Reinigen

Insektenhotel reinigen: So fühlen sich die Gäste wieder wohl

8 Likes
2 Comments
Insektenhotel reinigen: So geht‘s
Loading...

Jedes Hotel braucht gelegentlich eine gründliche Reinigung – so auch das Insektenhotel. Doch Achtung: Dieses Hotel erfordert eine besondere Behandlung. Ansonsten bleiben die Gäste aus. Zum Glück wissen unsere Profis ganz genau, wie du dein Insektenhotel reinigen und pflegen kannst.

Insektenhotel sauber machen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die meisten Hotels reinigen ihre Zimmer einmal täglich. Beim Insektenhotel ist es anders. Im Winter steht das Putzequipment still – aus gutem Grund. Schließlich nutzen Insekten den Unterschlupf zum Überwintern, und während des Winterschlafs wollen sie nicht gestört werden. Daher ist die Reinigung des Insektenhotels in den Wintermonaten keine gute Idee. Am besten rückst du an einem Frühsommertag zum Putzen aus. Der Grund: Pünktlich zum Sommeranfang fliegen die meisten Insektenarten aus. Jetzt hast du genug Ruhe und Zeit, das Hotel nach der Winterpause wieder auf Vordermann zu bringen.

Insektenhaus reinigen: Weniger ist mehr

Insekten mögen es natürlich – so natürlich wie möglich. Von Fremdgerüchen halten sie sich fern. Das gilt selbstverständlich auch für den Geruch von Putzmitteln. Überdecken aggressive Reiniger den natürlichen Duft des Biotops, machen Insekten einen großen Bogen darum. Nicht ohne Grund lautet die goldene Regel beim Reinigen eines Insektenhotels: Weniger ist mehr. Verzichte auf chemische Reinigungsmittel. Sauberes Wasser reicht völlig zur Pflege aus.

 

Auch natürliche Öle und Wachse wie Bienenwachs oder Sonnenblumen- und Olivenöl sind bei der Reinigung des Insektenhotels erlaubt. Der Grund: Die Gäste sind mit den Düften vertraut und empfinden sie deshalb nicht als abschreckend.

Insektenhotel reinigen: Weg mit den Spinnweben

Vor dem Insektenhotel wimmelt es oft vor Spinnweben. Nicht zufällig: Spinnen sind Insektenfresser. Und wo gäbe es eine reichere Ausbeute als bei einem Insektenhaus? Darum versperren sie gerne die Einflugschneise der Hotelgäste mit ihren Radnetzen. Vor allem die gefürchtete Kreuzspinne macht den Besuchern das Leben schwer. Speziell frisch geschlüpfte Bienen und Wespen gehen ihr schnell ins Netz. Zum Glück kannst du diese schützen. Entferne regelmäßig Spinnweben von dem Insektenhaus und halte so den Weg frei.

Insektenhaus reinigen und Materialien austauschen: Muss das sein?

Gute Nachrichten: Für gewöhnlich musst du die Füllmaterialien des Insektenhauses nicht austauschen. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Nicht selten hinterlassen Wind und Wetter, Vögel oder andere Tiere ihre Spuren in dem Biotop. So gehen schnell Stroh, Schilfrohr sowie Kiefer- oder Tannennadeln verloren – und schon bildet sich eine ungemütliche Lücke im Insektenhotel. Doch keine Panik: Pünktlich im Frühjahr, wenn alle Bewohner ausgeflogen sind, füllst du die Leerstellen wieder auf.

 

Unser Tipp: Sorge für einen festen Sitz. Je besser das Füllmaterial im Insektenhotel sitzt, desto seltener lockert es sich. Weder die Witterung noch andere Tiere dürfen es aus der Fassung bringen. Besonders fürsorgliche Hoteliers bauen für ihre Bewohner sogar kleine gemütliche Rückzugsorte. Mit markhaltigen Stängeln bilden sie frische Bruthöhlen, was einige Bienen- und Grabwespenarten sehr zu schätzen wissen. So checken gleich noch mehr unterschiedliche Gäste in dein Insektenhotel ein. Eine größere Artenvielfalt ist dir gewiss.

 

Am besten benutzt du für die kleinen Bruthöhlen schmale Zweige oder Stängel. Erste Wahl sind die dünnen Zweige von Himbeeren, Brombeeren, Heckrosen, Holunder, Disteln oder Kletten.

Insektenhotel reinigen: Wie gehe ich mit verschlossenen Nestern um?

Verschlossene Nester sind beim Insektenhotel kein seltener Anblick. Im Gegenteil: Zum Teil halten sich die Nestverschlüsse bis zu einem halben Jahr. Häufig versteckt sich dahinter immer noch lebende Brut.

 

Behalte das Ganze im Auge. Im Frühjahr kennzeichnest du verschlossene Nester mit einem farbigen Punkt. Im späten Herbst folgt die Kontrolle. Die Löcher sind immer noch nahezu unangetastet? Unwahrscheinlich, dass sich dahinter noch lebende Hotelgäste befinden. Jetzt darfst du das verschlossene Nest öffnen.

 

Du wünschst dir noch mehr Tipps gegen das Insektensterben oder möchtest Bienenwachs upcyclen? Kein Problem, bei Frag Team Clean wirst du fündig.

Hat dieser Artikel gefallen?

8

2 Kommentar

  • Marichen
    Wir bauen auch Insektenhotels ♡ Wir brauchen die nützlichen Tiere 🌿
    1
  • MoClean
    Mehr Insekten brauchen wir definitiv! Ist erschreckend wie die Artenvielfalt abnimmt!
    2