Reinigen

Schimmel im Kühlschrank: So wirst du ihn los

0 Likes
0 Comments

Hast du Schimmel im Kühlschrank entdeckt, hilft nur schnelles Handeln. Wir erklären dir, wie der Schimmel entsteht, wie du deinen Kühlschrank reinigst und welche vorbeugenden Maßnahmen du treffen kannst.

Wie entsteht Schimmel im Kühlschrank?

Zuerst die schlechte Nachricht: Ja, auch im Kühlschrank kann Schimmel entstehen. Die Ursache ist in vielen Fällen Feuchtigkeit, die sich durch das häufige Öffnen und Schließen des Kühlschranks im Inneren bildet. Zudem können natürlich auch Lebensmittel trotz der Kälte schimmeln. So oder so ist klar, dass der Schimmel ein Gesundheitsrisiko darstellt und im schlimmsten Fall auch übel riecht. Er muss also raus und da kommen wir zur guten Nachricht: Es ist gar nicht so schwierig, Schimmel aus dem Kühlschrank zu entfernen.

 

Schimmel aus dem Kühlschrank entfernen

Ein bisschen Zeit brauchst du zwar schon, dafür kannst du nach der Reinigung auch wieder beherzt nach all den Leckereien greifen, die du eingekauft hast. Selbst wenn der Schimmel scheinbar lokal begrenzt ist, reinigst du den Kühlschrank am besten einmal komplett von oben bis unten. Schimmel gibt sich nicht immer sofort zu erkennen und bevor du schon bald wieder zum Lappen greifen musst, machst du es besser einmal richtig.

  • Ausräumen
    Als erstes räumst du den Kühlschrank komplett aus. Alle Lebensmittel müssen raus und auch die Einlegeböden entfernst du. So erreichst du alle Stellen deutlich bequemer.
  • Essig gegen Schimmel im Kühlschrank
    Danach beginnst du mit der eigentlichen Reinigung. Essig hilft gegen Schimmel im Kühlschrank. Mit einer Mischung aus etwas Essigessenz und Wasser bekommst du ihn daher schnell sauber. Wichtig ist, dass du die schwer zugänglichen Bereiche nicht vergisst. Schimmel nistet sich nämlich gerne in Dichtungen, Ecken, Einbuchtungen und auf Gummi an. Diesen Bereichen widmest du daher extra viel Aufmerksamkeit. Nach dem Reinigen wischst du trocken nach, damit sich nicht sofort neuer Schimmel bildet.
  • Vor dem Einräumen alles abwischen
    Dann kümmerst du dich um alles, was du zuvor aus dem Kühlschrank entnommen hast. Auch die Einleger wischst du gründlich sauber. Alle Lebensmittel, die zurück in den Kühlschrank sollen, unterziehst du einer gründlichen Kontrolle. Schimmeliges Essen bekommt Kühlschrank-Verbot. Den Rest wischst du vorsichtshalber ebenfalls ab und räumst den Kühlschrank dann ordentlich ein.

Mit dem Reiniger gegen starken Schimmelbefall

Manchmal reichen die oben vorgestellten Methoden leider nicht aus. Dann hat sich der Schimmel schon festgesetzt und dein Kühlschrank stinkt eventuell. Selbst in diesem Fall muss keinesfalls gleich ein neuer Kühlschrank her. Stattdessen schaltest du den leeren Kühlschrank komplett aus und lässt auch das Eisfach abtauen. Dann verwendest du einen Schimmelentferner wie unser Bref Power Bakterien & Schimmel Reiniger gemäß den Angaben auf der Packung. Damit wirst du nicht nur den Schimmel los, sondern bekämpfst auch den unangenehmen Geruch.

Was hilft gegen Schimmel im Kühlschrank?

Damit es gar nicht erst soweit kommt, solltest du im Alltag einige Punkte beachten:

  • Regelmäßig putzen
    Eine regelmäßige Reinigung ist der beste Schutz vor Schimmel im Kühlschrank. Einmal im Monat freut sich dein Kühlschrank über eine Säuberung.
  • Regelmäßig abtauen
    Feuchtigkeit begünstigt Schimmel. Daher lohnt es sich, das Gefrierfach regelmäßig abzutauen.
  • Kühlschrank nur kurz öffnen
    Auch so vermeidest du die Bildung von Feuchtigkeit.
  • Nur abgekühlte Lebensmittel in den Kühlschrank stellen
    Wärme erzeugt ebenfalls Feuchtigkeit. Lass gekochtes Essen daher auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor du es in den Kühlschrank stellst.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar