Reinigen

Wie du dein Milanaise-Armband reinigen kannst

0 Likes
0 Comments

Das Leben hinterlässt Spuren, auch auf dem Milanaise-Armband deiner Uhr. Im Sommer oder beim Sport, wenn du schwitzt. Beim Kochen, wenn es spritzt. In der Wohnung, wenn du ein bisschen Staub aufwirbelst. Doch mit ein paar Tricks kannst du dein Milanaise-Armband schnell reinigen.

So glänzt es wie am ersten Tag

Die stilvollen Milanaise-Armbänder stammen aus der Modehauptstadt Mailand und sind echte Hingucker. Kein Wunder also, dass du an deiner Armbanduhr hängst und sie jeden Tag tragen möchtest. Nach einer Weile wirst du jedoch bemerken, dass sich ein dunkler Film über das Edelmetall gelegt hat. Rubbeln hilft jedoch kaum, das fein gearbeitete Material wieder aufzupolieren. Aber kein Stress! Dein Armband ist noch längst kein Fall für den Altmetallhändler. Und du benötigst weder eine Zauberformel noch den Nobelpreis in Chemie, um dein Lieblingsstück wieder zum Glänzen zu bringen. Bereits sehr schonende Mittel – auch solche, an die du niemals gedacht hättest – reinigen das Milanaise-Armband wirkungsvoll. Danach glänzt es so blitzblank wie am ersten Tag.

Hand aufs Herz! Ist deine Uhr wirklich wasserdicht?

Du warst nie Tiefseetauchen und hast deine Uhr nicht bei regelmäßigen Ausflügen in die karibische Unterwasserwelt getestet? Dann kläre lieber vorher ab, ob sie Nässe wirklich verträgt. Experten empfehlen, nur solche Gehäuse, die mindestens bis zu einem Druck von 5 Bar oder bis zu 50 Metern wasserdicht sind, unter fließendes Wasser zu halten. Außerdem kann es passieren, dass die Dichtungen im Laufe der Zeit porös werden. Du weißt nicht, ob dein Modell dem nassen Element standhält und du hast auch den Uhrenhändler deines Vertrauens gerade nicht zur Seite? Kein Problem: Du kannst trotzdem dein Milanaise-Armband reinigen. Hier verraten wir, wie das funktioniert.

Was du für die Reinigung brauchst

Die meisten Utensilien, die du benötigst, damit du dein Milanaise-Armband reinigen kannst, lagern vermutlich ohnehin schon in deinem Haushalts- oder Badschrank. Zahnbürsten zum Beispiel, die vielseitig einsetzbaren Wattestäbchen, Spülmittel (z.B. Pril Original), kuschelweiche Mikrofasertücher und ein gewöhnliches Wasserglas. Zahnstocher oder Schaschlikspieße aus Holz erweisen dir wertvolle Dienste, damit das womöglich nicht wasserdichte Uhrengehäuse nicht nass wird. So geht’s: Du positionierst jeweils zwei Zahnstocker oder Spieße auf dem Rand eines Wasserglases und legst das Gehäuse darauf. So bleibt es über dem Wasser, während das Armband im Reinigungsbad baumelt. Mit diesem Mini-Trockendock verhinderst du, dass das Uhrwerk beschädigt wird. Noch ein Tipp: Lass lieber die Finger von Küchenschwämmen. Sie enthalten häufig Metallpartikel oder andere härtere Materialien, die das Milanaise-Armband zerkratzen können.

Die Light-Variante mit Spülmittel

Mit einem Handspülmittel, wie zum Beispiel Pril Pro Nature kannst du Schweiß, Creme, Seife und Staub auf unkomplizierte Art und Weise entfernen. Tropfe in ein Glas mit Wasser einfach etwas Geschirrreiniger und lege das Uhrgehäuse auf die oben beschriebene Konstruktion aus Zahnstochern. Nachdem du das Milanaise-Armband ein paar Minuten in der Lösung gebadet hast, lässt sich der Schmutz mit einer Zahnbürste, die weiche Borsten hat, ganz leicht entfernen.

Nicht nur für die Dritten: Was Gebissreiniger sonst noch können

Gebissreiniger sind multifunktional: Sie desinfizieren nicht nur Opas künstliche Zähne, sondern können auch wirkungsvoll ein Milanaise-Armband reinigen. Löse eine Tablette in einem Glas mit Wasser auf und tauche dein Armband darin ein. Nach einigen Minuten kannst du es mit Wasser abspülen und die verbliebenen Schmutzreste mit einem Wattestäbchen wegpolieren. Wichtig: Auf keinen Fall das Uhrgehäuse in dem kleinen chemischen Cocktail versenken. Entweder du verwendest wieder die Konstruktion aus Zahnstochern beziehungsweise Schaschlikspießen oder du nimmst deine Armbanduhr mit einem Federweg-Besteck auseinander. Aber es geht auch einfacher: mit Zahnpasta, wie zum Beispiel Theramed und Küchenpapier. Ein Klecks Zahnpasta darauf geben, das Armband damit abreiben und danach unter kaltem Wasser die Zahnpasta-Reste abspülen. Schon glänzt dein Milanaise-Armband wieder wie neu.

Die Profilösung – Surfen auf der Schallwelle

Du stehst auf Premiumlösungen und wünscht dir, dass die Schmutzpartikelchen, die sich auf deinem Milanaise-Armband eingenistet haben, möglichst gründlich und effektiv verbannt werden. Du kannst sicher sein: Dein Armband ist zwar filigran gearbeitet, aber dennoch ziemlich robust. Daher kannst du es ohne Bedenken kurz in siedendes Wasser tauchen –natürlich ohne das sensible Uhrwerk. Danach hast du garantiert allen Bakterien den Garaus gemacht. Bequemer geht es mit einem Ultraschallgerät, das auch professionelle Uhrmacher verwenden und das sich für das Aufpolieren von Silberschmuck ebenfalls nutzen lässt. Durch sanfte Schallwellen kannst du spielend leicht dein Milanaise-Armband reinigen.

Loading...

Jetzt von exklusiven Mitgliedervorteilen profitieren!

Als Mitglied von Frag Team Clean gibt’s die besten Putz-Tipps und exklusive Vorteile. Melde dich jetzt kostenlos an.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar