Reinigen

Hamsterkäfig reinigen: Schneller als das Laufrad!

1 Likes
0 Comments

Es ist mitten in der Nacht. Während du deinen wohlverdienten Schlaf genießt, hat dein geliebter Nachtschwärmer aber andere Pläne. Das flauschige Nagetier flitzt durch seinen Käfig und erledigt sein Late-Night-Workout am Laufrad. Diese Krachmacherei deines Hamsters hält dich nicht zum ersten Mal wach. Dieses Mal aber ist außerdem auch noch ein unangenehmer Geruch, der dir den Schlaf raubt, wahrnehmbar. Deine Laufschuhe sind weggesperrt und das Geschirr hast du bereits in die Küche gebracht. Hmm … Kann es sein, dass der Mief damit zu tun hat, dass du den Hamsterkäfig reinigen musst? Nachdem dein Hamster und du ausgeschlafen habt, solltest du dich deshalb vielleicht mal wieder ans Reinigen machen!

Hamsterkäfig säubern und schlechte Gerüche vorbeugen

Zum Glück ist die Käfigreinigung bei Hamstern im Handumdrehen und ohne großen Aufwand erledigt. Hamsterkäfig reinigen: So geht’s! … Oh, vergiss übrigens nicht, deinen Hamster vorher herauszuholen.

Das Reinigungsritual, Schritt für Schritt

Sobald dein Hamster an einem sicheren Ort untergebracht ist, kannst du loslegen! Bevor du aber enthusiastisch zu Reinigungsmitteln, Müllsäcken & Co. greifst, solltest du die Ausstattung des Hamsterkäfigs zuerst etwas genauer unter die Lupe nehmen. Wo hat er sein Nestchen und wo steht sein Fressnapf? Obwohl sie auf dem ersten Blick ein wenig chaotisch erscheinen mögen, stehen die kleinen Nagetiere, was ihre Einrichtung betrifft, auf Ordnung. Nach der Reinigung solltest deshalb du das Mobiliar dorthin zurückstellen, wo es vorher war. Wie dieses Reinigungsritual aussieht, verraten wir dir:

  1. Egal, ob Laufrad, Wasserflasche, Röhren oder Treppen: Entferne die Innenausstattung.
  2. Mach’ die Mülltüte auf und entsorge Einstreu, Stroh und Sand.
  3. Obwohl herkömmliche Reinigungsmittel zweifellos alle Bakterien und Keime beseitigen würden, ist deren meist intensiver Geruch nicht für die empfindlichen Näschen von Hamstern geeignet. Aus diesem Grund reicht in diesem Fall ausnahmsweise warmes Wasser mit einem Schuss Essig aus, den Käfig von Schmutz und schlechten Gerüchen zu befreien.
  4. Lass’ den Käfig komplett trocknen! Du möchtest schließlich verhindern, dass die frische Streu nachher direkt am Boden kleben bleibt.
  5. Befülle anschließend den Boden des Käfigs mit neuer Streu und Sand.
  6. Nun ist der Käfig blitzblank sauber. Jetzt sind Trinkflasche und Fressnapf an der Reihe. Spüle sie gründlich mit warmem Wasser aus. Nur wenn sie richtig verschmutzt sind, kannst du einen Schuss Essig oder ein kleines bisschen Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) verwenden.
  7. Stelle das Mobiliar deines geliebten Nagetiers wieder in den Käfig zurück. „Sit back and relax“, heißt es jetzt. Dies gilt allerdings nicht für deinen Hamster, denn auch am nächsten Abend wird das wieder saubere Laufrad sicherlich wieder voll in Betrieb sein!

Dein lieber Hamster wird jetzt also nicht nur sein Laufrad, sondern auch seinen sauberen Käfig wieder in vollen Zügen genießen können. Die nächste, richtige Reinigung sollte dieses Mal aber nicht lange auf sich warten lassen. Dein Hamster freut sich schon tierisch darauf und dein Frag Team Clean natürlich auch!

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar