Reinigen

Schmuck reinigen leicht gemacht mit DIY-Video

0 Likes
0 Comments

Dein Schmuck verliert mit der Zeit an Glanz? Wir zeigen dir, wie du deinen Schmuck zum Strahlen bringst und wie neu aussehen lässt.

Schmutz auf Schmuck – warum müssen wir Schmuck säubern?

Stell dir vor, du möchtest ein selten getragenes Schmuckstück ausführen und entdeckst, dass es sich verfärbt hat. Das ist leider nach einiger Zeit ein ganz normaler Vorgang, unabhängig vom Material des Schmucks.

  • Bei Silber führt eine Reaktion mit der Luft dazu, dass sich an der Oberfläche Silbersulfid bildet. Dieser verfärbt sich und erzeugt so die unschönen, schwarzen Stellen, wegen denen du deinen Schmuck reinigen musst.
  • Goldschmuck läuft durch Schmutz, Seife, Make-up und Körperfett an und verliert dann seinen Glanz.
  • Der meiste Modeschmuck besteht aus deutlich weniger hochwertigen Materialien und neigt daher noch stärker dazu, anzulaufen. Bevor du damit beginnst, den Schmuck zu säubern, prüfe, ob er nur oberflächlich verschmutzt ist oder sich tatsächlich durch Anlaufen verfärbt hat.

Sollte immer ein Profi den Schmuck säubern?

Juweliere bieten als Service an, Schmuck zu reinigen. Das kann aber durchaus teuer werden – und ist zum Glück meist nicht notwendig. Denn du kannst auch ganz einfach selbst deinen Schmuck saubermachen.

Schmuck saubermachen – ein einfaches Rezept

Du möchtest mit deinem Schmuck um die Wette strahlen, aber deine Ketten, Ringe oder Armbänder sind angelaufen und zeigen Flecken? Um den metallischen Glanz wiederherzustellen, braucht es nicht viel – nur einen Spritzer Geschirrspülmittel, warmes Wasser und etwas Zeit.

 

So lässt sich mit nur wenigen Mitteln dein Schmuck reinigen:

  1. Vermische einen Spritzer Geschirrspülmittel (z.B. Pril Kraft-Gel Ultra Plus) mit warmem Wasser in einem Glas.
  2. Dann heißt es umrühren: entweder mit einem Stab oder einfach deinem Finger.
  3. Lege den Schmuck in das Spülmittel-Wasser-Gemisch.
  4. Lass den Schmuck ungefähr eine Stunde einwirken.
  5. Spüle deinen Schmuck unter klarem Wasser ab.
  6. Abwischen und fertig!

Die Ablagerungen haben sich nach einer Stunde noch nicht gelöst? Bei hartnäckigen Verfärbungen und Verschmutzungen kannst du die Einwirkzeit natürlich auch verlängern. So erstrahlt dein Schmuck in neuem Glanz und du kannst dich wieder an ihm erfreuen!

Schmuck ist nicht gleich Schmuck: Material und Form sind entscheidend

Schmuck unterscheidet sich je nach Material deutlich. Wenn du deinem Schmuckstück eine individuelle Behandlung zukommen lassen willst, empfehlen wir dir unsere Beiträge zu den Themen Gold reinigen, Silberschmuck reinigen oder Modeschmuck reinigen.

Doch nicht nur das Material, sondern auch die Form entscheidet, wie leicht sich Schmuck reinigen lässt. Entdecke jetzt unsere Tipps zu den Themen Ringe reinigen, Halskette reinigen oder Ohrringe reinigen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar