Reinigen

Flecken auf der Couch? So bekommst du Kaffeeflecken aus deinem Sofa

0 Likes
0 Comments

Nach einem gemütlichen Kaffeeklatsch mit deinen Freunden findest du nicht nur Kekskrümel und Kuchenreste auf deiner Couch, sondern auch hartnäckige, braune Kaffee-Kleckse? Grund zur Panik? Nein! Einfachste Variante: Verstecke die lästigen Kaffeeflecken auf der Sitzfläche deines Sofas unter einer dekorativen Decke. Oder verabschiede dich von dieser ungewollten Couchdeko! In diesem Video verraten wir dir, wie du Kaffeeflecken aus Sofa, Polster & Co. wieder entfernst.

Kaffeeflecken schnell entfernen? Schäume dein Sofa doch einfach ein!

Lass dir die gute Laune nach einer lustigen Runde nicht verderben, nur weil etwas Kaffee oder Cappuccino daneben ging: Die hässlichen Kaffeeflecken auf deiner Couch bekommst du ohne Rückstände wieder raus! Grundsätzlich gilt: Frische Kaffeeflecken lassen sich leichter aus deinem Sofa entfernen als eingetrocknete. Wie bei ähnlich verschmutzten Textilien tupfst du frische Kaffeeflecken auf deiner Couch zuerst ab, bevor du ans Entfernen gehst. Sehr gut eignen sich dafür wegen ihrer hohen Saugfähigkeit Küchentücher. Ein fusselfreies Tuch oder ein Schwamm tun es aber auch. Hast du möglichst viel von der Flüssigkeit herausbekommen, beginnst du damit, den Kaffeefleck von deinem Sofa zu entfernen. Kinderleicht funktioniert das mit handelsüblichem Polster-Reinigungs-Spray, wie unserem Sil sapur Teppich- & Polsterschaum. Alternativ klappt das auch mit Teppich-Reiniger. Und so bekommst du Kaffeeflecken mit Schaum vom Sofa:

  • Greife nach dem Trockentupfen des Flecks zur Spraydose und schüttle sie kräftig, damit auch wirklich Schaum aus der Düse kommt!
  • Besprühe die Kaffeeflecken auf deiner Couch großzügig und achte darauf, dass der Schaum die verschmutzten Stellen wirklich – bis über die Ränder hinaus – komplett bedeckt.
  • Nimm ein geeignetes Tuch, einen Schwamm oder eine weiche Bürste zur Hand. Feuchte deinen Putzhelfer mit klarem Wasser leicht an und massiere die schäumende Substanz damit sanft in die Oberfläche ein.
  • Lass die Stellen jetzt trocknen, damit der Schaum wirkt und die Kaffeeflecken aus deinem Sofa entfernt.
  • Zum Schluss kommt noch der Staubsauger mit aufgesteckter Polsterdüse zum Einsatz. Mit den Resten des Polster-Reinigers verschwinden dann auch die lästigen Kaffeeflecken von deinem Sofa. Ganz easy, oder?

Kaffeeflecken auf der Couch? Auch Hausmittel helfen da weiter!

Spray hast du gar nicht im Haus? Kein Problem! Wozu gibt es die bewährten Hausmittel? Einige davon eignen sich bestens zum Entfernen von Kaffeeflecken aus deiner Couch. Teste aber unbedingt vorab an einer unauffälligen Stelle, ob dein Sofabezug farbecht ist. Sonst ärgerst du dich nach der Reinigung vielleicht über verblasste Stellen. Und vergiss nicht, frische Flecken vorher trocken zu tupfen. Und so entfernst du Kaffeeflecken mit Hausmitteln von deinem Sofa:

  • Sprudelndes Mineralwasser: Gib vorsichtig etwas kohlensäurehaltiges Mineralwasser auf den Kaffeefleck auf deinem Sofa. Achte darauf, dass du die Polster nicht zu stark durchnässt! Kurz abwarten, trockentupfen – und wiederholen, bis der Fleck verschwunden ist.
  • Warmes Wasser: Feuchte ein sauberes Tuch oder einen Schwamm leicht an und tupfe einen frischen Kaffeefleck damit sanft ab.
  • Spülmittel oder Waschpulver: Für Latte-Macchiato-, Cappuccino- oder andere mit Milch versetzte Kaffeeflecken auf deiner Couch gibst du ins warme Wasser noch etwas Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) oder Waschpulver (z.B. Persil Universal-Gel).
  • Glasreiniger: Willst du einen bereits eingetrockneten Kaffeefleck von deinem Sofa entfernen, wirkt ein farbloser Glasreiniger (z.B. Sidolin 3in1 Multi-Flächen) meist Wunder. Einfach den Kaffeefleck auf deinem Sofa mit warmem Wasser anfeuchten, Glasreiniger aufsprühen und trocknen lassen. Zum Schluss noch mit einem sauberen, feuchten Tuch abtupfen und danach Küchentücher auflegen, die die Feuchtigkeit aus dem Polster ziehen.

Jetzt, wo der Kaffeefleck weg ist, braucht dein Sofa noch eine gründliche Reinigungskur? Dann haben wir für dich weitere interessante Tipps rund um die Reinigung von Polstermöbeln.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar