Reinigen

Moos entfernen: So gelingt es dir!

0 Likes
0 Comments

Moos ist dir ein Dorn im Auge und du würdest es am liebsten aus deinem Garten verbannen? Dann zeigen wir dir gerne, wie du Moos entfernen kannst und der Pflanze den Garaus machst.

Moos entfernen: Rasen, Wand, Boden und Dächer

Moos wächst überall da, wo es schattig und feucht ist: auf Wänden, zwischen Pflastersteinen, auf dem Rasen und auf Dächern. Manche lieben es, andere wollen Moos einfach nur gerne schnell loswerden. Auch dir wäre es lieber, wenn sich der grüne Gartenbewohner nicht überall breit machen würde? Wie du Moos entfernen kannst und worauf es dabei ankommt, erfährst du hier. Wir stellen dir drei unterschiedliche Methoden vor!

  • Algen- und Moosentferner: Wenn es wirklich ans Eingemachte gehen soll und du ein wirksames Mittel suchst, das auch lange hält, empfiehlt sich ein Konzentrat gegen Algen und Moos. So eines kannst du im Fachhandel kaufen. Zur Anwendung wird das Mittel auf die entsprechenden Stellen aufgetragen und vorher meist mit Wasser verdünnt. So lässt sich Moos auch ganz gut im Rasen entfernen und wird nicht so schnell wieder nachwachsen.
  • Auszupfen: Du kannst das Moos natürlich auch ganz einfach mit einem Fugenkratzer ausreißen bzw. auszupfen. Das funktioniert vor allem zwischen Pflastersteinen gut. Das ist allerdings eine recht aufwendige und anstrengende Methode, wenn es eine größere Fläche betrifft. Das nächste Workout im Fitnessstudio sparst du dir so aber auf jeden Fall!
  • Essig: Moos entfernen? Eignet sich ein Hausmittel? Essig ist wohl das bekannteste Hausmittel dafür und viele schwören darauf. Wie funktioniert es? Trage den Essig auf die bewachsenen Stellen auf, warte ein paar Tage und kratze danach das Moos mit einer Bürste ab. Dieses sollte nun leicht ablösbar sein.

Welche Methode ist die richtige für dich? Wir hoffen auf jeden Fall, dass du dem Moos in deinem Garten mit unseren Tipps wirksam den Kampf ansagen kannst, dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar