Reinigen

Schildläuse: So kannst du sie mit natürlichen Mitteln bekämpfen

0 Likes
0 Comments

Schildläuse schaden deinen Pflanzen und müssen daher schnellstens entfernt werden. Hier erfährst du, wie du die Schädlinge loswirst – ganz ohne große Kosten und ohne Chemiekeule.

Schildläuse schaden deinen Pflanzen

Schildläuse sind wirklich lästige Biester. Zum einen wirken sie auf viele Menschen eklig, sodass kaum jemand sie gerne in der eigenen Wohnung oder auch nur im Garten haben möchte. Zum anderen sind sie echte Schädlinge – zumindest die Weibchen. Sie zapfen die Pflanzen an, entziehen ihnen wichtige Nährstoffe und scheiden diese als klebrige Flüssigkeit wieder aus. Das Ergebnis ist dann häufig eine verklebte und stark beschädigte Pflanze. Klare Sache also: Schildläuse muss man loswerden, so schnell wie möglich. Wir erklären dir, wie du Schildläuse erkennen kannst, sie rasch und effizient bekämpfst – und zwar ohne auf die chemische Keule zu setzen.

Schildläuse erkennen

Bevor du die Schildläuse selbst entdeckst, findest du vermutlich erstmal ihre Hinterlassenschaften. Wenn du an einer Pflanze klebrige Rückstände bemerkst, kann das auf Schildlausbefall hindeuten. Die Schädlinge selbst sind winzig und messen nur wenige Millimeter. Ihren Namen verdanken sie ihrem Rückenschild. Meistens klammern sie sich an den Trieben oder auf der Unterseite der Blätter fest. Sie sind also leicht zu übersehen. Wenn aber die besagten klebrigen Stellen auftauchen oder die Blätter beschädigt sind, kann das ein Hinweis auf Schildlausbefall sein und du solltest der Sache auf den Grund gehen. Da das klebrige Sekret Ameisen anlockt, kann deren vermehrtes Auftreten ebenfalls auf Schildläuse hindeuten.

Wo kommen Schildläuse her?

Schildläuse befallen eine Pflanze dann, wenn die Bedingungen für diese Pflanze nicht ideal sind und sie daher geschwächt ist. Insbesondere wenn die Pflanze nicht genügend Licht bekommt, kann es schnell zu einem Befall kommen. Gerade in Winter- und Frühlingsmonaten kommen Pflanzen schwerer an die wichtigen Nährstoffe heran und sind so anfälliger. Auch beim Kauf einer neuen Pflanze solltest du unbedingt einen Check machen und sichergehen, dass du nicht ungebetene Gäste mit in deine Wohnung oder deinen Garten bringst. Wie du deinen Garten winterfest machst und so einem Befall vorbeugen kannst, erfährst du übrigens ebenfalls auf von uns.

Schildläuse auf natürliche Weise biologisch bekämpfen

Es gibt zum Glück verschiedene Möglichkeiten, Schildläuse effektiv biologisch zu bekämpfen. Den Einsatz von künstlichen chemischen Mitteln kannst du dir also in der Regel schenken. Welche Maßnahme am besten funktioniert, hängt vor allem davon ab, ob du deinen bepflanzten Balkon, Hauspflanzen deiner Wohnung oder deinen Garten schützen willst.

  • Pflanze isolieren
    Der erste Schritt ist allerdings immer derselbe: Bevor du irgendwelche weiteren Maßnahmen ergreifst, um die Schildläuse zu entfernen, solltest du die befallene Pflanze von den anderen isolieren. Die Läuse breiten sich sonst nämlich auch auf die umliegenden Pflanzen aus.
  • Wasser und Bürste
    Gerade bei einer eher robusten Pflanze im Garten oder auf dem Balkon kannst du die Schildläuse schlicht mit Wasser entfernen. Dazu spritzt du die befallene Pflanze mit einem Schlauch ab und schrubbst dann mit einer Zahnbürste nach. Diese robuste Methode erzielt tatsächlich eine gute Wirkung, allerdings solltest du in den nächsten Tagen prüfen, ob du auch wirklich alle Schädlinge erwischt hast.
  • Seifenlauge
    Bei Zimmerpflanzen hilft dir ein Schlauch natürlich nur bedingt weiter. Stattdessen kannst du Seifenlauge einsetzen, um die Schildläuse zu entfernen. Diese verteilst du mit einem Lappen auf die betroffenen Stellen. Den Vorgang musst du leider regelmäßig wiederholen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
  • Öl
    Öl ist eine ebenso effektive, wenn auch nicht besonders sanfte Methode, die Schildläuse zu bekämpfen. Öl gemischt mit Wasser kannst du auf die Pflanze sprühen und so die Atemwege der Läuse verkleben. Auch diese Prozedur wiederholst du ein paar Mal, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.
  • Knoblauch
    Was haben Schildläuse und Vampire gemeinsam? Sie hassen Knoblauch! Bei geringem Befall kannst du daher eine Zehe mit in den Topf einpflanzen. Die ungebetenen Gäste nehmen so schnell Reißaus.
  • Nützlinge gegen Schildläuse
    Gegen Schädlinge helfen allerdings auch natürliche Nützlinge. Schildläuse vertragen sich beispielsweise nicht gut mit Marienkäfern, Schwebfliegen oder Schlupfwespen. Wenn du diese in deinem Garten ansiedelst, hast du effektive Helfer beim Bekämpfen der Schildläuse. Aber Vorsicht: Nicht jeder Nützling hilft gegen jede Laus. Lass dich daher am besten vorher beraten und vom Experten die passenden Nützlinge verkaufen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar