Reinigen

So reinigst du jeden Lampenschirm richtig

0 Likes
0 Comments

Ob an der Decke oder irgendwo anders im Zimmer: An Lampenschirmen siehst du früher oder später Schmutz. Ärgerlich? Ja. Aber mit den richtigen Tipps kein Problem. Ganz gleich, ob aus Stoff, Glas oder Metall – wir zeigen dir, wie du ohne viel Aufwand jeden Lampenschirm reinigst.

Lampenschirm reinigen – aber sicher!

Petroleum oder Kerzen erhellen moderne Wohnräume nur noch in romantischen Stunden. Bevor du mit der Reinigung deiner Lampenschirme loslegst, mach dir bewusst, dass die Lichtquellen von heute mit elektrischem Strom funktionieren. Insbesondere, wenn du einen Lampenschirm feucht reinigst, besteht immer die Gefahr eines Stromschlags – egal, ob du Schmutz von der Deckenlampe oder von der Stehlampe in der Wohnzimmerecke entfernen möchtest. Hängt die Lampe an der Decke, steige aber besser nicht einfach auf den Tisch, sondern sorge für einen sicheren Stand beim Saubermachen. Hier ein paar Tipps, mit denen du beim Reinigen deines Lampenschirms auf der sicheren Seite bist:

  • Schalte das Licht aus, bevor du mit dem Reinigen anfängst – am besten auch bei einer Trockenreinigung.
  • Willst du bei der Reinigung eines Lampenschirms bei fest an Wand oder Decke montierten Leuchten ganz sichergehen, nimm vorher die Sicherung heraus.
  • Hängt die Lampe an der Decke oder in größerer Höhe an der Wand, nutze eine Leiter. Achte aber darauf, dass diese nicht wackelig auf der Teppichkante, sondern wirklich stabil steht.
  • Wenn du beim Reinigen deines Lampenschirms über Kopf arbeitest, brauchst du eine Leiter mit genügend Platz für deine Füße und einer Ablagefläche für deine Reinigungsutensilien. Sage etwaigen Mitbewohnern Bescheid, was du gerade vorhast. Öffnet nämlich jemand unerwartet die Tür, während du dahinter gerade auf der Leiter stehst, geht das vielleicht übel aus.
  • Entfernst du zur Reinigung des Lampenschirms die Glühlampen, reinige diese auf keinen Fall feucht, sondern höchstens mit einem trockenen Tuch. Bei LEDs oder Halogenlampen verzichte ganz auf die Reinigung, denn du könntest die kleinen Birnen beschädigen.
  • Bevor du die Leuchtmittel wieder einsetzt, gehe sicher, dass alles komplett trocken ist und schalte die Lampe nicht direkt nach dem Reinigen des Lampenschirms wieder ein.

Lampenschirm aus Glas, Kunststoff oder Metall reinigen

Reinigst du deine Lampenschirme regelmäßig, hilft das auch gegen Staub in der Wohnung. Am einfachsten hast du es beim Reinigen mit Lampenschirmen aus Glas, Kunststoff oder Metall. Oft reicht es bei solchen Lampen schon, dem angesammelten Staub mit einem Staubwedel oder einem geeigneten Putztuch zu Leibe zu rücken.

Geht es um Küchenlampen oder um Lampen in Räumen, in denen geraucht wird, sieht die Sache meist anders aus. Hier lagert sich schnell hartnäckiger Schmutz ab. Mit kurzem, trockenem Abwischen ist es dann nicht getan. Nimm den Lampenschirm zur Reinigung möglichst ab, das erleichtert dir das Putzen. Um einen stark verschmutzten Lampenschirm zu reinigen, hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Lege den Lampenschirm in Bade- oder Duschwanne und reinige ihn mit einer Bürste in einer Lauge aus warmem Wasser und etwas Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) oder Kernseife. Spüle den Lampenschirm dann mit lauwarmem Wasser ab. Anschließend noch mit einem trockenen Tuch abreiben, um Wasserflecken zu vermeiden. Fertig.
  • Lampenschirme aus Glas reinigst du bequem mit einem Glasreiniger wie Sidolin 3-in-1 Cristal. Für Lampenschirme aus Kunststoff eignet sich bei starken Verschmutzungen Biff Aktivschaum sehr gut. Greifst du auf solche Reiniger zurück, gehe entsprechend der Gebrauchsanweisungen vor, nutze ein geeignetes Tuch und vergiss zum Schluss das Polieren nicht.
  • Falls du einen Lampenschirm aus Kunststoff reinigen möchtest, der mit Verzierungen versehen ist, nutze unbedingt milde Reiniger und teste vorab die Farbechtheit. Aggressive Inhaltsstoffe entfernen sonst mit dem Schmutz vielleicht auch Farben und andere Beschichtungen oder führen zu blinden Stellen.
  • Du besitzt einen Lampenschirm aus Metall? Zum Reinigen eignet sich ein feuchtes, keinesfalls tropfnasses Tuch mit warmem Wasser und etwas Spülmittel oder Essig. Bekommst du hartnäckigen Schmutz auf diese Weise nicht weg, versuche es – nachdem du auf Farbechtheit geprüft hast – mit Bref Power Outdoor Reiniger. Anschließend polierst du den Lampenschirm auf Hochglanz.

Lampenschirm aus Stoff oder Papier reinigen

Für Lampenschirme aus Pappmaché hast du zur Reinigung nur eine Option: abstauben. Das gilt auch für Lampenschirme aus Papier. Nass oder trocken reinigen kannst du hingegen Lampenschirme aus textilen Materialien. Und so geht’s:

  • Staub entfernst du schnell und einfach mit einem Staubsauger – auf niedrigster Stufe, mit der Polsterbürste als Aufsatz.
  • Kleinere Verschmutzungen auf deinem Lampenschirm reinigst du ganz unkompliziert mit einem trockenen, fusselfreien Tuch oder einem Fusselroller. Benutze aber keine Fusselbürste, denn sie raut den Stoff auf.
  • Einen stark verschmutzten Lampenschirm aus Stoff nimmst du zum Reinigen ab. In der Bade- oder Duschwanne benetzt du ihn mit lauwarmem Wasser. Anschließend massierst du mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste ein Feinwaschmittel (z.B. Perwoll Renew and Repair) gleichmäßig in den Stoff ein (vorher unbedingt auf Farbechtheit prüfen!). Dann den Stoff gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen. Jetzt musst du den Lampenschirm nur noch langsam trocknen lassen, am besten an einem schattigen Ort – auf keinen Fall mit dem Fön, auf der Heizung oder in der prallen Sonne.

Und noch ein Tipp zum Schluss: Verzichte in der Küche auf Lampenschirme aus Stoff oder Papier, denn Glas- oder Kunststoffoberflächen lassen sich viel einfacher reinigen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar