Reinigen

Reinigen von Badlüftern – das Wie und Warum

0 Likes
0 Comments
Reinigen von Badlüftern – das Wie und Warum
Loading...

Badlüfter sind wichtig, besonders in Badezimmern ohne Fenster. Das liegt daran, dass in Badezimmern regelmäßig eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht und es schwierig ist, die Luftfeuchtigkeit im Bad in einem optimalen Bereich zu halten. Ein Badlüfter kann helfen, dies zu regulieren, aber dabei wird er definitiv auch schmutzig. Hier erfährst du, wie du einen Badlüfter reinigen kannst – und was du dazu benötigst.

Warum den Badlüfter reinigen?

Der Zweck eines Badlüfters ist es, überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen. Wer ein kleineres Badezimmer hat, weiß, wie neblig es bei einer entspannenden Dusche werden kann. Diese Feuchtigkeit kann leider zu Schimmel und Bakterien führen. Als ob du nicht schon genug damit zu tun hättest, die ganzen Kalkablagerungen zu entfernen! Ein Badlüfter hilft, zu viel Feuchtigkeit in der Luft zu vermeiden, braucht aber selbst ein wenig Pflege, denn auch dort siedeln sich gerne Bakterien und Schimmel an. Vor allem, wenn du kein Badezimmerfenster hast, ist ein Badezimmer-Dunstabzug die einzige Möglichkeit, die übermäßige Feuchtigkeit in der Luft nach draußen zu befördern. Durch regelmäßige Wartung und Reinigung wird sichergestellt, dass die Lüftung länger funktioniert und dein Zuhause sauber und hygienisch bleibt.

Badlüfter reinigen – so geht's

So, jetzt weißt du, warum die Reinigung des Badlüfters wichtig ist. Und jetzt wirst du wissen wollen, wie man es macht! Hier ist unsere Anleitung zur Reinigung von Badezimmerlüftungen:

Du benötigst:

  • Allzweckreiniger. wie z.B. Der General Allzweck­reiniger, oder Seife
  • Eimer
  • Staubwedel
  • Schwamm
  • Mikrofasertuch
  • Malerabdeckfolie oder Zeitungspapier
  • Schutzbrille
  • Gesichtsmaske
  • Duschhaube (ja, wirklich)

So geht‘s:

  1. Setze Gesichtsmaske, Duschhaube und Schutzbrille auf (deine persönliche Schutzausrüstung für den Haushalt). Dies mag seltsam (oder sogar lustig?) erscheinen, aber so schützt du dich vor Staub und Ablagerungen, die während der Arbeit herabfallen. Es kann gefährlich sein, Schimmel einzuatmen, es geht hier also um deine Gesundheit!
  2. Lege die Malerabdeckfolie so aus, dass auch deine Böden vor Staub oder schimmeligen Material geschützt sind.
  3. Prüfe, bevor du anfängst, ob der Abluftventilator vom Stromnetz getrennt ist! Schalte die Sicherung im Badezimmer aus. Oder wenn dein Bad ohne Licht zu dunkel ist, schalte zumindest die Stromzufuhr für den Lüfter ab.
  4. Nimm die Abdeckung des Lüfters ab. Möglicherweise hat sich darauf eine dicke Staubschicht angesammelt. Wische sie am besten mit einem Geschirrtuch ab, bevor du sie in einen Eimer mit Wasser und Seife oder Allzweckreiniger legst. 
  5. Reinige das Innere des Aggregats mit einem Staubwedel. 
  6. Mache deinen Schwamm ordentlich nass und gib ein wenig Seife direkt auf den Schwamm. Wische damit das Gerät ab. So lässt sich hartnäckiger Schmutz oder Schimmel einfach entfernen.
  7. Nimm die Abdeckung aus dem Wasserbad und spüle sie ab. Trockne sie mit dem Mikrofasertuch ab.
  8. Trockne das Aggregat ebenfalls gründlich ab. Wenn Restfeuchtigkeit auf oder in dem Aggregat zurückbleibt, können sich wieder Bakterien ansiedeln.
  9. Setze das Aggregat ein und bringe die Abdeckung wieder an. 
  10. Packe die Malerfolie zusammen. Jetzt kannst du auch deine Schutzausrüstung wieder abnehmen.
  11. Schalte die Stromzufuhr wieder ein. Und fertig bist du! 

Wir hoffen, dass unsere Badlüfter-Reinigungstipps dir weitergeholfen haben. Und vergiss nicht, auch unsere anderen Reinigungstipps zu lesen – melde dich bei Frag Team Clean an, um nichts zu verpassen!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar