Reinigen

Mikrowelle reinigen mit diesen fünf Tipps

0 Likes
0 Comments

Reinstellen, anschalten – fertig! Essenszubereitung in der Mikrowelle ist einfach und klappt im Handumdrehen. Doch irgendwann musst du die Mikrowelle auch sauber machen. Mit unseren fünf Tipps wird das Reinigen der Mikrowelle zum Kinderspiel.

1. Tipp: Gebrauchsanweisung lesen

Bevor du in die Hände spuckst und dich daran machst, die Mikrowelle zu reinigen, empfehlen wir, die Anleitung deiner Mikrowelle zur Hand zu nehmen. Darin gibt der Gerätehersteller nützliche Hinweise, wie du deine Mikrowelle putzen kannst. So erfährst du zum Beispiel, ob du den Mikrowellenteller in der Spülmaschine mit Spültabs reinigen kannst, z. B. mit Somat 10 All in 1 Extra für Eingekrustetes.

2. Tipp: Mikrowelle putzen mit Essig-Wasser-Mischung

Zu den klassischen Tipps fürs Reinigen der Mikrowelle zählt Essigessenz, denn Essig ist in Sachen Reinigung ein Wundermittel. Folgendes brauchst du:

  • Essigessenz
  • einen tiefen, mikrowellengeeigneten Teller mit Wasser

Gib einfach zwei EL Essigessenz in das Wasser und erhitze den Teller etwa zehn Minuten in der Mikrowelle. Durch den essighaltigen Wasserdampf lösen sich auch hartnäckige Reste. Mit einem Tuch kannst du die Mikrowelle dann einfach und schnell reinigen.

3. Tipp: Mit Zitrone Mikrowelle sauber machen

Für einen weniger beissenden Geruch in der Küche, nimm einfach Folgendes:

  • eine Zitrone
  • einen tiefen, mikrowellenfesten Teller mit Wasser

Schneide die Zitrone in Scheiben, lege die Scheiben ins Wasser und erhitze den Teller für fünf Minuten in der Mikrowelle. Der zitrushaltige Wasserdampf löst die Fettreste in der Mikrowelle; das Saubermachen mit Lappen oder Schwamm ist anschließend ein Kinderspiel.

4. Tipp: Mit Spülmittel Mikrowelle reinigen

Zum Reinigen der Mikrowelle eignet sich auch Spülmittel mit hoher Fettlösekraft, zum Beispiel Pril Kraft-Gel Ultra Plus. Gib das Spülmittel einfach in einen Topf mit Wasser, erhitze das Gemisch auf dem Herd, fülle es in eine Schale um und stelle die dampfende Wasser-Spüli-Mischung in die geschlossene, ausgeschaltete Mikrowelle. Durch den Wasserdampf lösen sich feste Verschmutzungen. Anschließend kannst du mit einem Schwamm oder Lappen die Mikrowelle reinigen.

 

Fürs normale Auswischen und Putzen eignen sich auch klassische Reiniger oder Sprays gegen Fett und Eingebranntes, zum Beispiel Bref Power.

5. Tipp: Verschmutzungen vorbeugen

    
Es gibt einige Tipps, um dir das Reinigen der Mikrowelle im Vorhinein zu ersparen. Das Zauberwort lautet: Verunreinigungen vorbeugen.

  • Lass die Mikrowellentür nach der Essenszubereitung und der Reinigung offenstehen, sodass das Gehäuseinnere trocknen kann.
  • Vermeide Fettspritzer, indem du Gefäße beim Erhitzen mit einem mikrowellengeigneten Deckel oder Teller abdeckst.
  • Falls doch mal etwas spritzt, wisch die Flecken gleich weg, sodass sie gar nicht erst eintrocknen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar