass alle Flecken bedeckt sind. Lass den Essig mehrere Stunden einwirken. Dann schrubbst du ordentlich nach.

Den Spülkasten einer stark verschmutzten Toilette reinigen

Ab und zu solltest du auch den Spülkasten deiner Toilette reinigen. Darin befinden sich bewegliche Teile, an denen sich Ablagerungen bilden können. Auch im Spülkasten selbst entsteht Kalkstein, der irgendwann unangenehm riecht. Manchmal wachsen sogar Algen im Kasten. Mit etwas Pech setzt das wichtigen Teile zu, sodass der Mechanismus nicht mehr funktioniert.

 

Zum Reinigen des Spülkastens musst du den Deckel entfernen. Bürste den Wasserkasten dann mit Reinigungsgel und einer sauberen Klobürste ordentlich aus. Alternativ eignen sich zur Reinigung des Spülkastens die WC Frisch Duo-Aktiv Reinigungswürfel – einfach in den Spülkasten geben und fertig! Alles Wichtige zu Spülkasten-Tabs und wie du sie richtig anwendest, findest du hier.

Wie bleibt die Toilette sauber?

Nach der ganzen Arbeit möchtest du natürlich, dass die Toilette auch lange sauber bleibt. Das erreichst du zum Beispiel durch eine regelmäßige Reinigung – einmal die Woche reicht schon. Wenn sich Kalkstein erst gar nicht ablagert, kannst du dir die lästige Intensivreinigung bald sparen. Dann ist die Toilette immer blitzblank und riecht auch nicht. Tipps zur Expressreinigung der Toilette haben wir übrigens auch für dich.

true

Interessante Produkte:

  • biff WC Total Spritzige Limone

    Mit selbstaktiver Formel wirkt extra stark gegen Kalk und Schmutz

    Zum Produkt

Hat dieser Artikel gefallen?

5

0 Kommentar