Reinigen

Milchbehälter reinigen

0 Likes
0 Comments
Milchbehälter reinigen
Loading...

Ob am Kaffeevollautomaten oder als (dekoratives) Geschirrteil auf der Kaffeetafel: Wenn du eine extra Kanne für die Aufbewahrung deiner Milch verwendest, ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung wichtig. Wie du eine (alte) Milchkanne richtig reinigen kannst, verraten wir dir hier. 

Warum Milchbehälter überhaupt gereinigt werden müssen

Bewahrst du Milch in einer extra Kanne auf, ist das oftmals im Zusammenhang mit Kaffeezubereitung der Fall: also in einem extra Behälter an einem Kaffeevollautomaten oder als praktisches Kännchen auf dem schön gedeckten Kaffeetisch. Dabei wird die Milch warm und kann vermehrt Bakterien bilden, zusätzlich setzen sich Fette ab. Grundsätzlich empfehlenswert ist es also, die Milch nur möglichst kurz in der Kanne aufzubewahren und diese nach der Benutzung direkt zu reinigen. Die Milch im Behälter nach der Verwendung in den Kühlschrank zu stellen und dort über längere Zeit aufzubewahren, ist eher keine gute Idee. 

Milchbehälter am Automaten reinigen

Wie bereits erwähnt, finden sich an vielen Kaffeevollautomaten Milchbehälter. Diese sind oftmals aus Kunststoff gefertigt und sollten bei täglicher Benutzung auch jeden Tag gereinigt werden. Fülle am besten am Morgen immer nur so viel Milch in den Behälter, wie du über den Tag wahrscheinlich auch nutzen wirst. Abends spülst du den Milchbehälter dann unter warmem Wasser gründlich ab – etwas Spülmittel, wie das Pril 5+ Kraft-Gel Ultra Plus, hilft nicht nur Fett zu lösen, sondern ist auch wirksam gegen schlechte Gerüche. Viele Milchbehälter lassen sich auch in der Spülmaschine reinigen. Schaue dafür in die Herstellerbeschreibung der Maschine, ob, wie häufig und bei welcher Einstellung der Milchbehälter in die Maschine darf.

Extra-Tipp: Nicht „nur“ Milchbehälter reinigen

Fast noch wichtiger als den Milchbehälter zu reinigen, ist es, den Schlauch und weitere Kleinteile, wie die Aufschäumdüse am Vollautomaten, zu säubern. Meist wird empfohlen, diesen und die Düse von Hand zu reinigen. Das gelingt dir ebenfalls am besten mit einem warmen Wasserbad und etwas Spülmittel. Lege Schlauch und andere Kleinteile täglich darin ein und spüle sie danach mit klarem Wasser ab. So verhinderst du, dass Milchrückstände eintrocknen und die Teile verstopfen – das würde nämlich nicht nur die Funktion einschränken, sondern wäre auch ziemlich unappetitlich. 

Klassische (alte) Milchkannen reinigen

  • Aluminium-Milchkannen: Dürfen nicht in die Spülmaschine, da das Material mit dem Spülmittel reagieren und anlaufen kann. Da es sich außerdem um ein eher weiches Material bzw. eine weiche Oberfläche handelt, empfehlen wir, Aluminium vorsichtig mit einem weichen Schwamm oder Tuch auszuwischen.
  • Edelstahl- oder Keramik Kanne: Diese Materialien dürfen in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. Mit einer Einschränkung: Ist deine Keramik-Milchkanne aufwendig verziert, prüfe die Art des Dekors. Sind die Ornamente und Muster als Aufglasurdekor aufgetragen, könnten sie in der Spülmaschine abplatzen. Um zu prüfen, um welche Art von Dekor es sich handelt, fahre mit dem Finger über die Oberfläche: Hebt sich die Verzierung deutlich spürbar ab, solltest du die Keramik-Milchkanne besser per Hand reinigen.
 
Wenn du mehr darüber wissen möchtest, welche Materialien (nicht) in die Spülmaschine dürfen, empfehlen wir dir übrigens unseren ausführlichen Ratgeber zum Thema.
FTC
Loading...

Jetzt von exklusiven Mitgliedervorteilen profitieren!

Als Mitglied von Frag Team Clean gibt’s die besten Putz-Tipps und exklusive Vorteile. Melde dich jetzt kostenlos an.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar