Reinigen

Mülltonne reinigen mit Köpfchen

0 Likes
0 Comments

Hand aufs Herz: Wer beschäftigt sich schon gerne mit Mülltonnen? Schieben wir das Thema aber zu lange vor uns her, empfängt uns nächstes Mal beim Müllrausbringen ein fauliger Geruch. Lassen wir es nicht so weit kommen. Mülltonne reinigen – so geht’s.

Essig – flüssiges Wundermittel gegen Keime und Bakterien

Die Mülltonne ist ein wahres Schlaraffenland für Keime und Bakterien. Vor allem am Boden und den Innenseiten fühlen sie sich pudelwohl. Doch zum Glück verschwinden die Krankheitserreger schneller wieder, als sie gekommen sind. Nur ein paar Tropfen Essig schlagen sie in die Flucht. Und so funktioniert die Essig-Reinigung:

  • Mische warmes Wasser mit Essig.
  • Gieße das fertige Gemisch in die schmutzige Tonne.
  • Bei hartnäckigen Fällen hilfst du lieber mit einer Bürste nach. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Klobürste? Dank des langen Stiels erreichst du selbst schwer erreichbare Ecken.
  • Lass die feuchte Tonne gut trocknen – falls möglich an der frischen Luft.
  • Bestenfalls lässt du den Deckel offen und stülpst die Tonne um. So wirst du auch die letzte Flüssigkeit los.
  • Nur Geduld: Benutze die Mülltonne erst wieder, wenn sie vollständig trocken ist. Ansonsten droht Schimmelgefahr.

Hast du gerade keinen Essig zur Hand, reinigst du die Tonne mit Spülmittel oder Soda. Keine Lust auf einen vollen Putzplan? Selbstverständlich kannst du die Mülltonne auch reinigen lassen. Professionelle Reinigungsdienste nehmen es mit schweren Verschmutzungen und unangenehmen Gerüchen auf.

Biomülltonne reinigen – die Königsdisziplin

Stinkende Biotonnen rauben uns den Atem. Gerade an heißen Tagen entwickeln Essensreste und Küchenabfälle schnell einen fauligen Geruch. Umso wichtiger ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung der Biomülltonne. So kriegst du den Gestank in den Griff:

  • Fülle warmes Wasser mit einem Schuss Essig oder Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) in die stinkende Biotonne und lass das Gemisch ein paar Minuten einwirken.
  • Boden und Seiten schrubbst du am besten zusätzlich mit einer Bürste sauber. Und den Deckel nicht vergessen. Auch dort sammeln sich gern Keime und Bakterien.
  • Damit sich kein Schimmel bildet, lässt du die Tonne vollständig an der frischen Luft trocknen.

Mülltonne reinigen bei Maden

Restmüll- und Biotonnen belästigen uns nicht nur mit ihrem beißenden Gestank, sondern beheimaten auch noch Maden – speziell im Sommer. Bei der Wärme und dem feucht-fauligen Klima fühlen sich Fliegen so wohl, dass sie ihre Eier in der Tonne ablegen. Das unappetitliche Ergebnis: Maden.

Wie gut, dass sich die ungebetenen Untermieter mit einem einfachen Rezept vertreiben lassen. Alles, was du dafür brauchst, ist etwas Salz, Essig und warmes Wasser. Vermische die Zutaten sorgfältig und gieße die fertige Lösung großzügig in die Mülltonne. Gib ihr ein paar Minuten Zeit zum Einwirken. Anschließend spülst du die Flüssigkeit gründlich aus. Jetzt noch an der Luft trocknen lassen und die Mülltonne ist wieder einsatzbereit.

Am besten lässt du den Worst Case gar nicht erst eintreten. Schließe immer den Deckel der Mülltonne. So gelangen auch keine Fliegen hinein. Und keine Fliegen bedeutet keine Maden.

Unser Tipp: Wer gerne auf Nummer sicher geht, bestreicht den Mülltonnendeckel innen wie außen mit Erkältungssalbe. Auch Mottenkugeln im Damenstrumpf schrecken die Quälgeister ab. Im Kleiderschrank machen dir Motten ebenfalls das Leben schwer? Nicht mehr lange: So wirst du Kleidermotten wieder los.

Mülltonnenpannen vorbeugen

Wer will schon in seiner Freizeit stinkende Mülltonnen reinigen? Am besten beugst du Gestank und Ungeziefer vor. Schon der richtige Standort hilft. Im Schatten ist die Tonne, vor allem die Biotonne, am besten aufgehoben. Denn wie wir alle wissen: Wärme bringt die Gärung erst richtig in Gang.

Kühl ist gut, kühl und trocken ist besser. Besonders am Boden sammelt sich zu gerne Feuchtigkeit an. Unser Tipp: Zeitungspapier. Kleide den Boden mit altem Zeitungspapier aus, das überschüssige Nässe zuverlässig aufsaugt. Vorsorglich wickelst du deinen Biomüll auch noch in Zeitungspapier ein. Vorsicht: Katzenstreu ist in der Biotonne fehl am Platz. Sogar Bio-Katzenstreu ist in einigen Städten und Gemeinden verboten.

Noch mehr Tipps zum Thema Recyceln findest du übrigens online bei Frag Team Clean. Melde dich jetzt bei uns an und profitiere von einem tollen Couponheft im Wert von über 50 Euro.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar