Spülmaschine pflegen: Pflegetipps für Hygiene und Sauberkeit

0 Likes
0 Comments

Was hilft gegen Gerüche und Rückstände in der Spülmaschine? Wie halte ich Filter und Sprüharme sauber? Wir verraten dir die besten Tipps zur Spülmaschinenpflege, um deinem Haushaltshelfer ein hygienisch sauberes, kalkfreies und langes Leben zu bescheren.

Geschirrspüler: Pflege und Reinigung

Die Spülmaschine effizient und regelmäßig zu reinigen ist die eine Sache – die Spülmaschine richtig zu pflegen eine andere. Um zu vermeiden, dass sich auf Dauer Kalk bildet, die Dichtungen porös werden und die Düsen verstopfen, bedarf es einer bewussten und konstanten Pflege, die über die Reinigung hinausgeht. 

true

Spülmaschinen: Pflegemittel richtig anwenden

Um auf Dauer die volle Leistung des Geschirrspülers zu nutzen, ist die regelmäßige Anwendung eines Maschinenreinigers (z. B. Somat Duo Maschinenreiniger oder Somat Intensiv-Maschinenreiniger) unerlässlich. Einmal im Monat genügt es, die Maschine ohne Geschirr und mit einem entsprechenden Spülmaschinenreiniger zu reinigen. Halte dich an diesen Grundpfeiler der Spülmaschinenpflege, und du vermeidest auf Dauer Rückstände und Verkalkungen.

Sprüharme regelmäßig kontrollieren

Die Spülmaschine zu pflegen bedeutet auch, die Düsen der Sprüharme regelmäßig zu überprüfen. Sie haben viel zu tun und können auf Dauer durch Speisereste verstopfen. Überprüfe die Sprüharme ein- bis zweimal monatlich, um sicherzugehen, dass sie mit voller Kraft Wasser sprühen. Sollten sie verstopft sein, hilft dir eine Zahnbürste dabei, versteckte Stellen zu reinigen. Eine Nähnadel lässt auch den feinsten Verstopfungen in den Sprühdüsen keine Chance.

Türdichtungen reinigen nicht vergessen

Dichthalten kann die Türdichtung deiner Spülmaschine auf Dauer nur, wenn das Gummi regelmäßig gereinigt wird: Dazu einfach einige Tropfen eines Allzweck-Reinigers (z. B. Der General Küchenreiniger Zitrone) auf ein feuchtes Tuch geben und vorsichtig abwischen.

Spülmaschine pflegen mit Spezial-Salz gegen Kalk

Dauerhafte Spülmaschinenpflege bietet dir außerdem ein Spezial-Salz gegen Kalk (z. B. Somat Spezial Salz). Einmal monatlich in den Vorratsbehälter der Enthärtungsanlage eingefüllt, verlängert es die Lebensdauer deiner Spülmaschine, da es das Wasser enthärtet und die Maschine, die Sprüharme und die Leitungen vor Kalk schützt. Beachte dabei die Bedienungsanleitung deiner Spülmaschine.

Einige Spülmaschinen-Multi-Tabs (z. B. Somat 10 All in 1 Extra) enthalten bereits Klarspüler, Salz- und Edelstahlreinigungsfunktionen und ersetzen damit im Grunde das Regenerier-Salz. Auf Dauer raten wir jedoch dazu, neben der Wahl des richtigen Geschirr-Reinigers das Nachfüllen von Spezial-Salz nicht zu vernachlässigen. Nur durch regemäßiges Nachfüllen von Regenerier-Salz kannst du Kalk verhindern.

Geschirrspüler pflegen: Richtig einräumen

Pflege ist nicht nur eine Frage spezieller Spülmaschinenpfleger. Sinnvoll ist es auch, bereits schmutziges Geschirr richtig in die Spülmaschine einzuräumen. Denn richtiges Einräumen spart Wasser und Energie. Zum einen, weil die Maschine das Geschirr dann effizienter reinigt und weniger Waschgänge braucht; zum anderen, weil du so Maschinenverschleiß vermeidest.

Es gibt drei Grundregeln für richtiges Einräumen:

  1. Großes Geschirr nach unten, kleines Geschirr nach oben
  2. Von hinten nach vorne einräumen
  3. Von unten nach oben ausräumen

Achte auch darauf, dass du schmutziges Geschirr vor dem Einräumen richtig abspülst und von Essensresten befreist. Sorge auch dafür, dass klobiges oder hohes Geschirr nicht die Sprüharme blockiert und alle Gläser stabil stehen.

Wasserhärte richtig einstellen

Ein Grund für Kalkablagerungen in der Spülmaschine ist vor allem die Wasserhärte. Die meisten Spülmaschinen bieten die Möglichkeit, die Wasserhärte beim Waschgang einzustellen. Prüfe also bei Kalkbildung, ob die Einstellung zur Wasserhärte in der Maschine korrigiert werden muss.

Gerüche in der Spülmaschine vermeiden

Stellst du fest, dass sich Gerüche in der Maschine bilden, nutze ein einfaches Hausmittel. Lege eine Zitronenschale in den Besteckkorb oder gieße eine halbe Tasse Essig über den Maschinenboden, bevor du den Waschgang beginnst. Auch ein Esslöffel Natron hat dieselbe Wirkung. Das hilft bei regelmäßiger Anwendung auch gegen Kalk.

 

Da du jetzt weißt, wie sich eine Spülmaschine pflegen lässt, kannst du effektiv gegen Verunreinigungen und Rückstände vorgehen und somit bereit von Anfang an Gerüchen, unnötigem Verschleiß und Verkalkungen vorbeugen.

Interessante Produkte:

  • Somat 10 All in 1 Extra

    Bietet neben den bewährten Somat Vorteilen auch besonderen Edelstahlglanz.

    Zum Produkt

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar